Susanne Falleram 18.07.2018

Eine Wimpernverlängerung kann einen wunderschönen Augenaufschlag zaubern – oder völlig in die Hose gehen. Das zeigen die folgenden Horrorbilder der Kosmetikerin Emma Dhanjal.

Sie stammen von einer Frau, die in Dhanjals Beauty-Salon im australischen Perth gekommen ist, um ihre Wimpern retten zu lassen. Nach einer Wimpernverlängerung waren diese völlig verklebt und standen kreuz und quer in Büscheln:

So blieb der Kosmetikerin nichts anders übrig, als die Fake-Wimpern zu entfernen, die für Entzündungen im und ums Auge sorgten. Doch mit der Verlängerung lösten sich leider auch die echten Wimpern der Frau – eine fatale Konsequenz, wenn künstliche Wimpern nicht ordentlich geklebt werden. (Wie das geht, erfährst du hier!)

Furchtbar, oder?! So ganz ohne Wimpern dazustehen, ist wirklich grausig, die Frau von den Bildern musste nach dem Entfernen sogar warten, bis sich ihre natürlichen Wimpern wieder vollends erholten haben, ehe sie an eine neue Verlängerung denken konnte.

Darum warnt Emma Dhanjal auch unter ihrem Facebook-Post: „Bitte informiere dich ganz genau, bevor du dir eine Wimpernverlängerung machen lässt.” In einem renommierten Kosmetikstudio sollte ein solcher Fehler nicht passieren, darum muss man wirklich ganz genau aufpassen, in wessen Hände man sich begibt. Und nicht am Geld sparen, der Gesundheit zu Liebe.

Wir greifen dann doch lieber zu einer guten Wimperntusche, oder?! Welche Top-Mascaras es schon für unter vier Euro gibt, erfährst du hier:

Das sind die besten Mascaras unter 4 Euro

Ganz schön heftig, oder? Hast du schon mal schlechte Erfahrungen mit einer falsch geklebten Wimpernverlängerung gemacht? Berichte uns gerne davon in den Kommentaren.

Bildquelle:

iStock/licsiren

Hat Dir "Horror-Bilder: Wenn eine Wimpernverlängerung schiefgeht" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?