Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Perfektes Make-up

Lidschatten auftragen: Profi-Tricks für einen makellosen Look

Lidschatten auftragen: Profi-Tricks für einen makellosen Look

Mit dem richtigen Augen-Make-up kannst du im Handumdrehen einen wachen oder sexy Blick kreieren. Für einen dreidimensionalen Look brauchst du neben Mascara auch Lidschatten. Die Anwendung ist für Anfänger aber eine große Herausforderung. Wir zeigen dir daher mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du Lidschatten aufträgst, Patzer nach dem Schminken entfernst und welche Produkte deinen Look auf ein Profi-Level heben.

Ein Muss: Lidschatten-Primer

Bevor es mit dem Auftragen des Lidschattens losgehen kann, benötigst du wie auch bei der Foundation die richtige Basis. Natürlich kannst du auch auf einen Primer verzichten, ohne setzt sich Lidschatten aber schon nach wenigen Stunden in den Augenfältchen ab und wirkt weniger farbintensiv. Bevor du also Lidschatten aufgrund der vermeintlich kurzen Tragezeit entsorgst, solltest du es erst noch mit einer geeigneten Grundierung probieren.

Selbst Profi-Visagisten wie die bekannte YouTuberin Tati Westbrook schwören auf diesen günstigen Lidschatten-Primer: Der Photofocus™ Eyeshadow Primer von Wet n Wild ist schon für ca. 4,30 Euro bei Amazon erhältlich.

Primer Lidschatten

Für etwas höhere Ansprüche können wir auch den gehypten Lidschatten-Primer Eyeshadow Primer Portion von Urban Decay empfehlen, den du für knapp 37 Euro bei Amazon bekommst. Dank der Ergiebigkeit hast du trotz des hohen Preises lange etwas von dem Produkt. Wer mal keinen Primer zur Hand hat, kann stattdessen aber auch hellen Concealer verwenden, denn auch diese Grundlage lässt Lidschatten besser haften.

Die besten Lidschatten-Pinsel

Wenn Lidschatten nicht richtig am Lid haften und verschmieren, liegt dies häufig mehr an der falschen Technik beim Auftragen als am Produkt selbst. Anstelle der mitgelieferten Schwämmchen-Applikators solltest du daher lieber in ein Pinsel-Set oder mindestens drei essenzielle Pinsel investieren: einen großen Lidschatten-Pinsel, eine Blender Brush und einen feinen Lidschatten-Pinsel. Diese drei sind unabdingbar, um die Farben schön ineinander zu verblenden.

Alle notwendigen Pinsel findest du im Beststeller-Pinsel-Set von Lamora für knapp 11 Euro. Das Beste: Alle Pinsel sind nach Anwendung beschriftet – perfekt für Anfänger! 

Pinsel Set

Lidschatten auftragen: Die richtige Technik

Pinsel in den Lidschatten und raufs aufs Lid – was kann da schon so schwer sein? Mehr als du denkst! Viele Anfänger machen den Fehler, viel zu viel Lidschatten zu verwenden, anstatt die Farben Schicht für Schicht aufzutragen. Für den Einstieg sollte du zudem mit überschaubaren Lidschatten-Paletten experimentieren.

Maybelline The Nudes Lidschatten Palette, 12 Farben in einer Lidschattenpalette, sanfte und sinnliche Taupe-, Sand- und Bronzetöne, für den angesagten Nude-Look

Maybelline The Nudes Lidschatten Palette, 12 Farben in einer Lidschattenpalette, sanfte und sinnliche Taupe-, Sand- und Bronzetöne, für den angesagten Nude-Look

So sorgst du Schritt für Schritt für den Profi-Look:

  1. Lidschatten-Primer auftragen: Dafür eine kleine Menge auf den Handrücken oder eine Mischpalette geben und mit dem Zeigefinger auf deine Lider auftupfen.
  2. Wer eher fettige Haut hat, sollte den Primer mit einem neutralen Setting-Puder haltbarer machen. Dafür einfach eine kleine Menge mit einem Puderpinsel auf die Augenlider geben.
  3. Trage mit dem großem Lidschatten-Pinsel die Hauptfarbe auf dem gesamten beweglichen Lid auf. Bei Alltags-Looks ist das üblicherweise ein nicht zu dunkler neutraler Ton, wie bspw. Champagner, Beige, Terracotta oder ein sanftes Apricot. Aber Achtung: Viel hilft hier nicht viel! Vor dem Auftragen den Pinsel immer leicht abklopfen! Bist du mit der Farbintensität nicht zufrieden, hilft auch kein dickes Auftragen. Stattdessen solltest du in einen höher pigmentierten Lidschatten investieren.
  4. Dieser Schritt ist vor allem für Personen mit Schlupflidern entscheidend, da du hiervon am meisten sehen wirst: Trage mit der Blender-Brush einen dunkleren Farbton entlang deiner Lidfalte auf. Nimm auch hier nicht zu viel Lidschatten mit dem Pinsel auf. Für einen natürlichen Look solltest du den Pinsel locker am Ende des Griffes halten und die Farbe ganz sanft verblenden.  So entsteht keine markante Linie. Bist du mit dem Look zufrieden, kannst du jetzt schon Mascara und wahlweise noch Eyeliner auftragen. Für mehr Tiefe, fahre mit Schritt 5 und 6 fort.
  5. Optional: Für einen dreidimensionaleren Look tupfst du mit dem großen Lidschatten-Pinsel noch einen hellen schimmernden Ton auf die Mitte des Augenlides. Sollen deine Augen größer erscheinen, tupfst du mit einem kleinen Pinsel noch etwas in den inneren Augenwinkel.
  6. Optional: Nimm einen dünnen Eyeliner-Pinsel und trage einen dunklen Lidschatten (z.B. grau oder dunkelbraun) an der äußeren Seite deines unteren Lids auf. Dieser Schritt empfiehlt sich vor allem in Kombination mit Eyeliner. Jetzt noch Mascara auftragen – fertig!

Klingt zu kompliziert? Creme-Lidschatten lassen sich auch gut mit den Fingern auftragen. Wie das funktioniert zeigen wir dir im Video-Tutorial:

Fallout vermeiden: Tipps für ein sauberes Ergebnis

Selbst wenn das Lidschatten Auftragen problemlos geklappt hat, wartet am Ende oft eine böse Überraschung: Auch der Rest vom Gesicht hat eine ganze Menge bunter Partikel abbekommen. Richtig ärgerlich, wenn man sich bereits mit Foundation, Concealer und Rouge geschminkt hat! Anfänger sollten daher immer mit dem Augen-Make-up anfangen und erst dann das restliche Gesicht schminken. So kannst du sogenannten Fallout – Lidschatten-Partikel, die meist auf den Wangen landen – ganz einfach mit einem Kosmetiktuch oder einem in Mizellenwasser getunkten Wattepad entfernen. Wer sein Augen-Make-up aber lieber am Schluss erledigt, dem können wir dieses hilfreiche Tool empfehlen, das wie ein Schutzschild wirkt:

Schützt dein Gesicht vor Lidschatten-Fallout: e.l.f. Studio Mascara & Shadow Shield

Schützt dein Gesicht vor Lidschatten-Fallout: e.l.f. Studio Mascara & Shadow Shield

Auch diese Schmink-Hacks lösen nervige Make-up-Probleme:

Frauen teilen ihre genialsten geheimen Make-up Tricks

Frauen teilen ihre genialsten geheimen Make-up Tricks
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)
Bildquelle:

Unsplash/Terricks Noah

Hat Dir "Lidschatten auftragen: Profi-Tricks für einen makellosen Look" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich