Foundation

In einer Drogerie oder in einem Kosmetikgeschäft wird man beinahe von dem großen Angebot erschlagen. In diesem vielfältigen Sortiment die richtige Foundation zu finden, kann sich durchaus zu einer kleinen Tagesaufgabe entwickeln. Diverse Marken, Arten und Versprechungen lassen Dich ratlos vor der Frage stehen, welche Foundation wohl die geeignetste für Dich ist? Doch nun kommt die Rettung, denn wir verraten Dir, welche Tipps Du beachten solltest, um die ideale Foundation zu finden und wie Du sie richtig aufträgst.

Sicher kennst auch Du dieses Problem: Das perfekte Outfit ist gefunden und auch Deine Frisur entspricht Deinen Vorstellungen. Das Make-up sollte nun den Höhepunkt Deines Stylings darstellen, doch selbst mit dem schönsten Augenaufschlag und den vollsten Lippen hast Du das Gefühl, dass Dein Gesicht noch nicht so frisch und strahlend erscheint, wie Du es wir wünschst. Eine Foundation kann in diesem Fall die Rettung sein. Sie verleiht Deinem Make-up den finalen Feinschliff und sorgt außerdem dafür, dass Du ausgeruht und jugendlich aussiehst – egal wie lang die Nacht war. Jedoch solltest Du nicht wahllos zu einem Produkt greifen, das Dir als erstes ins Auge sticht. In Sachen Foundation gibt es nämlich den ein oder anderen Hinweis zu beachten, damit Dein Make-up nicht wie eine Maske aussieht.

Die richtige Foundation auswählen

Um die Foundation zu bestimmen, die am besten zu Deiner Haut und Deinen Ansprüchen passt, solltest Du erst einmal wissen, welche verschiedenen Foundationarten es gibt. Das Angebot reicht von flüssigen Foundations, die sich sehr weich anfühlen, die Haut aber auch beschweren können, über Kompakt- und Creme Make-ups, die häufig stärker pigmentiert sind und somit eine höhere Deckkraft aufweisen, bis hin zu Mousse- und Puder-Foundations, die eine Alternative für Dich sein könnten. Die beiden Letztgenannten sind besonders dann zu empfehlen, wenn Du Deiner Haut lediglich einen ebenmäßigen Teint verleihen möchtest. Bei einer trockenen und sensiblen Haut ist aber von einem Puder-Make-up abzuraten, denn es entzieht der Hautoberfläche zusätzlich Feuchtigkeit. Ideal für die Handtasche sind Fountation Sticks. Diese sehen aus wie ein Lippenstift und passen damit in jede Clutch oder Jackentasche, sodass Du auch im Büro oder auf einer Party jederzeit Dein Make-up auffrischen kannst.

Wichtig ist, dass Du Dir zunächst einmal überlegen musst, welchen Ansprüchen Deine Foundation gerecht werden muss. Möchtest Du Rötungen, Pickel oder Pigmentflecken abdecken, ist Dir ein Kompakt- oder Creme Make-up ans Herz zu legen. Achte bei fettiger Haut aber, dass die Produkte einen möglichst geringen Ölanteil aufweisen. Dieser sorgt nämlich zunächst dafür, dass sich Deine Haut wunderbar weich anfühlt, doch schon bald ist zu befürchten, dass die Talgproduktion durch die zusätzlichen Fettstoffe angeregt wird. Eine Foundation mit einem hohen Puderanteil wäre in diesem Fall also die bessere Entscheidung. Solltest Du aber nur kleine „Problemstellen“ kaschieren wollen, greife zu einer Flüssigfoundation, einem Mousse oder auch einer getönten Tagescreme. Diese Produkte lassen Dein Gesicht erstrahlen.

Foundation

Die Foundation muss den richtigen Farbton haben

Nachdem Du die Foundation gefunden hast, die zu Deinen Wünschen von einer perfekten Haut passt, kommt nun der wichtigste Schritt: Du musst den richtigen Farbton der Foundation auswählen. Für diese Entscheidung solltest Du Dir etwas Zeit nehmen, denn eine falsche Nuance kann aufgetragen schnell maskenähnlich wirken. Doch keine Angst: Es gibt einen einfachen Trick, den perfekten Foundationfarbton zu finden. Die meisten Geschäfte bieten die Möglichkeit an, die Kosmetik mit einem Testprodukt ausprobieren zu können. Wähle bei einem hellen Hautton also auch eine möglichst helle Nuance aus und trage ein wenig davon auf Deinem Handrücken auf. Arbeite die Grundierung gut in Deine Haut ein, damit Du siehst, wie das Make-up später im Gesicht wirkt. Die goldene Regel lautet: Wähle immer einen Farbton, der ein wenig heller als Dein natürlicher Teint ist, denn so haben unschöne Make-up Ränder keine Chance und Du verleihst Deinem Gesicht mehr Ausdrucksstärke. Mit Puder und Rouge kannst Du schließlich wunderbar Deine Konturen nacharbeiten. Doch natürlich kann es einmal passieren, dass Du den falschen Farbton einer Foundation erwischst. Auch hierzu haben wir einen S.O.S.-Tipp für Dich: In Deiner Kosmetiktasche sollte sich immer ein Puder befinden, das einen sehr hellen Ton aufweist. Solltest Du nämlich eine Foundation gewählt haben, die etwas zu dunkel ist, kannst Du mit dem hellen Puderton die Intensität der Farbe minimieren.

Foundation richtig auftragen

Nach der Wahl für das geeignete Produkt und die richtige Nuance kann die Foundation endlich zum Einsatz kommen. Bei einem flüssigen Make-up kann ein Pinsel oder Make-up Schwämmchen das Auftragen erleichtern. Trage die Foundation zunächst in der Mitte Deines Gesichtes, sprich auf Nase Kinn und die Mitte der Stirn, auf und arbeite Dich dann langsam nach außen vor. Bei den ersten Versuchen solltest Du für diesen Schritt etwas Zeit investieren, denn hier befinden wir uns in der Königsklasse der Schminkkunst. Wenn Du Unreinheiten oder Augenringe verdecken möchtest, kannst Du vorher mit einem Concealer oder Abdeckstift über die betroffenen Stellen gehen, sodass dein Tein noch gleichmäßiger wird. Trage die Foundation nicht zu dick auf, sodass Dein Make-up natürlich aussieht. Außerdem wird so die Gefahr verringert, dass die Grundierung nicht an jeder Gesichtspartie gleich gut verteilt wird. Haaransatz, Ohren und Hals sollten nicht ausgespart werden, da so ein Make-up Rand entstehen würde. Zum Finish fehlt nun nur noch das Puder. Es nimmt Deiner Haut den Glanz und lässt Dein Gesicht samtig weich erstrahlen.

Du siehst also, dass es gar nicht so schwer ist, eine Foundation auszuwählen, die perfekt zu Dir passt. Das nötige Wissen über die verschiedenen Foundationarten hast Du jetzt und mit ein wenig Übung und Know-How wird Dir auch bald das Auftragen der Grundierung leicht von der Hand gehen. Schon bald werden kleine Hautirritationen Deinem Styling nicht mehr im Wege stehen, denn mit der richtigen Foundation hast Du immer einen Begleiter an Deiner Seite, der Dich nicht im Stich lässt.

Bildquelle: Thinkstock/dolgachov

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?