Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Volle Brauen

Microshading: Für den natürlichen Brauen-Look!

Microshading: Für den natürlichen Brauen-Look!

Träumst du davon, perfekt geschwungene, volle Augenbrauen zu haben, die du nicht jeden Morgen mithilfe von zahlreichen Utensilien in Form bringen musst? Dann war bisher Microblading eine gute Option, um dem gewünschten Look näherzukommen. Doch es gibt nun eine Methode, mit der du ein natürlicheres Ergebnis erzielen kannst: Wie Microshading genau funktioniert und wie schön deine Brauen bald aussehen könnten, erfährst du hier.

Der Unterschied zum Microblading

Für all diejenigen unter euch, die sich jahrelang ihre Brauen mit Stiften mühevoll nachzeichnen mussten, war Microblading bisher die Methode schlechthin, um ein semi-permanentes Ergebnis zu erzielen, das einigermaßen natürlich wirkt. Auf jeden Fall besser als diese skurrilen Augenbrauenperücken! Mit dem neuen Microshading soll das aber noch besser funktionieren. Während beim Microblading feine längliche Ritze in die Haut graviert und mit Pigmenten gefüllt werden, wird die Farbe beim Microshading, ähnlich wie beim Tätowieren, punktuell und ausschließlich in die Lücken der vorhandenen Augenbrauen unter die Haut gebracht.

Damit sollen die Konturen der Augenbrauen nicht so extrem ausfallen, wie dies manchmal beim Microblading passieren kann. Insbesondere, wenn du dich in die Hände einer ungeübten Kosmetikerin begibst, können die Linien hinterher zu prägnant ausfallen. Nach natürlich vollen Augenbrauen sieht das dann leider ganz und gar nicht aus, wie man in dem folgenden Extrembeispiel sehen kann. Wenn du dieses Bild schon krass findest, solltest du dir unbedingt auch noch diese zehn bescheuerten Augenbrauen-Trends anschauen!

Für diese Menschen eignet sich die Methode

Wenn du also einen natürlichen Look bevorzugst, aber deine Augenbrauen etwas Unterstützung gebrauchen könnten, ist Microshading die bessere Wahl. Die kleinen Pünktchen, die dabei in die Haut gestochen werden, sollen sich außerdem besser für Menschen mit sensibler oder fettiger Haut eignen. Sowohl in der Haltbarkeit als auch im Preis unterscheidet sich Microshading allerdings kaum vom Microblading: Bei beiden Methoden musst du mit 300 Euro aufwärts für ein Ergebnis rechnen, das etwa 1 bis 2 Jahre halten wird. Wenn du erst einmal testen willst, wie du mit volleren Augenbrauen aussehen würdest, verwendest du am besten diesen wasserdichten Augenbrauenstift.*

So natürlich sieht das Ergebnis aus

Das obige Resultat kann sich schon echt sehen lassen, oder? Noch natürlicher wirken Augenbrauen jedoch, wenn sowohl Microblading als auch Microshading miteinander kombiniert werden. Micoblading erzeugt so den Eindruck von feinen Härchen, während Microshading für eine nuancierte Schattierung sorgt. Alles, was du über Microblading wissen musst, erklären wir dir hier.

Bei beiden Methoden solltest du aber beachten, dass sich  das Endergebnis erst nach einer Heilungsphase von etwa ein bis zwei Wochen zeigt. Direkt nach der Prozedur können deine Augenbrauen doch noch etwas zu stark pigmentiert aussehen. Du solltest also nicht sofort in Panik verfallen, sondern dich beim Heilungsprozess gedulden. Alle seriösen Kosmetikstudios werden dir außerdem anbieten, eventuelle Lücken kostenlos nachzubessern.

Könnten deine Augenbrauen Microshading gut gebrauchen? Oder hast du die Technik sogar schon ausprobiert? Dann sind wir gespannt darauf, zu hören, wie deine Resultate waren: Erzähl uns alles in den Kommentaren! Wenn du dir lieber nicht mit Skalpell und Nadeln im Gesicht rumhantieren lassen willst, stehen dir natürlich auch zahlreiche andere Optionen offen. Probier's doch mal mit diesen Augenbrauenstempeln, die ganz einfach zu handhaben sind!

Bildquelle:

iStock/ASashka
* Partner-Link

Was denkst Du?

Meine empfehlung für dich

Galerien

Lies auch

Teste dich