Gesichtswasser selber machen
Susanne Falleram 11.01.2017

Gesichtswasser, auch Toner genannt, benötigen wir zur täglichen Hautreinigung und Gesichtspflege. Kein Wunder also, dass es ganz schnell aufgebraucht ist. Unser Tipp: Statt es das nächste Mal nachzukaufen, kannst Du Dein Gesichtswasser selber machen! Das geht dank Hausmitteln einfach, schnell und günstig. Wie? Das zeigen wir Dir hier mit passenden DIY-Rezepten.

Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Parabene, Paraffine und Mikroplastik: In gekauften Kosmetik-Produkten sind allerlei Inhaltsstoffe drin, die zum einen gar nicht mal so gut für die Haut sind und zum anderen der Umwelt schaden, sobald sie ins Grundwasser gelangen. Genügend Gründe also, selbst aktiv zu werden und sich Naturkosmetik kurzerhand selber herzustellen. Ein hautfreundliches, pflegendes Gesichtswasser kannst Du beispielsweise anhand folgender Rezepte produzieren.

DIY Gesichtswasser

Gesichtswasser selber machen ist mit unseren Rezepten gar nicht so schwierig.

Gesichtswasser selber machen: Rezepte + Anleitung

Was Du für alle der folgenden Gesichtswasser-Varianten benötigst, ist eine leere Glas- oder Plastikflasche, die Du immer wieder befüllen kannst. Am besten nimmst Du dafür eine alte Flasche, die Du noch zu Hause hast und einmal kurz auswäschst.

# Gesichtswasser für normale und trockene Haut

Antibakteriell und antioxidativ sollte das selbstgemachte Gesichtswasser für normale und trockene Haut sein. Gesunde Inhaltsstoffe wie Vitamin C pflegen Deine Haut.

Du benötigst:

  • 2 Beutel grünen Tee
  • Den Saft einer halben Zitrone
  • 100 ml kochendes Wasser

Und so geht’s:

Gib den Zitronensaft in eine Schüssel. Schneide die Teebeutel nun auf und gib den Inhalt zum Zitronensaft. Verrühre das Ganze und lasse es für ein paar Minuten ziehen. Anschließend gibst Du das kochende Wasser dazu und rührst nochmal um. Die Mischung lässt Du jetzt so lange stehen, bis sie abgekühlt ist. Zum Schluss nochmal umrühren, das Gesichtswasser durch ein Sieb abseihen und in eine leere Flasche füllen – fertig!

# Gesichtswasser für fettige Haut

Hast Du ölige, unreine Haut, die zu Mitessern und Pickeln neigt, benötigst Du ein Gesichtswasser, das antibakteriell und entzündungshemmend wirkt. Zudem sollte es überschüssigen Talg abtragen können. Dieses einfache Rezept eignet sich hierfür besonders gut.

Du benötigst:

Und so geht’s:

Fülle beide Zutaten am besten mit Hilfe eines Trichters in eine leere Flasche, verschließe diese gut und schüttle Dein DIY-Gesichtswasser kräftig durch. Das war’s schon!

Kleiner Tipp: Wenn Du noch einen Teelöffel Heilerde* zum Gesichtswasser gibst, wirkt es besonders gut gegen Pickel!

# Gesichtswasser für Mischhaut

Antibakteriell und gleichzeitig pflegend sollte das Gesichtswasser für Mischhaut sein. Reine Haut bekommst Du dank Wattepads und dieser Mixtur!

Du brauchst:

Und so geht’s:

Gib zuerst das Wasser in eine leere Flasche und tröpfel dann das Teebaumöl hinein. Gut verschließen, durchschütteln, schon ist Deine DIY-Hautpflege startklar.

Hier findest Du weitere Kosmetik-DIY-Rezepte!

Artikel lesen

Endlich reine Haut: Diese 6 Tipps helfen wirklich!

Du träumst von reiner Haut? Wir haben fünf einfache Tipps für Dich, die Dir helfen, Unreinheiten schnell und wirksam bekämpfen. Tipp Nummer drei hat uns ganz schön überrascht!

Nichts wie ran ans Werk! Gesichtswasser selber machen schaffen selbst DIY-Neulinge. Hast Du gemerkt, dass alle Rezepte ohne Alkohol auskommen? Warum Gesichtswasser ohne Alkohol so gut ist, erfährst Du bei uns. Wir haben übrigens auch noch weitere DIY-Kosmetikrezepte für Dich parat! Hast Du eines unserer Rezepte ausprobiert? Verrate uns Deine Erfahrungen gerne in den Kommentaren!

Bildquellen: iStock/Tinatin1

*Partner-Links


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • beautyboy_ am 25.01.2017 um 16:40 Uhr

    Sehr guter Artikel. Ich glaub ich werde ihn auf meiner Seite was-tun-gegen-fettige-haut.net . Ich hoffe dass ist ok 🙂

    Antworten