Künstliche Fingernägel

Künstliche Fingernägel – ja oder nein? Anhand dieser Frage spaltet sich die Frauenwelt. Für die einen gehören künstliche Fingernägel zu einem gepflegten Äußeren dazu. Für die anderen sind Nägel aus Kunststoff oder Acryl ein absolutes Beauty-No-Go. Aber warum sich entscheiden, wenn Frau auch einen Kompromiss finden kann? Denn künstliche Nägel können auch natürlich aussehen.

Künstliche Fingernägel ganz natürlich

Künstliche Fingernägel frisch aus dem
Nagelstudio

Künstliche Fingernägel gehören für viele Frauen neben einer trendigen Frisur und einem dezenten Make-up zum gängigen Schönheitsideal. Schließlich ist ein gepflegtes Äußeres das A und O des Beauty-Alphabets – und dazu gehören nun einmal auch gepflegte, weibliche Fingernägel, die nicht brüchig oder von unschönen Rissen in der Nagelhaut umgeben sind. Da aber nicht jede Frau mit natürlich schönen und starken Fingernägeln gesegnet ist, schadet es nicht, in Sachen Beauty ein wenig nachzuhelfen. Als Hingucker unterstreichen künstliche Fingernägel nämlich nicht nur extravagante Outfits, sondern lassen Dich auch im Büro stets gepflegt aussehen. Wenn durch tägliche Strapazen ständig Dein Nagellack absplittert oder Deine Nägel einreißen, hilft nur noch eins: künstliche Fingernägel, die aber nicht künstlich wirken!

Künstliche Fingernägel ja, Unnatürlichkeit nein!

Natürliche Schönheit ist Trumpf, daher solltest Du darauf achten, dass künstliche Fingernägel nicht zu sehr nach Plastik aussehen. Neben der klassischen Maniküre bieten Nagelstudios daher auch einfache Verstärkungen oder Verlängerungen der Nägel mit Acryl oder Gel an. Bei der so genannten Naturnagelverstärkung wird der eigene Fingernagel mit einer Schicht bruch- und splitterfestem Modellagekunststoff überzogen und durch UV-Licht gehärtet. Die künstliche Schicht verleiht Deinem Nagel sozusagen eine Schutzschicht, damit er nicht so leicht brechen kann, sieht aber genauso aus wie ein natürlicher Fingernagel. Wenn Du Dich für künstliche Fingernägel entschieden hast, musst Du Dir eigentlich nur noch eine einzige Frage stellen: Acryl oder Gel? Denn Nagelmodellage kann anhand unterschiedlicher Verfahren durchgeführt werden.

Künstliche Fingernägel – Gel oder Acryl?

Hände mit künstlichen Nägeln

Schöne Fingernägel sind ein Muss

Damit Deine Fingernägel gepflegt aussehen, bietet sich eine regelmäßige Maniküre an. Im Studio wird Deine Nagelhaut von Profis vorsichtig hoch geschoben und die Fingernägel werden in Form gefeilt. Die Modellage im Studio ist zwar etwas kostspieliger als die Pflege zu Hause, dafür sehen Deine Nägel hinterher nicht nur perfekt aus, sondern selbst kleine Nagelschwächen können beseitigt werden. Wer sich nach langen Fingernägeln sehnt, kann sich zudem die Nägel anhand abnehmbarer Schablonen oder mit bleibenden Aufsätzen, so genannten Tips, verlängern lassen. Wenn Du es eher klassisch magst, sollten künstliche Fingernägel im French-Manicure-Look mit weißer Spitze und Rosé oder Pfirsich schimmerndem Trendlack genau Dein Ding sein.

Egal ob Acryl oder Gel – bei beiden Arten wächst der natürliche Nagel unter der Modellage weiter. So entsteht eine Lücke zwischen Nagelhaut und künstlichem Nagel. Je nachdem wie schnell der Nagel wächst, sollte die Lücke nach 2-6 Wochen wieder aufgefüllt werden. Experten empfehlen daher , die künstlichen Nägel zweimal im Jahr komplett zu entfernen. Dabei unterscheiden sich Acryl und Gel deutlich: Acrylnägel werden bei der Entfernung einfach in Aceton getaucht und lösen sich dadurch auf. Gelnägel müssen hingegen im Nagelstudio aufwendig und oft unangenehm abgefeilt werden, bevor die künstlichen Nägel erneuert werden.

Künstliche Fingernägel mit Acryl

Acrylnägel werden mittels einer Modellierflüssigkeit namens Liquid, die mit einem äußerst feinen Acrylpulver angemischt wird, modelliert. Nach dem Auftragen härten Deine künstlichen Fingernägel automatisch aus oder werden mit Hilfe von speziellem UV-Licht getrocknet. Acryl macht die Nägel stark und hält bis zu sechs Wochen auf Deinen Fingernägeln. Dabei können Deine künstlichen Fingernägel natürlich noch mit aufwendigen Mustern oder stylischen 3D-Designs aufgepeppt werden. Noch ein kleiner Tipp am Rande: Künstliche Fingernägel aus Acryl können in seltenen Fällen Allergien hervorrufen, daher solltest Du Dich über etwaige Reaktionen informieren.

Künstliche Fingernägel mit Gel

Wenn Du lieber auf Acrylnägel verzichten möchtest, kannst Du auch auf die Gel-Methode zurückgreifen. Hierzu wird ein spezielles Gel auf Deine Naturnägel aufgetragen und unter dem UV-Licht ausgehärtet. In Deutschland sind Gelnägel weit verbreitet, da sie den Ruf haben, verträglicher als Acrylnägel zu sein. Da Gel jedoch naturgemäß weicher ist als die harte Acrylmischung, beträgt die Haltbarkeit von Gelnägeln „nur“ zwischen zwei und vier Wochen. In das flüssige Gel können peppige Nail-Art-Elemente wie kleine Strasssteinchen oder süße Nagelsticker bestens eingearbeitet werden. Ob natürlich oder auffällig, mit oder ohne Lack, mit Schablonen oder extravaganten Mustern – natürlich entscheidest Du darüber, wie Du Dir Deine künstlichen Fingernägel gestalten lassen möchtest!

Künstliche Fingernägel selber machen

Eine einfache Maniküre kannst Du auch zu Hause durchführen. Das richtige Equipment ist nicht besonders teuer und lässt viel Platz für eigene Kreativität. Ganze Internetseiten und Drogierieabteilungen haben sich auf die Do It Yourself-Nagelkunst spezialisiert, verkaufen praktische Startersets für künstliche Fingernägel und geben brauchbare Tipps fürs erste Mal. Natürlich braucht es ein bisschen Übung, bis Du wie ein echter Profi mit Schablonen und Lacken hantierst. Mit der richtigen Anleitung kannst jedoch auch Du schon bald zur echten Nagelkünstlerin werden. Bei sehr empfindlichen, weichen oder brüchigen Nägeln wird der Gang zum Nagelstudio für Dich zur monatlichen Pflicht. Eine gute Behandlung kostet – je nach Studio, Umfang und Aufwand der gewählten Maniküre – zwischen 18 und weit über 60 Euro. Nimm doch Deine beste Freundin oder Deine Mutter mit zur Nagelpflege. So machen künstliche Fingernägel gleich noch mehr Spaß!

Gönne Deinen Nägeln ein echtes Verwöhnprogramm! Wenn du Dich einmal für künstliche Fingernägel entscheidest, wirst Du vermutlich zur Wiederholungstäterin, denn künstliche Fingernägel sind einfach ein Hingucker. Gute Beratung ist das A und O, schließlich möchtest Du Dich im Nagelstudio Deiner Wahl auch wohl fühlen. Schönheit kommt ja bekanntlich von innen – zumindest zum Teil. Schöne Fingernägel können für das perfekte Beautyprogramm allerdings auch nicht schaden!

Bildquelle: Thinkstock/Miss_J

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?