Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Buzz Topics
  3. Beschlossen: 2G+ für Gastro & neue Quarantäne-Regeln kommen!

Weitere Maßnahmen

Beschlossen: 2G+ für Gastro & neue Quarantäne-Regeln kommen!

Die Regierung unter der Leitung von Neu-Bundeskanzler Olaf Scholz hat weitere Verschärfungen der bestehenden Corona-Maßnahmen beschlossen. Geplant ist, die aktuell in der Gastro geltende 2G-Regelung durch 2G+ zu erweitern sowie die Quarantäne neu zu regeln. Hier sind die Beschlüsse.

2G+ für Restaurants und Cafés kommt

Während Bild sich zunächst auf eine neue Beschlussvorlage, die ihnen vorlag, berufen hatte, stehen die Entscheidungen jetzt fest: Nicht nur, dass die Regelung bezüglich des Zugangs zu Einrichtungen und Veranstaltungen der Kultur- und Freizeitgestaltung, die es aktuell nur Geimpften und Genesenen erlaubt, diese zu besuchen, weiter bestehen bleibt, sie wird sogar noch weiter verschärft. So wird in Zukunft bundesweit und inzidenzunabhängig der Zugang zur Gastronomie (Restaurants, Cafés etc.) für Geimpfte und Genese nur noch mit einem tagesaktuellen Test oder mit dem Nachweis einer Auffrischungsimpfung, sprich Booster-Impfung, erlaubt sein. Dies bedeutet 2G+. Die Begründung ist, dass Masken an diesen Orten nicht dauerhaft getragen werden können und sich die Virus-Variante so besonders leicht übertragen lasse.

Weitere Beschlüsse

Es wurden aber auch weitere Punkte bei der Bund-Länder-Runde beschlossen, die dafür sorgen sollen, dass wir die 5. Welle bestmöglich überstehen. Welche das sind, haben wir hier zusammengefasst:

  • Kontaktbeschränkungen für Geimpfte & Ungeimpfte sollen bestehen bleiben. Vollständig Geimpfte und/oder Geboosterte dürfen sich in Gruppen von maximal 10 Personen treffen. Für Ungeimpfte gilt weiterhin: Sie dürfen sich mit maximal zwei Personen eines weiteren Haushalts treffen. Kinder bis 14 Jahre sind hier ausgenommen.
  • 2G für den Freizeitbereich soll bestehen bleiben.
  • Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen.

Die Booster-Imfpung wird zu Schutz vor Omikron immer wichtiger. Alles Infos zum dritten Pieks bekommst du hier:

Booster-Impfung: Die wichtigsten Infos Abonniere uns
auf YouTube

Quarantäne-Regelung wird angepasst

Wie in den vergangenen Tagen von Politikern wie Gesundheitsminister Karl Lauterbach oft angeschnitten, werden die Quarantäne-Regelungen tatsächlich angepasst. In Zukunft wird das Ganze, wie Business Insider berichtet, wie folgt aussehen:

  • Kontaktpersonen, die durch eine Auffrischungsimpfung geboostert sind, müssen sich nicht mehr in Quarantäne begeben. Dies gilt auch für vergleichbare Gruppen (frisch Geimpfte und Genesene etc.)“, heißt es bereits in der Beschlussvorlage.
  • Für alle anderen soll die Quarantäne-Zeit 10 Tage betragen. Nach 7 Tagen ist aber eine Freitestung von Infizierten oder Kontaktpersonen durch einen negativen PCR-Test oder einem von Paul-Ehrlich-Institut zertifizierten Antigen-Schnelltest in einem offiziellen Testzentrum möglich.
  • Schüler*innen und Kitakinder können sich bereits nach 5 Tagen freitesten.
  • Beschäftige in z. B. Krankenhäusern oder Pflegeheimen sollen sich nach 7 Tagen mittels PCR-Test freitesten können, sofern sie 48 Stunden symptomfrei waren. Dies gilt dem besonderen Schutz vulnerabler Personengruppen und soll gleichzeitig dem Personalmangel entgegenwirken.

Vor Corona: Das waren die schlimmsten Seuchen aller Zeiten

Vor Corona: Das waren die schlimmsten Seuchen aller Zeiten
BILDERSTRECKE STARTEN (33 BILDER)
Bildquelle: Carstensen-Pool/Getty Images

Hat dir "Beschlossen: 2G+ für Gastro & neue Quarantäne-Regeln kommen!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: