Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Schafskälte 2021: Bleiben wir dieses Jahr verschont?

Zu früh gefreut?

Schafskälte 2021: Bleiben wir dieses Jahr verschont?

Gerade erst ist es in Deutschland endlich so richtig warm, schon könnte das nächste Wetterphänomen für Abkühlung sorgen. Die Schafskälte ist eine uralte Bauernregel und fällt auf die Tage zwischen dem 4. und dem 20. Juni – in dieser Zeit kann es laut Bauernweisheit noch einmal ungemütlich werden. Schlägt die Schafskälte 2021 wieder zu? Und wenn ja, wann?

Aktuell sind die Wetteraussichten rosig. Warme Luft aus der Sahara breitet sich über Europa aus und sorgt auch hierzulande endlich für warme Temperaturen. Für viele ist klar: Jetzt ist der Sommer da. Doch glauben wir einer alten Bauernregel, sollten wir uns besser nicht zu früh freuen. Die Schafskälte war für Landwirte lange Zeit eines der wichtigsten Wetterphänomene. Der lustige Name ist leicht erklärt.

Das steckt hinter der Schafskälte

Eine verdorbene Ernte konnte für Bauern früher schnell der Ruin sein und landesweit für Hunger sorgen. Deshalb musste man beim Bestellen der Felder besonders vorsichtig sein – und zum Beispiel im Kopf haben, dass es Mitte Mai zu den Eisheiligen noch einmal Bodenfrost geben kann. Für Schafsbauern war hingegen ein anderes Wetterphänomen besonders wichtig. Denn auch Mitte Juni kann es noch mal richtig kalt werden – vorher sollten die Schafe daher nicht geschoren werden.

Mit dem 4. bis 20. Juni ist der Zeitraum für die Schafskälte ziemlich lang. Nicht an all diesen Tagen muss es kalt sein, statistisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit jedoch groß, dass in dieser Periode ein Kälteeinbruch kommt, bevor es dann im Juli langfristig warm wird. Dieser fällt am häufigsten auf die Tage rund um den 11. Juni. Ist das auch 2021 so?

Auch wenn die Schafskälte noch mal eine kleine Unterbrechung bringen könnte. Der Sommer steht vor der Tür. Zeit, den Balkon richtig schön herzurichten. Im Video zeigen wir dir, wie du auch einen kleinen Balkon zum Hingucker machst:

Das sind die Prognosen für die Schafskälte 2021

Die ersten Tage der Schafskälte haben wir bereits gut überstanden. Während es im Osten fast durchgängig warm und sonnig war, hatte der Westen am Wochenende mit Stürmen und Regen zu kämpfen. Dementsprechend wurde es auch deutlich kälter. Mittlerweile ist aber fast überall in Deutschland der Sommer eingekehrt. War das bereits die Schafskälte und wurden einige Regionen Deutschlands gar ganz verschont?

Zunächst sah es so aus, als würde es tatsächlich pünktlich zum 11. Juni noch mal kälter werden. Aktuelle Prognosen sagen für die nächsten Tage und Wochen aber weiterhin heiteres Wetter an. Lediglich zum Ende des Monats sieht es aktuell so aus, als würden die Temperaturen noch mal unter 20 Grad fallen. Vielerorts ausgerechnet am 20. Juni, dem eigentlich letzten Tag der Schafskälte. Genaue Prognosen lassen sich aber natürlich noch nicht treffen. In den letzten Wochen ließ sich nur allzu gut beobachten, wie schnell Wetterprognosen sich ändern und auch mal daneben liegen können.

11 bekannte Bauernregeln, an denen wirklich etwas dran ist

11 bekannte Bauernregeln, an denen wirklich etwas dran ist
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle:

istock/Canetti

Hat Dir "Schafskälte 2021: Bleiben wir dieses Jahr verschont?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch