Leichter Snack

Was genau die Wassermelone so gesund macht

Was genau die Wassermelone so gesund macht

Wassermelonen sind als Snack an heißen Sommertagen sehr beliebt. Sie sind kalorienarm und der perfekte Flüssigkeitslieferant, ohne ein unangenehmes Völlegefühl zu hinterlassen. Aber nur den Wenigsten sind die gesunden Inhaltsstoffe der Wassermelone bekannt. Wir wollen die Frage klären: Ist die Wassermelone gesund? Und geben dir Tipps, wie du sie am besten genießen kannst.

Wassermelone: Der Kürbis aus Afrika

Kürbis? Hat sich da nicht jemand vertan? Nein, es stimmt wirklich. Die Wassermelone gehört pflanzlich gesehen zu den Kürbisgewächsen, wie auch Honigmelonen oder Gurken. Damit ist sie, anders als hierzulande vermarktet, ein Gemüse!
Die Wassermelone wächst als eine krautige, verrankte Pflanze auf dem Boden. Die Frucht – unsere Wassermelone – kann bis zu 60 Zentimeter lang werden und hat eine kugelige bis zylinderartige Form. Unter der ein bis vier Zentimeter dicken Rinde,  findest du das rote und wässrige Fruchtfleisch mit den dunkelbraunen bis schwarzen Kernen. Unterscheiden kann man die verschiedenen Melonenarten übrigens durch die Färbung auf der Außenseite.

Unter die Lupe genommen: Die gesunden Inhaltsstoffe der Wassermelone

Wie ihre nahen Verwandten, die Gurken, bestehen Wassermelonen circa aus 90 - 95 Prozent Wasser und haben, gerechnet auf 100 Gramm, gerade einmal 36 Kalorien! Und damit enden ihre gesunden Eigenschaften nicht! Für einen schnellen Überblick, habe ich dir die wichtigsten kurz erklärt:

  1. Vitaminbombe
    In den Fruchtfasern steckt das Immunsystem stärkende Vitamin C und das Vitamin A, das für eine schöne Haut und gesunde Augen sorgt.
    Tipp: Vitamin A ist ein fettlösliches Vitamin, um es in deinen Körper aufzunehmen brauchst du also etwas Fett. Ganz einfach kannst du dafür aus der Wassermelone und etwas Fetakäse einen leckeren Salat zaubern.
  2. Antioxidant: Lycopin
    Das Antioxidant ist eines der wirksamsten in der Bekämpfung von freien Radikalen (schädliche Abfallprodukte des Stoffwechsels). Außerdem weisen einige Studien nach, dass der Wirkstoff Krebserkrankungen vorbeugen und als oraler Sonnenschutz funktionieren kann. Neben Wassermelonen ist Lycopin auch in Tomaten enthalten.
  3. Mineralstoffe für eine Entwässerung
    Gemeinsam mit einem niedrigen Kalium- und Natriumgehalt und dem großen Wasseranteil, entwässert der Konsum von Wassermelonen deinen Körper und reinigt deine Nieren.
  4. Stärkung des Kreislaufs
    weiterer Pflanzenstoffe (Beta-Carotin und Citrullin) haben eine entspannende Wirkung auf die Blutgefäße und senken somit den Bluthochdruck. Das Citrullin hat außerdem noch eine ganz andere, stimulierende Wirkung ...

Nährwerttabelle

100 Gramm Melone enthalten folgende Inhaltsstoffe:

pro 100 g Melone
Kalorien 30 kcal
Fett 0,2 g
Kohlenhydrate 8 g
- davon Fruchtzucker 6 g
Eiweiß 0,6 g
Vitamin A 245 μg
Vitamin C 8,1 mg
Kalium 112 mg
Natrium 1 mg

Abnehmen mithilfe von Wassermelonen?

Die Melone ist mit nur 30 Kalorien auf 100 Gramm ein toller Snack, wenn du ein paar Kilos verlieren möchtest. Weil sie zum Großteil aus Wasser besteht, füllt sie deinen Magen, macht dich satt und versorgt deinen Körper mit viel Flüssigkeit. Denn oftmals naschen wir nicht weil wir hungrig sind, sondern aus Flüssigkeitsmangel. Außerdem ist die in der Melone enthaltene Aminosäure Citrullin ein totaler Fettverbrenner! Aus diesem Grund werden Citrullin-Kapseln gerne von Sportlern als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen. Um die positiven Effekte von Citrullin zu nutzen, sollte es 30 Minuten vor dem Training gegessen oder eingenommen werden.
Tipp: Zur Erfrischung: Probier doch mal Melonensaft, der schmeckt nicht nur gut, sondern hat auch kaum Kalorien!

Saisonfrucht Wassermelone: Kauftipps

Grundsätzlich sind Wassermelonen das ganze Jahr über verfügbar. Bei uns werden sie aber oft nur in den Sommermonaten verkauft. Abgepackte Melonenwürfel solltest du aber an jeder Salat und Snack-Theke im Supermarkt finden. Wenn die Wassermelone Saison hat, dann empfehlen wir dir auf den wöchentlichen Märkten auf Melonenjagd zu gehen. Dort ist Auswahl und Qualität der Früchte größer und preislich ist das Obst und Gemüse oft günstiger als im Supermarkt.

Um die Reife der Melone zu überprüfen, musst du nur gegen die Rinde klopfen. Ist der Klang dumpf und klangvoll, dann ist die Melone reif. Klingt sie eher hohl und metallisch, dann solltest du sie noch ein wenig reifen lassen. Um die Reife letztendlich genau zu überprüfen, musst du das Fruchtfleisch sehen: Es sollte gleichmäßig in einem saftigen Rotton gefärbt sein.

Du bist dir nicht sicher, ob du genügend Vitamine zu dir nimmst? Dann mach hier den Test:

Teste, ob du ausreichend Vitamine zu dir nimmst
Bildquelle:

Gettyimages/sveta_zarzamora, Unsplash/Yulia Khlebnikova

Hat Dir "Was genau die Wassermelone so gesund macht" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich