Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Neuer Service

Nachhaltig Shoppen: H&M liefert jetzt per Fahrradkurier

Nachhaltig Shoppen: H&M liefert jetzt per Fahrradkurier

Fahrräder sind bekanntlich das Lieblings-Fortbewegungsmittel der Holländer. Kein Wunder also, dass H&M unser Nachbarland ausgewählt hat, um eine neue Art der Lieferung zu testen: Seit Montag können Modeliebhaber ihre Pakete dort per Fahrradkurier bestellen und so mit etwas besserem Gewissen online shoppen. Doch wie funktioniert das und kommt die Fahrradlieferung bald auch nach Deutschland?

Wie funktioniert die Lieferung per Fahrrad?

Um seinen holländischen Kunden diesen „grünen“ Service zu ermöglichen, hat H&M sich mit dem Fahrradkurier-Dienstleister Fietskoeriers.nl zusammengetan. Der Kurierdienst ist in rund 30 Städten vertreten und deckt somit einen großen Teil des Landes ab. Die Pakete werden zunächst von Biogas betriebenen Fahrzeugen aus dem Hauptlager geholt und in lokale Lager gebracht. Dort holen die Fahrradkuriere sie ab und liefern sie zwischen 18 und 22 Uhr an die Kunden.

Online lässt sich die Option ganz bequem per Mausklick auswählen. Es handelt sich dabei um Next-Day-Delivery, die mit 4,99 Euro nicht teurer ist als der reguläre Service.

Warum bietet H&M jetzt die Fahrradkurier-Lieferung an?

„Wir sind froh, dass sich unsere Kunden immer stärker für das Thema Nachhaltigkeit interessieren und hoffen, dass sie diese klimafreundliche Methode ihre online gefundene Mode schnell nach Hause geliefert zu bekommen, lieben werden. Wir freuen uns, dieses Pilotprojekt auszuwerten und bald schon weitere spannende klimafreundliche Transportprojekte vorzustellen“, schreibt Pascal Brun, H&M‘s Head of Sustainability in der offiziellen Pressemitteilung.

H&M geht also auf den zunehmenden Wunsch der Kunden, nachhaltiger zu shoppen ein und weiß, dass auch der Transport dabei eine wichtige Rolle spielt. Der Konzern hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2040 nicht nur klimaneutral, sondern „klimapositiv“ zu werden – also mehr Treibhausgase zu kompensieren als H&M selbst verursacht.

Bringt das etwas?

Um sein Ziel zu erreichen, muss H&M noch an vielen weiteren Baustellen arbeiten: Nachhaltige Produktion, nachhaltige Stoffe und nachhaltige Verpackungen sind für ein umweltfreundliches Unternehmen ebenfalls wichtig. Die Lieferung per Fahrradkurier ist also nur ein kleiner Schritt auf einer langen Reise Richtung Nachhaltigkeit. Es ist aber definitiv ein Schritt in die richtige Richtung, der hoffen lässt, dass weitere Unternehmen diesem Beispiel folgen.

Tricks, wie du ohne viel Mühe nachhaltiger leben kannst

Tricks, wie du ohne viel Mühe nachhaltiger leben kannst
BILDERSTRECKE STARTEN (20 BILDER)

Kommt die Fahrradlieferung auch nach Deutschland?

„Da es sich bei der Einführung der Fahrradkurier um ein Pilotprojekt handelt, können wir zu diesem frühen Zeitpunkt noch keine Aussage über einen Roll Out in weiteren Märkten treffen“, erklärt eine H&M-Sprecherin auf desired-Anfrage. „Wir können Ihnen jedoch mitteilen, dass es noch weitere spannende Initiativen geben wird, mit welchen wir klimafreundliche Transportlösungen weiter voran bringen möchten, um unser Ziel zu erreichen, bis 2040 klimapositiv zu werden.“

Bildquelle:

H&M

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich