Kaschmir waschen
Christina Tobiasam 23.01.2018

So flauschig! Egal, ob Pullover, Strickjacke oder Tuch: Kaschmirwolle hält besonders im Winter richtig schön warm und sorgt für ein gemütliches Tragegefühl – und wirkt dabei sehr elegant. Da die luxuriöse Wolle aber auch einen stolzen Preis hat, will man bei der Pflege natürlich nichts falsch machen. Kaschmir waschen ist aber gar nicht so schwer, wenn man nur ein paar einfache Hinweise beachtet!

#1 Nicht zu häufig waschen

Kleidungsstücke aus Kaschmir sollten nicht nach jedem Tragen sofort in die Wäsche. Falls du keine Flecken auf dem Pullover entdeckst, kannst du ihn bis zu fünfmal anziehen, bis er gewaschen werden sollte. Dazwischen reicht es aus, wenn du ihn zum Lüften aufhängst.

#2 Wollwaschgang nutzen

Was muss ich beachten, wenn ich Kaschmir waschen will? Ist die Maschinenwäsche erlaubt, sollte man zur chemischen Reinigung greifen oder ist die Handwäsche die bessere Alternative? Tatsächlich sollte man bei Kaschmir der Waschmaschine den Vorzug geben. Am besten nutzt man einen speziellen Wollwaschgang. Falls dieser nicht vorhanden sein sollte, stellst du die Maschine auf 30 Grad und wählst nur eine geringe Drehzahl für den Schleudergang. Maximal 600 Umdrehungen pro Minute sollten es sein, um möglichst schonend mit dem Kaschmir-Lieblingsteil umzugehen.

Kaschmir pflegen

Kaschmir waschen geht ganz einfach!

Extra-Tipp: Wenn du dir unsicher bist, ob dein Lieblingspullover aus Kaschmir wirklich in der Waschmaschine gewaschen werden darf, schau einfach auf den Waschhinweis. Wenn du doch lieber eine Handwäsche durchführen willst, solltest du darauf achten, dass du lauwarmes Wasser verwendest und die Kleidung nicht lange einweichen lässt. Das Waschmittel solltest du gut ausspülen. Die nassen Teile darfst du übrigens nicht auswringen, sondern nur vorsichtig trocken drücken. Im Anschluss wickelst du sie in einen Handtuch, um die restliche Feuchtigkeit zu entziehen.

#3 Das richtige Waschmittel wählen

Um deine Kleidung möglichst lange schön zu halten, solltest du zum Wollwaschmittel greifen. Es wirkt rückfettend und ist frei von Bleichmitteln. Von Weichspülern solltest du dagegen die Finger lassen.

Extra-Tipp: Wer einen Fleck auf der Wollkleidung entdeckt, gibt einfach einen Klecks Haarshampoo drauf und steckt sie im Anschluss in die Waschmaschine. Langes Ausreiben dagegen ist keine gute Idee, da sonst Verfilzungen und Knötchen entstehen könnten.

Kaschmirwolle waschen

Auch Textilien aus Kaschmirwolle dürfen in die Waschmaschine.

#4 Langsam trocknen

Kaschmir sollte man nicht in den Trockner werfen und auch nicht unbedingt auf den Wäscheständer hängen. Am besten trocknet dein Kaschmir-Lieblingsteil, wenn du es flach hinlegst und ein trockenes Handtuch unterlegst. So verzieht es sich nicht, sondern bleibt schön in Form. Außerdem sollte Kaschmirwolle von der Heizung ferngehalten werden.

#5 Knötchen vermeiden

Um Knötchen vorzubeugen, solltest du deine Pullover immer auf links drehen, bevor du sie wäschst. So ist die Außenseite weniger Reibung ausgesetzt und Knötchen haben keine Chance! Außerdem hilft es, wenn du die Waschmaschine nur zur Hälfte füllst. Falls es schon zu spät sein sollte, und du bereits mit Fusseln kämpfst, empfehlen wir dir den Kauf eines Pilling-Rasierers*, um dein geliebtes Kaschmir-Teil wieder wie neu wirken zu lassen.

Wie du siehst: Kleidung aus Kaschmirwolle zu waschen und zu pflegen ist keine Wissenschaft – und geht sogar problemlos in der Waschmaschine bei 30 Grad! Wenn du dich an die Waschhinweise hältst und Wollwaschmittel verwendest, hast du noch lange etwas von deinen kuscheligen Lieblingsteilen. Hast du noch ein paar Tipps parat, die Kaschmir noch länger schön halten? Dann verrate sie uns gerne in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/Getty Images Plus/Lana_M, iStock/Getty Images Plus/natashamam, iStock/Getty Images Plus/pheigin


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?