Jeggings kombinieren
Katja Nauckam 14.03.2018

Die Jeggings ist die perfekte Kombination: So stylish wie eine Jeans und so bequem wie eine Leggings. Mit ihr holst du das Beste aus deiner Figur heraus, wenn du die passenden Schuhe und das richtige Oberteil dazu trägst. Wir zeigen dir, wie du eine Jeggings ideal kombinieren kannst, damit sie deiner Figur schmeichelt.

Jeggings kombinieren: Unsere Styling-Tipps

Es ist definitiv ein Missverständnis, dass nur schlanke Frauen Leggings oder Jeggings tragen können. Da jede von uns so ihre Problemzonen hat, sollte man jedoch wissen, wie man vor allem Hüfte und Bauch kaschiert und nicht gerade den Blick darauf lenkt. Das Problem beim Tragen von Leggings ist häufig, dass sie eher unglücklich kombiniert werden und dadurch unvorteilhaft auftragen. Eine Hose mit Stretchanteil liegt einfach immer hauteng an und betont jede deiner weiblichen Rundungen. Ich verrate dir ein paar Styling-Tricks, auf die du achten solltest, dann wird deine neue Jeggings bestimmt zu deinem Lieblingsteil.

5 Stylingsünden: So solltest du eine Leggings auf keinen Fall tragen

Artikel lesen

#1 Die Jeggings muss sitzen

Egal, für welches Modell du dich entscheidest, es muss definitiv sitzen und die richtige Länge haben. Nichts wirkt uncooler als eine ausgeleierte Jeggings, die noch dazu viel zu lang ist. Suche ein Modell heraus, das sich perfekt an deine Figur anschmiegt und kurz über den Knöcheln endet. Sie sollte bequem sitzen, ohne zu kneifen, darf aber auf keinen Fall Falten werfen. Wenn dein Lieblingsmodell doch mal etwas lang ist, krempelst du es einfach hoch – das sogenannte Flanking liegt sogar im Trend.

Shopping-Tipp: blaue Jeggings*, hellblaue Jeggings*, Jeggings mit Applikationen (Treggings)*

#2 Dunkle Jeggings lassen dich schlanker wirken

Wenn du weibliche Kurven besitzt und deine Oberschenkel etwas breiter sind, empfiehlt es sich generell, dunkle Hosen zu tragen. Wähle daher am besten eine dunkelblaue oder schwarze Jeggings. Sie lässt deine Beine schmaler wirken. Wenn du auf Muster stehst, ist das gar kein Problem. Du solltest jedoch wissen, dass Querstreifen eher auftragen und dich optisch breiter machen.

Shopping-Tipp: schwarze Jeggings*, dunkelblaue Jeggings*, graue Jeggings*

#3 Bluse und Shirt sollten oversized sein

Auf keinen Fall solltest du ein sehr kurzes Oberteil zu deiner Jeggings kombinieren. Da eine Jeggings die Hüften sehr betont, trägt ein Shirt hier unnötig auf. Am besten wirken weite Oversized-Blusen, die du gern vorn lässig in die Hose stecken kannst. Es eignen sich aber auch weite Hoodies oder Oversized-Shirts. So kaschierst du etwaige Pölsterchen und stiehlst deiner Jeggings nicht die Show.

Shopping-Tipp: Oversized-Hemdbluse*, Oversized-Bluse*, Oversized-Shirt*, Oversized-Hoodie*

#4 Sneaker betonen den sportlichen Look

Sneaker passen immer zu einer Jeggings und unterstreichen deinen sportlichen und bequemen Look. Deiner Sneaker-Auswahl sind dabei keine Grenzen gesetzt. Dieses Jahr geht der Trend zu wilden Stoffkombinationen und Farbmustern. Je nach Waschung und Farbe deiner Jeggings solltest du vielleicht nicht unbedingt gleiche Materialien kombinieren und Denim Sneakers zur Jeans tragen. All Stars oder die Klassiker von Adidas oder Puma gehen natürlich immer und lassen sich zur Jeggings lässig tragen. Welche Sneaker dieses Jahr im Trend liegen werden, liest du hier:

#5 Pumps und Stiefelletten lassen dich eleganter und größer wirken

Deine Jeggings wirkt gleich viel edler, wenn du dazu Pumps oder Stiefelletten trägst. Ein weiterer Vorteil der hohen Hacken: Sie ziehen dich optisch in die Länge. Wenn du also eher kleiner bist, dann wirken deine Beine mit einer gut sitzenden Jeggings und passenden Pumps viel länger. Von Flip-Flops oder Ballerinas zu Jeggings raten wir eher ab, da das schnell zu leger aussehen kann und die Eleganz flöten geht.

Shopping-Tipp: Stiefelletten*, Pumps*

#6 Der perfekte Hingucker zur Jeggings: Lederjacke oder Blazer

Du suchst die perfekte Jacke zu deiner Jeggings? Einen rockigen Style verleihst du deinem Outfit mit einer coolen Lederjacke. Wenn du etwas mehr um die Hüften hast und eine größere Oberweite besitzt, sollte die Jacke nicht zu eng geschnitten sein. Trage sie am besten offen. Zum eleganten Abendoutfit empfehlen wir dir einen dunklen Blazer. Das Trend-Piece auch in diesem Jahr ist jedoch die Bomberjacke. Hier darf es ruhig knallig bunt sein, solange deine Jeggings eher einfarbig ist und der Jacke nicht die Show stiehlt.

Shopping-Tipp: Bomberjacke im College-Style*, bedruckte Blousonjacke*

#7 Jeansjacke zur Jeggings? Ja, aber mit Farbunterschied!

Auch die Jeansjacke aus den 80ern feiert seit einiger Zeit wieder ihr Revival. Die große Frage ist: Geht Jeans zu Jeans? Grundsätzlich kannst du deiner Jeansliebe Ausdruck verleihen und mehrere Jeansteile zur Jeggings kombinieren. Sie sollten nur nicht dieselbe Waschung und Farbe haben, sonst wird es sehr schnell langweilig und einseitig. Wenn deine Jeansjacke also ein echter farblicher Hingucker in Hellblau ist, dann trage am besten hierzu eine graue oder dunkelblaue Jeggings.

Shopping-Tipp: blaue Jeansjacke*, graue Jeansjacke*

Wie wär’s mal mit einem Jeanskleid? So süß kannst du es kombinieren

Artikel lesen

Jetzt bist du perfekt auf deine Outfitwahl vorbereitet. Im Prinzip kannst du viele Teile zu deiner Jeggings kombinieren. Es kommt letztlich auch darauf an, in welchem Look du dich wohlfühlst und was zu deiner Figur passt. Wenn du dir noch unsicher bist, lade doch deine Freundinnen zu einem Mädelsabend ein und führe ihnen einige Styles vor. Viel Spaß beim Kombinieren!

Bildquelle:

iStock/Ales_Utovko
Instagram
* Partner-Links


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?