Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Lohnt sich das?

Zalando Wardrobe: Erfahrungen und Tipps zum Kleiderankauf

Zalando Wardrobe: Erfahrungen und Tipps zum Kleiderankauf

Bei Zalando kannst du nicht nur neue Kleidung shoppen, sondern auch deine Second-Hand-Teile gegen einen Shopping-Gutschein verkaufen – ganz bequem per App. Doch lohnt sich das wirklich, oder macht man auf dem Flohmarkt oder über Ebay, Kleiderkreisel und Co. mehr Gewinn? Ich habe Zalando Wardrobe getestet und zeige dir, für welche Kleidungsstücke das Angebot überraschend gewinnbringend ist.

Welche Kleidung akzeptiert Zalando Wardrobe?

Bevor du dich mit dem Verkauf deiner Kleidung an Zalando Wardrobe befasst, solltest du checken, welche Teile du loswerden willst. Hast du fast nur abgetragene Basics von H&M oder Zara? Dann sieht es leider schlecht aus, denn beim Sofortverkauf von Zalando Wardrobe werden nur folgende Kleidungsstücke akzeptiert:

  • Neuwertige / nur leicht abgetragene Damenkleidung
  • Nur Marken aus der Markenliste (checken per App)
  • Handtaschen
  • Schuhe

No-Gos bei Zalando Wardrobe:

  • Kinder- und Herrenbekleidung
  • Basics (z.B. einfarbige Tanktops oder T-Shirts)
  • Sportbekleidung
  • Kleidung ohne Marken-Etikett
  • Kleidung mit Flecken, Löchern, starkem Geruch, Pilling und Verwaschungen
  • Unterwäsche
  • Bademode
  • Schals
  • Mützen
  • Portemonnaies
  • Schmuck

Eine ganze Reihe an Kleidungsstücken kommt bei Zalando Wardrobe also gar nicht erst in Frage. Wenn du jedoch größtenteils deine eigene Kleidung aus den letzten paar Jahren verkaufen möchtest, könnte sich der Ankauf lohnen.

So funktioniert der Verkauf an Zalando

Um zu starten, brauchst du zunächst die Zalando Wardrobe-App (Android oder iPhone) – nicht zu verwechseln mit der regulären Zalando-App. Um zu erfahren, wie viel du für ein bestimmtes Kleidungsstück bekommst, gehst du so vor:

  1. Drücke auf das Plus-Symbol rechts unten in deiner Wardrobe-Ansicht.
  2. Schieße ein Foto von dem Kleidungsstück mit deinem Smartphone oder wähle ein bereits vorhandenes Bild aus. Beim Fotografieren musst du dir nicht viel Mühe geben. Es genügt völlig, das Kleidungsstück aufs Bett zu legen oder an einem Bügel hängend schnell abzufotografieren.
  3. Wähle nun die Marke des Kleidungsstücks aus. Bei meinem Test habe ich alle Marken in der Zalando-Liste gefunden, bis auf eine eher seltene Gothic-Szenemarke.  Selbst Produkte von der Konkurrenz, wie etwa die Asos-Eigenmarke wird akzeptiert. Findet die App die Marke nicht, kannst du das Teil leider nicht bei Zalando Wardrobe verkaufen.
  4. Nun musst du lediglich die Art des Kleidungsstücks auswählen. Hier stehen nur grobe Kategorien wie „Sweat & Strick“ oder „Hosen & Jeans“ zur Verfügung. Alle weiteren Angaben wie Farbe und Anlass sind nicht nötig, es sei denn, du möchtest etwas auf der Plattform „Marktplatz“ verkaufen, die ähnlich wie Kleiderkreisel funktioniert.
  5. Wenn du auf den Button für den Sofortverkauf an Zalando klickst, ist hier bereits der Preis angegeben. Bist du mit dem Preis zufrieden, landet der Artikel in deiner Sofortverkaufs-Box. Falls nicht, wird er weiterhin in deinem Profil gespeichert und du kannst ihn doch noch zu einem späteren Zeitpunkt oder an Privat über den „Marktplatz“ verkaufen.
  6. Du kannst nun weitere sieben Artikel hinzufügen. Anfänglich waren bis zu 20 Artikel erlaubt, derzeit ist der Ankauf auf 8 Kleidungsstücke pro Paket begrenzt.
  7. Bestätigst du den Sofortverkauf, bekommst du einen Versandschein und eine Auflistung deiner Kleidungsstücke mit Preisen per Mail geschickt. Diese musst du selbst ausdrucken.
  8. Ganz wichtig: Packe alle Kleidungsstücke in ein Paket, lege die Auflistung bei und klebe den bereits frankierten Versandschein darauf. Das Paket musst du nun lediglich bei DHL abgeben und zahlst kein zusätzliches Porto.
  9. Deine Kleidungsstücke werden nun überprüft. Stimmt alles, bekommst du nach etwa 7-14 Tagen eine Bestätigung und einen digitalen Zalando-Gutschein in Höhe des Ankaufpreises. Für diesen gilt weder ein Mindestbestellwert noch ein Ablaufdatum.
  10. Sollte ein Kleidungsstück nicht akzeptiert werden, weil zum Beispiel das Etikett fehlt, oder es Flecken aufweist, kannst du es wahlweise spenden oder an dich zurückschicken lassen. Bei meinen zwei Tests wurden jedoch immer alle Kleidungsstücke akzeptiert, auch wenn nicht alle neuwertig waren, sondern auch vereinzelt leichte Gebrauchsspuren hatten.

Preisbeispiele: Das bekommst du für deine Kleidung

Der Verkauf an Zalando Wardrobe kann sich durchaus lohnen – vor allem, wenn du mehr als nur 1-2 Teile loswerden willst. Ich habe bereits zwei Kleidungs-Pakete erfolgreich in Zalando-Gutscheine verwandelt:

  • 8 Kleidungsstücke für 42 Euro (Durchschnittspreis pro Kleidungsstück: 5,25 Euro)
  • 20 Kleidungsstücke für 124 Euro (Durchschnittspreis pro Kleidungsstück: 6,20 Euro)

Gewinnbringend sind vor allem Marken-Kleider, Tops und Blusen bringen deutlich weniger ein, Hosen und Röcke liegen im Mittelfeld. Besonders gefreut habe ich mich über die fast 16 Euro für ein S.Oliver-Kleid, das ich zu einem geringeren Preis in einem Secondhand-Shop gekauft hatte. Überraschend ist, dass preislich weder zwischen einem Abend- und einem Freizeitkleid, noch zwischen einer Hotpants und einer Jeans unterschieden wird.

Zalando Wardrobe Erfahrung app
Kleider lohnen sich bei Zalando Wardrobe besonders.

Kleidungsstücke mit hohem Ankaufspreis

  • Kleid von Lipsy: 7,17 Euro
  • Kleid von Prim I Am: 7,20 Euro
  • Kleid von AX Paris: 9 Euro
  • Kleid von Kuyichi: 9 Euro
  • Kleid von Religion: 10,17 Euro
  • Kleid von Vive Maria: 10,55
  • Kleid von Gestuz: 11,11 Euro
  • Kleid von S.Oliver Selection: 15,71 Euro

Kleidungsstücke mit niedrigem Ankaufspreis

  • Bluse von Benetton: 2,42 Euro
  • Kleid von b.young: 2,90 Euro
  • Kleid von Asos: 3,31 Euro
  • Hotpants von American Apparel: 3,33 Euro
  • Hose von Weekday: 3,34 Euro
  • Kleid von Vero Moda: 3,39 Euro

Alternativen zu Zalando Wardrobe

Ein großer Nachteil an Zalando Wardrobe ist, dass du für deine aussortierte Kleidung kein Geld, sondern einen Gutschein bekommst. Auf diese Weise sorgst du schnell dafür, dass dein Kleiderschrank wieder aus allen Nähten platzt – es sei denn, du machst anschließend keinen Großeinkauf, sondern nutzt den Gutschein, um dir das eine hochwertige Teil zu kaufen, das dir ansonsten zu teuer gewesen wäre. Wer seine Kleidung vorrangig verkaufen möchte, um mehr Geld in der Tasche zu haben, kann die folgenden Alternativen nutzen:

Momox Fashion: Secondhandkleidung gegen Geld

Bei Momox kannst du mittlerweile nicht nur Bücher, CDs und DVDs verkaufen, sondern auch Kleidung. Das Prinzip funktioniert ähnlich wie bei Zalando Wardrobe, allerdings gibt es hier leider keine App, sondern nur eine schlichte Webseite. Erlaubt ist auch Herren- und Kinderbekleidung, auch hier gelten aber Ausschlusskriterien wie Flecken oder fehlende Etiketten. Auf der Webseite kannst du direkt den Ankaufspreis ermitteln – zumindest theoretisch, denn bei meinem Test wurde leider keines meiner Kleidungsstücke akzeptiert. Vielleicht hast du aber mehr Glück, gefragt sind hier vor allem bekannte Marken.

Buddy & Selly: Ausschließlich für Designermode

Wer mit den angebotenen Ankaufspreisen für seine Designerteile bei Zalando oder Momox unzufrieden ist, kann es bei Buddy & Selly versuchen. Hier ist man spezialisiert auf Designermode, die nicht älter als fünf Jahre alt sein darf. Alle akzeptierten Marken findest du auf der Webseite. Wenn deine Marke akzeptiert wird, kannst du mit 40 bis 60 Prozent des Verkaufspreises rechnen. Den genauen Preis erfährst du allerdings hier erst nach dem Einsenden und der Überprüfung.

Fazit: Lohnt sich Zalando Wardrobe?

Für mich hat sich der Verkauf meiner Kleidung bei Zalando Wardrobe definitiv gelohnt. Nach einem erfolglosen Flohmarkt-Verkauf wollte ich einige Teile bereits verschenken oder in die Altkleidersammlung geben, da mir der Aufwand für das einzelne Verschicken bei Ebay oder Kleiderkreisel einfach zu hoch ist. Zum Glück habe ich es noch mal mit Zalando Wardrobe probiert, denn das Einstellen der Artikel geht richtig schnell und unkompliziert. Für das eine oder andere Teil hätte ich vielleicht beim Einzelverkauf mehr bekommen, der Zeitaufwand ist hier aber wirklich unschlagbar. Besonders lohnt sich das Verkaufen natürlich für eingefleischte Zalando-Fans: Nicht nur kannst du sofort wieder shoppen gehen, sondern alle neuen Einkäufe landen automatisch in deiner Wardrobe-Übersicht in der App und können nach ein paar Jahren schnell wieder verkauft werden.

Kannst du dich schwer von Kleidungsstücken trennen? Unser Test hilft dir dabei zu erkennen, was wirklich zu dir passt:

Welcher Style passt wirklich zu dir?
Bildquelle:

Getty Images/chokja

Hat Dir "Zalando Wardrobe: Erfahrungen und Tipps zum Kleiderankauf" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich