HomepageForenMamiBabybaby weint bitterlich immer beim anziehen

baby weint bitterlich immer beim anziehen

sandyshoream 21.01.2013 um 08:46 Uhr

hallo meine kleine ist 5 monate alt und eigentlich hat sie gerade eine gute phase… der sprung ist erstmal überstanden und sie lacht viel. nur beim anziehen ist es horror…. sobald ich mich nur daran mache ihren body zuzumachen oder ihr über den kopf zu ziehen, oder ihre sturmpfhose hochzuziehen brüllt sie los… und nicht nur so n gejammer…ne sondern richtiges gebrüll mit tränchen und allem,
dachte schon sie hat schmerzen…aber wenn ich sie sonst am körper berührere meckert sie nicht los.
ich versuche gerade schon das anziehen immer nur in etappen zu machen, aber das geht mir gerade ganz schön auf die nerven. vorallem weil gerade bei dem kalten wetter gerade echt viele schichten angesagt sind 🙂
habt ihr mir n tipp?

Nutzer­antworten



  • von arianetm am 21.01.2013 um 13:34 Uhr

    hey, ich kenne das auch. ich glaube das ist absolut normal.
    wir haben aufkleber mit kleinen tieren unter das regalkbrett (wo sie draufgeschaut hat) geklebt und ich habe sie ihr gezeigt. auch toll ist der o-ball in der zeit. wie gesagt, ablenkung ist alles.. später kannst du dann mit “wie groß bist du?” sie animieren die arme hochzustrecken und dir zu helfen. bei uns macht das jetzt sogar spaß 🙂
    alles gute!

  • von Bibi1908 am 21.01.2013 um 13:18 Uhr

    Hallo:) Das hatte meine Maus auch, das legte sich irgendwann von alleine. Ich hab irgendwann den Tipp bekommen sie abzulenken. Geb ihr irgendwas, womit sie in der Zeit spielen kann. Vielleicht ein feuchttuch oder ne leere Creme Packung etc. Was auch gut geholfen hat, wenn wir dabei fachsen gemacht haben. Z.b irgendwelche grimassen gezogen oder so getan haben als würden wir den Fuß nicht erwichen um die socken anzuziehen etc. Das fand sie ganz lustig und hat mehr gelacht statt geweint. Ansonsten, kann sie schon sitzen? Wenn ja kannst du mal versuchen sie mit einzubeziehen z.b das du ihr sagst “arme hoch” usw.
    Ansonsten kann man da nicht viel machen. Oder kann es sein, das es ihr einfach zu kalt ist? Vielleicht drehst du dann die Heizung für den moment etwas hoch damit ihr nicht zu kalt ist.
    Ansonsten versuch dich nicht dabei zu stressen, bleib ruhig und gelassen und red ihr zu. Wenn sie merkt das du unsicher wirst, dann wird sie es auch.
    Das erfordert eine Menge geduld, aber sobald sie mehr versteht wird das nachlassen 😉
    Viel Glück

  • von Danyshope am 21.01.2013 um 10:19 Uhr

    Ich mache da teils ein Spiel raus, sprich wer versteckt sich zB unter dem T-Shirt, das “Fußmonster” klaut die Socken, und beim Body ausziehen ist Bauch/Bärbrummen (mund auf den Bauch und dann brummen) angesagt. Wenn er ganz übel drauf ist ziehe ich ihm im badezimmer auf der badeunterlage um, da haben wir Füßbodenheizung. Er darf dann noch mehrere Minuten nackt strampeln, was besonders viel spaß macht, und Mama bei Bett-fertig-machen zuschauen. Habe aber auch festgestellt, wichtig ist das man sich nicht aus der Ruhe bringen läßt, nicht zögerst und ansonsten kein tamtam macht, sprich betteln, trösten oä. Mag bei meinem nur so sein, aber evtl hilft es ja dir bei Deiner Tochter auch. Muß aber auch dazusagen, meiner macht das nur wenn er einen wirklich besonders schlechten Tag hatte.

  • von heglam am 21.01.2013 um 10:10 Uhr

    Ja, das kenne ich auch. Mein Sohn hat teilweise geschrien wie am Spieß und dabei wollte ich ihn nur anziehen. Jetzt ist es langsam besser (9 Monate), aber immer noch ein Kampf. Hilft wirklich nur irgendwie ablenken, funktioniert bei uns aber auch nicht immer.

  • von CryingChildren am 21.01.2013 um 09:55 Uhr

    Hey, wir hatten das Problem so nicht, aber ich habe schon von vielen gehört, die das hatten. Da hat auch nichts geholfen, am besten du versuchst sie abzulenken, singst ein Lied oder gibst ihr was spannendes zum Spielen, was sie nur beim Anziehen bekommt.
    Ansonsten hilft meist nur die Zeit.
    Bei uns ist es nur manchmal abends schwierig, wenn sie über den Punkt hinaus ist und einfach übermüdet ist. Dann macht sie richtig Theater (versucht aufzustehen und klammert sich an mir fest) beim Wickeln und Umziehen, alles was im Liegen sein muss, versuche ich so schnell wie möglich zu machen und alles andere mache ich im Sitzen, dazu setzen wir uns auf ihren Spielteppich und ich zieh sie fertig an, während sie sich an mich kuschelt. Sie ist jetzt 18 Monate alt.

    Alles Gute.