Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Wie bringt ihr euer übermüdetes Baby zum Schlafen?

Hallo zusammen,
Sagt mal wie schafft man es ein übermüdetes Baby zum Schlafen zu bringen? Meine Tochter ist jetzt 8 Wo und schläft tagsüber so gut wie gar nicht, ausser ich trage sie die ganze Zeit herum oder gehe mit ihr imTragetuch spazieren (Kinderwagen mag sie leider auch nicht). Wenn sie nicht so übermüdet wäre, wärs ja noch ok, wenn sie nicht schläft, aber offensichtlich braucht sie Schlaf. Ich versuch sie bei den ersten Müdigkeitsanzeichen hinzulegen, aber sobald sie im Bett liegt geht das Gebrüll los. Hab schon viel probiert: schaukeln, streicheln, ssssccchhh Laute, reden, pucken... Sie hat dann nur einen Sekundenschlaf und zack ist sie wieder hell wach. Dann gehts von vorn los. Sie schreit sich auch nicht in den Schlaf (habs aus Verzweiflung auch schon mal probiert sie schreien zu lassen).Habt ihr noch Tipps? Nachts schläft sie übrigens super. Das ist ja schon was.
Danke schon mal!
von kgfs1909 am 30.08.2013 um 09:20 Uhr
Hey,
Unser Kleiner hat die ersten paar Monate tagsüber nur auf meinem Mann oder mir geschlafen. Weglegen ging bei ihm auch nicht. Ich fands aber nicht schlimm, dass er auf mir schläft - ich habe es genoßen, als er noch so klein war :-)
Schläft sie denn im Tragetuch? Dann kannst du sie ja drinnen lassen, während du was machst. Und sonst würde ich sagen, leg dich mit ihr hin und lass sie auf die schlafen.. Genieß die Zeit, wo sie noch so klein ist und auf dir schlafen und mit dir kuscheln will.
Unserer ist jetzt 10 Monate alt und da ist nicht mehr viel mit kuscheln mit Mama ^^

Ansonsten versuch wirklich sie auf den Bauch zu legen. Unser Kleiner hat dann tagsüber auch immer auf dem Bauch geschlafen. Und seit er 3 Monate alt ist schläft er auf der Seite bzw auf dem Bauch - das aber vor allem darum, weil er vom auf dem Rücken liegen einen Plattschädel bekommen hat.
Inzwischen dreht er sich eh dahin wo er will, liegt aber meistens auf dem Bauch :-)

von Fifilinchen am 30.08.2013 um 09:43 Uhr
Halli hallo, ich dunkele das Zimmer ab, kuschele sie ein und singe. Sie schreit dann meist noch eine Weile, aber wenn ich die Ruhe bewahre und weiter singe, kommt sie irgendwann auch zur Ruhe. Eine ruhige Umgebung und eben ein abgedunkeltes Zimmer wirken bei uns Wunder. Früher hab ich sie immer wieder hoch genommen, aber das hat eher das Gegenteil bewirkt. Deshalb lasse ich sie jetzt liegen und streichele ihr übers Köpfchen und das Händchen. Das vermittelt auch Nähe und sie kann selber zur Ruhe finden.
von ikabi84 am 30.08.2013 um 10:51 Uhr
Also wie meine Maus so alt war hatten wir auch hin und wieder das Problem, dass sie so müde war, dass sie nicht eingeschlafen ist. Meist hatte es solchen Abenden nicht mir dem Rhythums geklappt. Ich hab auch mal irgendwo gelesen, dass Kinder im Alter noch nicht dem Gefühl der Müdigkeit zurecht kommen, sie daher schreien. Ich habe sie dann immer gepuckt, dann war sie meist nach wenigen Minuten eingeschlafen. Zu dem Zeitpunkt hab ich abends im 22 Uhr auch noch gestillt, da hab ich sie entpuckt. Das pucken simuliert quasi die Enge im Mutterleib, dass gibt einem Baby wieder Sicherheit. Aber bitte nicht pucken, wenn dein Kind Bauchschmerzen oder Koliken hat. Probier es mal aus.
LG
von Bunnybel am 30.08.2013 um 11:37 Uhr
Bei meiner Tochter ist das auch so. Sie ist 4 Monate und seit Geburt an schläft sie so gut wie nie tagsüber, kommt nachts fast stündlich (will aber nicht trinken) und meckert. Hab auch alles versucht :/ Nichts hilft so richtig...wenn du einen Zaubertrick gefunden hast sag bitte bescheid
von heglam am 30.08.2013 um 13:33 Uhr
Warum rägst du sie dann nicht einfach im Tuch?! Das ist doch die Lösung des Problems.
Mein Sohn kann bis heute (16 Monate) nicht ohne Hilfe einschlafen. Einfach ins Bett legen habe ich gar nicht versucht, weil es nuzlos war. Ich habe ihn oft im KiWa gefahren (anfangs schlief er nur BEIM fahren) oder im Tragetuch getragen. Nach 4-5 Monaten schlief er im KiWa auch weiter, wenn dieser stand (das war dann schon toll) und im Tragetuch konnte man ihn dann auch mal ablegen. Jetzt ist es schon seit einer Weile so, dass ich mich mit ihm ins Bett lege, er gestillt wird und sich dann rumdreht und wir kuscheln. Manchmal weint er noch kurz, aber schläft dann ein und schläft auch schön.

Richte dich danach, was deine Maus braucht. So übermüdet sie auch nicht, wenn du sie eben trägst und sie dadurch schläft (Babys sind Traglinge!).

von Angelsbaby89 am 30.08.2013 um 13:48 Uhr
Hmm genau das hatten wir heute Nacht. Marlena war von 15 uhr mittags bis 00:30 wach. Das hatten wir noch nie. Sie war auch todmüde aber sie ist immer wieder aufgewacht. Hab heut mit der Kinderärztin telefoniert weil das wohl an ihren Blähungen lag und dir hat mir chamomilla empfohlen. Werd ich ml ausprobieren wenn es wieder so schlimm ist. Normalerweise schläft marlena nämlich super... soll wohl helfen und ist Homöopathisch
von Kalop am 30.08.2013 um 21:36 Uhr
Danke für eure Antowrten und eure Tipps. Ich werde mal alles durchprobieren. Da sie nachts super schläft und nur 1-2x kommt, ist es schon ok, wenn sie tagsüber nicht so viel schläft (andersrum wär schlimmer). Im Tragetuch schläft sie super und auch gern, aber sie wird ja immer schwerer mit der Zeit und sie dann stundenlang rumtragen wird dann anstrengend. Jetzt ist es ja noch ok und ich machs auch gern, weil sie so nah bei mir ist. Dachte nur sie muss auch lernen allein zu schlafen. Na ja, jedenfalls gut zu wissen, dass es euch auch so geht. Meine Umwelt will mir zusätzlich noch einreden, dass meine Maus nicht genug schläft und doch bitte nach jedem stillen 2 h schlafen soll. Sie will und kann das nicht. Ist dann quengelig, weil sie nicht richtig in den Schlaf findet und nur wenige Minuten schläft. Ich versuch mal eure Tipps und werd sehen wie es läuft.
Lg
von Angelsbaby89 am 30.08.2013 um 21:48 Uhr
Lass dir bloß nicht einreden dass dein kind XY Stunden zu schlafen hat! Jedes Kind ist individuell da kann man nicht pauschalisieren. DU als mama merkst wann sie müde ist - sobald sie abwesend wirkt, blicken quasi ausweicht und nicht mehr lacht kannst du davon ausgehen dass sie entweder ne pause von den Späßen braucht oder müde wird.

Dann gibst du ihr das was sie braucht und sch*** auf das was andere sagen :)
Ich weiß ist leicht gesagt aber ich mach gerade genau das gleiche durch. ..unsere Mäuse sind ca gleich alt (morgen 9 Wochen)

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch