Babylights
Christina Tobiasam 16.05.2018

Blonde Blocksträhnchen auf brünettem Haar waren gestern! Mit Babylights bekommst du einen natürlichen Look mit ganz sanften Farbreflexen. Wir erklären dir, was hinter der Haarfärbe-Technik steckt und welche Vorteile sie dir bringt!

Was sind Babylights?

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass manche Kinder viel hellere feine Strähnchen rund ums Gesicht haben als am Rest des Kopfes? Dieser jugendliche Look wird beim Färben von Babylights quasi kopiert. Deshalb auch der Name Baby + Lights (als Abkürzung für Highlights = Strähnchen). Das Markenzeichen sind also die heller gefärbten Strähnen, die das Gesicht einrahmen und dann sanft nach unten verlaufen. Aber nicht nur die vordersten Strähnen werden behandelt, auch der Rest des Haares bekommt fein gesetzte Highlights, die oft nur wenige Nuancen heller sind, als der aktuelle Farbton. Das Ziel ist ein möglichst natürlicher Look mit sanften Übergängen.

Mit welcher Technik werden Babylights gefärbt?

Babylights werden meistens freihändig mit einem Pinsel in die Haare gemalt. Häufig wird hierfür die Painting- oder die Balayage-Technik verwendet. Da nicht mit festen Mustern gearbeitet wird, ergibt sich ein individueller Look, der wirkt, als wäre die Sonne am Werk gewesen und nicht der Friseur.

Kennst du die Unterschiede zwischen Ombré und Balayage? Wir verraten sie dir!

Artikel lesen

Worauf solltest du achten?

Da Babylights einen natürlichen Look anstreben, solltest du darauf achten, dass du keine zu helle Nuance wählst. Schließlich soll es keinen harten Kontrast geben, sondern nur einen ganz sanften Effekt. Am besten wählst du eine Haarfarbe, die deiner aktuellen möglichst ähnlich ist oder leicht heller.

Welche Vorteile haben Babylights?

  • Sie sind pflegeleicht und müssen nicht ständig nachgefärbt werden. Das liegt auch daran, dass nur einzelne Strähnen 1 bis 2 cm unterhalb des Ansatzes gefärbt werden. Es reicht, wenn du sie alle 4 Monate beim Friseur auffrischen lässt.
  • Da du seltener zum Friseur musst und nicht das komplette Haar gefärbt wird, sind Babylights günstiger als andere Haarfärbe-Techniken.
  • Wenn du die Nase voll von den Highlights hast, kannst du sie einfach rauswachsen lassen. Daher eignen sie sich auch für alle, die ihre Naturhaarfarbe nur kurzzeitig etwas aufpeppen wollen.
  • Durch die helleren Akzente gewinnt dein Haar an Tiefe und wirkt dicker. So kannst du deine dünnen Haare voluminöser schummeln!

Welche Haarfarben-Trends sind dieses Jahr eigentlich angesagt? Unsere Bildergalerie verrät es dir:

Diese Haarfarbentrends sind 2018 angesagt!

Babylights sind eine tolle Lösung für alle, die ihre Haare aufhellen wollen, aber sich auch nicht ganz von ihrer Naturhaarfarbe verabschieden möchten. Die Highlights sorgen für einen Beach-Look, der pflegeleicht ist, und Lust auf Sommer macht. Was denkst du über die ganz natürlich wirkenden Reflexe im Haar? Wenn du Babylights bereits ausprobiert hast, freuen wir uns, wenn du deine Erfahrungen in den Kommentaren mit uns teilst.

Bildquelle:

Getty Images Entertainment/Matt Winkelmeyer, Instagram


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?