Haare entfärben Backpulver
Christina Tobiasam 09.04.2018

Backpulver kennen wir eigentlich eher als Zutat für Muffins, Kuchen und Co. Im Internet wird das weiße Pulver aber auch immer wieder als Wundermittel für Haut und Haar gehypt. Unter anderem soll man mit Backpulver auch die Haare entfärben können. Wir verraten, was an dieser Behauptung wirklich dran ist und was man auf jeden Fall bedenken sollte.

So soll es funktionieren

Die gute Nachricht erst einmal vorweg: Backpulver kann tatsächlich deine Haare aufhellen und so dafür sorgen, dass ein ungeliebter Rotstich oder Orangestich sich beseitigen lässt. Es gibt zwei Möglichkeiten der Anwendung:

  1. Vermische zwei Esslöffel Backpulver mit der Shampoo-Menge, die du normalerweise zum Haarewaschen verwendest. Gib das Ganze dann auf dein Haar und lass es ungefähr zwei Minuten einwirken. Im Anschluss wäschst du deine Haare mit klarem Wasser aus.
  2. Gib eine Tüte Backpulver in lauwarmes Wasser und verteile das Gemisch im trockenen Haar. Nach einer Einwirkzeit von 20 Minuten wäschst du das Pulver wieder aus.

Kleiner Tipp: Auch mit Kaiser-Natron kannst du deine Haare entfärben. Die bleichende Wirkung vom Natron ist sogar noch etwas intensiver.

Nicht zu früh freuen: Es gibt zwei Haken!

Die Haare mit Backpulver zu entfärben, hat leider auch zwei Nachteile. Erstens, kann Backpulver wirklich nur bei colorierter Mähne die Farbe aus den Haaren ziehen – und das auch nur bis zu einem gewissen Grad. Von dunklem Schokobraun auf Aschblond wird man die Haare nicht aufgehellt bekommen. Maximal eine oder zwei Nuancen sind möglich. Im natürlichen Haar wirkt Backpulver gar nicht aufhellend.

Backpulver Farbe aus den Haaren ziehen

Vorsicht, Haare entfärben mit Backpulver hat nicht nur Vorteile!

Zweitens, trocknet Backpulver die Haare stark aus und macht sie brüchig. Der Grund dafür: Es verändert die Haarstruktur und macht sie rauher. So hat Spliss leichtes Spiel. Du solltest deshalb im Anschluss möglichst eine Haarkur verwenden, um deine Haare optimal zu pflegen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Es gibt übrigens einige typische Fehler, die wir fast alle bei der Haarpflege machen. Unsere Bildergalerie verrät dir, wie du es besser machen kannst:

Diese 11 Fehler machen viele bei der Haarpflege!

Auch wenn du keine Wunder erwarten solltest, kannst du deine Haare mit Backpulver entfärben und leicht aufhellen. Bedenke aber, dass deine Haare durch dieses Experiment stark beansprucht werden und Spliss und Haarbruch die Folge sein können. Eine Haarkur im Anschluss sollte deshalb Pflicht sein. Hast du dir schon einmal mit Backpulver die Haare gewaschen, um ihnen Farbe zu entziehen? Verrate uns deine positiven und negativen Erfahrungen gerne in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/LiudmylaSupynska, ivandzyuba


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?