Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Haarmaske: Produkte & Tipps für deinen Haartyp

DIY & gekauft

Haarmaske: Produkte & Tipps für deinen Haartyp

Zu trocken, zu fettig, splissig oder glanzlos – Haarprobleme können vielseitig sein. Vor allem eine Haarmaske kann helfen, die Haare zu pflegen und dauerhaft gesund zu halten. Die besten Produkte und Haarmasken zum Selbermachen zeigen wir dir hier.

Kur und Conditioner sind schön und gut, doch wenn deine Haare erstmal richtig strapaziert sind, muss manchmal einfach eine Haarmaske bzw. Haarkur her. Durch die längere Einwirkzeit können die Wirkstoffe besser ins Haar eindringen und es von Grund auf reparieren und pflegen. Je nach Vorliebe kannst du dir eine passende Maske in der Drogerie besorgen oder eine individuell abgestimmte Haarmaske selber machen. Wir zeigen dir, welche Hausmittel und Produkte wirklich etwas bringen.

Good-Hair-Day dank einer Haarmaske
Die regelmäßige Anwendung einer Haarmske stärkt deine Mähne dauerhaft.

Beste Haarmaske: Wie finde ich das richtige Produkt?

Haarmasken gibt es viele, doch nicht jede ist auch für dich und dein Haar geeignet. Vor der Wahl der Kur solltest du dir deine Haare also erstmal ganz genau anschauen. Welche Wehwehchen haben sie und welchen Bedürfnissen muss nachgegangen werden? Wenn du du weißt, wie die Ausgangssituation deiner Haare ist, kannst du ein entsprechendes Produkt oder Hausmittel für dich wählen.

Haarmaske gegen trockenes Haar

Trockene Haare brauchen eine Extraportion Feuchtigkeit und Pflege. Eine gute Haarkur für dieses Haarproblem enthält also vor allem feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe. Wenn man die Kur wöchentlich wiederholt, hat man in diesem Fall gute Chancen, dass die Haare auf Dauer wieder geschmeidig und glänzend werden.

Unser Tipp gegen trockene Haare, die Haarmaske von Mermaid für ca. 20 bei Amazon:

Mermaid + Me Avo in Love Repairing Mask (200 ml) – Haarkur gegen trockene Haare

Mermaid + Me Avo in Love Repairing Mask (200 ml) – Haarkur gegen trockene Haare

Natürlich kannst du dir aber auch selbst eine Haarkur für trockenes Haar herstellen. Du braust dafür folgende Zutaten:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • 1 TL Honig

Vermenge für deine Maske ein Ei, einen Teelöffel Honig und zwei Esslöffel Olivenöl. Verteile die Haarkur im handtuchtrockenen Haar und wickele anschließend Frischhaltefolie und darüber ein Handtuch um deinen Kopf. Jetzt kannst du die Maske bis zu einer Stunde einwirken lassen. Deine Haare solltest du anschließend mit einem silikonfreien Shampoo ausspülen.

Haarmaske gegen fettiges Haar

Um fettige Haare und eine fettige Kopfhaut wieder auszubalancieren, ist es ratsam, Kuren mit beruhigenden und säurehaltigen Inhaltsstoffe zu verwenden. Sie sorgen dafür, dass die Talgproduktion etwas gehemmt wird. Gleichzeitig kommt es aber auch bei fettigen Ansätzen vor, dass die Längen und Spitzen ausgetrocknet sind. Um beide Bedürfnisse zu bedienen, solle die Maske also nicht zu säurehaltig sein und eine gute Mischung vorweisen.

Wir empfehlen bei fettigen Ansätzen und trockenen Spitzen die Haarmaske von Hair Biology, die es für ca. 5 Euro bei Amazon gibt: 

Hair Biology Cleanse & Reconstruct Haarmaske, 160ml, Bei Fettigem Ansatz und Geschädigten Spitzen

Hair Biology Cleanse & Reconstruct Haarmaske, 160ml, Bei Fettigem Ansatz und Geschädigten Spitzen

Oder du mischst dir einfach deine eigene Kur an, die du wöchentlich auf deine Haare austrägst. Alles, was du dafür brauchst:

  • 1 Zitrone
  • 50g Magerquark
  • 1 Ei

Fertige Deine Maske gegen fettiges Haar aus dem Saft einer Zitrone, 50 Gramm Magerquark und einem Ei an und trage den Brei auf dein handtuchtrockenes Haar auf. Aufgrund der Säure solltest du diese Maske jedoch nur etwa 15 bis 20 Minuten einwirken lassen.

Haarmaske gegen strapaziertes Haar und Spliss

Bei Spliss hilft nur die Schere? In schlimmen Fällen ist dies leider wahr. Gerade, wenn du dein Haar täglich stylst und mit Wärme behandelst, kann Haarbruch die Folge sein. Bevor du aber zum Friseur eilst, kannst du es zumindest ein paar Mal mit einer Haarmaske versuchen.

Gegen Spliss kann die Haarmaske von Coco & Eve helfen, die es bei Amazon für ca. 33 Euro gibt:

Coco & Eve Like a Virgin Haarmaske - Reichhaltige Haarmaske mit Kokosnuss & Feige

Coco & Eve Like a Virgin Haarmaske - Reichhaltige Haarmaske mit Kokosnuss & Feige

Die Kur ist dir zu teuer? Dann ist diese günstige DIY-Haarmaske das richtig für dich. Alles, was du dafür brauchst, sind:

  • 2 TL Honig
  • 2 Eigelb
  • 3 EL Walnussöl
  • Aloe vera-Gel

Misch den Honig, die Eidotter, das Walnussöl und das Aloe vera-Gel (wenn du hast, direkt aus dem Blatt der Pflanze) zusammen. Die Mischung gibst du dann vor allem in die Längen und Haarspitzen und massierst sie ein. Der Turban aus Frischhaltefolie und Frotteehandtuch sorgt auch hier durch den Wärmeeffekt für mehr Power.

Haarmaske für coloriertes Haar

Deine Haare sind coloriert, die Farbe wirkt aber stumpf und leblos? Dann muss eindeutig mehr Glanz her! Für diesen Fall gibt es natürlich ganz spezielle Kuren, die das Haar nicht nur reparieren, sondern auch einen Farbschutz für die Zukunft garantiert.

Unser Liebling ist die Color Brilliance Mask von Wella, die es für ca. 12 Euro bei Amazon gibt:

Wella Invigo Color Brilliance Mask Fine 150ml

Wella Invigo Color Brilliance Mask Fine 150ml

Wie oft sollte ich eine Haarmaske anwenden?

Eine Haarmaske muss keines Falls zum täglichen Ritual werden. Dennoch solltest du deine Haare ein- bis zweimal die Woche mit einer Kur verwöhnen. So solltest du bereits nach wenigen Wochen eine echte Veränderung sehen.

Du bist dir immer noch nicht sicher, welche Haarkur zu dir passt? Dann mach unseren Test:

Haar-Beratung: Welche Haarkur passt perfekt zu deinen Haaren?
Bildquelle:

Unsplash / Honey Yanibel Minaya Cruz

Hat Dir "Haarmaske: Produkte & Tipps für deinen Haartyp" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich