Master - aber wo?

Frage: Liebe Steffi. Ich will nach meinem Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften unbedingt noch einen Master dran hängen. Allerdings kann ich mich nicht entscheiden – Stockholm oder Greenwich. Beide Unis bieten mir ein abwechslungsreiches Vorlesungsangebot. Was meinst du? Welche Stadt eignet sich besser?

Antwort: Beide Städte sind sehr gut geeignet für diesen Studiengang, da hast Du Recht. Nun musst du also abwägen und Deine Entscheidung anhand von Kleinigkeiten fällen. Wenn du beispielsweise kein BAföG bekommst und nicht im Geld schwimmst, würde ich Dir Stockholm empfehlen, denn in Schweden gibt es keine Studiengebühren, ganz im Gegensatz zu England. Denn hier ist ein Studium sehr teuer und auch die Lebenserhaltungskosten sind sehr hoch. Als zweite wichtige Frage stellt sich, ob du vielleicht noch eine weitere Sprache – wie zum Beispiel Schwedisch – dazu lernen, oder nur Deine Englischkenntnisse verbessern möchtest. Kleiner Tipp: Für Kommunikationswissenschaften sind mehrere Sprachen sicherlich von Vorteil. Und dann solltest du natürlich noch überlegen, welches Land du interessanter findest. Magst du es lieber kalt und schneeig oder nass und durchwachsen? Vielleicht sprichst Du auch einmal mit ehemaligen Studenten der Universitäten. Im Netz findest Du auch viele Blogs zu diesem Thema. Und wenn Du Dich anschließend immer noch nicht entscheiden kannst, dann machst Du am besten eine Pro- und Contra-Liste. Die hat sich bei mir in der Vergangenheit auch oft bewährt. Oder entscheide nach Deinem Bauchgefühl. Viel Glück dabei und eine spannende Zeit im Ausland!


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?