Unhappy young heterosexual couple in bedroom
Diana Heuschkelam 10.02.2017

„Es sind ja nur Worte…“ Falsch! Was man einmal ausgesprochen hat, kann man so schnell nicht mehr zurücknehmen. Das gilt besonders für die folgenden Sätze, die in Beziehungen – besonders in Streitsituationen – häufig fallen. Denn wenn Du Deinem/r Partner/in diese Dinge an den Kopf wirfst, wird sich Eure Beziehung dadurch nachhaltig verändern.

#1: „Wenn ich Dir wirklich etwas bedeuten würde, dann würdest Du… “

Emotionale Erpressung ist nie eine gute Idee. Mit solchen Maßnahmen kriegst Du Deinen Partner vielleicht sogar dazu, zu machen, was Du von ihm verlangst, aber der Groll, den er dafür gegen Dich hegt, wird Eure Beziehung nachhaltig zum Negativen beeinflussen.

#2: „Du bist genau wie Deine Mutter/Dein Vater“

buffy is pissed

Du hast schon oft mitbekommen, dass sein Vater seine Partnerin zu wenig unterstützt oder vielleicht, dass er dazu neigt, extrem stur zu sein? Genau dieses Verhalten ist Dir auch bei Deinem Partner aufgefallen und Du willst ihm nun klarmachen, dass der Apfel nicht weit vom Stamm fällt? Das solltest Du besser nicht tun. Gerade bei Partnern, die eine problematische Beziehung zu ihren Eltern haben, ist dieser Satz ein rotes Tuch! Zudem ist diese Art der Kritik auch leider überhaupt nicht konstruktiv, sondern treibt den Partner nur in eine Abwehrhaltung. Erkläre ihm lieber sachlich, welches Verhalten Du an ihm beobachten konntest und wieso Du das Gefühl hast, dass es Eure Beziehung belastet.

#3 „Du bist ja IMMER das arme Opfer.“

Dein Partner beschwert sich oft über Dich und Du hast das Gefühl, ständig als Buhmann dargestellt zu werden, während er jegliche Verantwortung von sich abweist? Das mag vielleicht zutreffen, aber es bringt nichts, mit Verallgemeinerungen um sich zu werfen. Dadurch wird er sich und seine Sorgen nicht von Dir ernstgenommen fühlen und sich weiterhin ungerecht behandelt fühlen. Sage ihm lieber, dass Du bereit bist, Dir seine Bedenken anzuhören und mit ihm eine Lösung zu finden, wenn auch er sich gleichzeitig Gedanken darüber macht, ob er zu Eurer Streitigkeit beigetragen hat und wie auch er Verantwortung dafür übernehmen kann, dass Ihr Euch in Zukunft besser versteht.

Achtung auch bei Whatsapp. Wie du hier deine Beziehung gefährdest sagt unser Video:

#4 „Warum kannst Du nicht so sein wie als wir uns kennengelernt haben?“

Früher hat Dein Partner Dir Komplimente gemacht, er hat Dich gerne bei Treffen mit seinen Freunden dabeigehabt und Euer Sexleben war damals auch viel besser? All das sind Dinge, die in vielen Langzeitbeziehungen zum Thema werden und die natürlich nicht unter den Teppich gekehrt werden sollten. Doch, wenn Du mal ehrlich bist, wird es auch bei Dir Verhaltensmuster geben, die sich über die Monate oder Jahre Eurer Beziehung eingeschlichen haben und die Deinem Partner vermutlich auch negativ auffallen. Anstatt ihn also persönlich anzugreifen, solltet ihr Euch zusammensetzten und überlegen, wie ihr Eure Beziehung auch durch die Jahre noch frischhalten könnt.

Bildquelle: iStock/domoyega


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?