Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Liebe
  3. Beziehung
  4. Lügen in der Partnerschaft: In diesen Situationen ist es erlaubt!

Kleine & große Lügen

Lügen in der Partnerschaft: In diesen Situationen ist es erlaubt!

Wir alle sind in der Lage, jemanden anzulügen, das wissen wir. Doch in einer Partnerschaft ist das ein absolutes No-Go, oder? Normalerweise schon. Dennoch gibt es wohl die ein oder andere Situation, in der das nicht nur in Ordnung ist, sondern sogar angebracht. Du denkst dir jetzt bestimmt „Wie bitte? Wann sollte es denn okay sein, den anderen anzulügen?“ Und genau das wollen wir dir verraten!

Diese Formen von Lügen gibt es!

Ehrlichkeit ist natürlich extrem wichtig in einer Beziehung. Und trotzdem gibt es aus psychologischer Sicht einige Dinge, bei denen man seinen Herzensmenschen ruhig mal etwas anlügen kann. Doch bevor wir dazu kommen, klären wir erst mal, welche Arten von Lügen es überhaupt gibt.

#1 Die direkte Lüge

Das ist wohl die simpelste aller Lügen. Dir wird eine Frage gestellt und du lügst daraufhin ganz bewusst. „Hattest du schon mal was mit Xy?“ – „Nein.“ Mööööp, Lüge.

#2 Die Auslassungslüge

Hier geht es darum, etwas bewusst zu verheimlichen. Du wirst nicht danach gefragt, also erzählst du es auch nicht.

9 kleine Lügen, die in einer Beziehung okay sind

9 kleine Lügen, die in einer Beziehung okay sind
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)

#3 Die Salami-Taktik

Hier wird eine Lüge zwar zugegeben, jedoch wird weiterhin über die Umstände gelogen. Zum Beispiel können Zeitangaben vertuscht werden. Dann ist man nicht mehr drei Mal, sondern nur ein Mal fremdgegangen.

#4 Chronisches Lügen

Beim chronischen Lügen ist das Lügen schon zur Gewohnheit geworden und selbst die alltäglichsten Dinge werden verheimlicht. Oft haben diese Menschen bereits in ihrer Kindheit viel gelogen und es als eine Art Strategie verfestigt.

#5 Ungenauigkeiten und Auslassungen

Hierbei spielt die Macht der Gewohnheit eine wichtige Rolle. Sagst du deinem Partner oder deiner Partnerin immer noch, dass du ihn oder sie liebst, aber fühlst es eigentlich gar nicht mehr so richtig? Auch das ist im Grunde genommen eine Art von Lügen.

#6 Die Alltagslüge

Wie der Name schon verrät, wird hierbei über die alltäglichsten Dinge gelogen. Du lügst darüber, wo du gewesen bist oder was du erlebt hast.

Hast du vielleicht etwas wieder gut zu machen? Wie wäre es, wenn du deiner besseren Hälfte zeigst, wie sehr du sie liebst?! Wir haben ein paar Ideen für dich, wie du das anstellen könntest:

Die 5 schönsten Liebesbeweise Abonniere uns
auf YouTube

Wann darf man in der Partnerschaft lügen?

Kommen wir also dazu, wann es auch in einer Partnerschaft in Ordnung ist, zu flunkern. Die Regel ist hier eigentlich relativ simpel: Wenn es eine Notlüge ist ... die nicht das grundsätzliche Vertrauen zerstört! Psychologisch sieht das Ganze nämlich so aus: Angenommen, dein Freund hat heimlich eine Überraschung für dich geplant. Du weißt, dass er sich extrem viel Mühe gegeben hat, nur leider hast du eigentlich gar keinen Bock darauf, was nun ansteht. In diesem Fall ist es völlig okay, so zu tun als ob. Denn du wirst erst mal einen schönen Tag gemeinsam mit deinem Liebsten genießen und dankbar für seine Bemühungen sein. Irgendwann kannst du ihm dann sagen, dass Sache XY eigentlich gar nicht so dein Ding ist – nur eben nicht an diesem Tag.

Natürlich bedeutet das aber nicht, dass Lügen grundsätzlich okay ist in einer Beziehung. Hier muss man natürlich unterscheiden. Und zwar in Beziehungsstiftende – und Beziehungsstörende Lügen. Zum Ersteren gehören die kleinen Alltags- und Notlügen. Zum Letzteren zählt das Fremdgehen sowie manipulative und narzisstische Lügen. Vergiss trotzdem nicht, dass auch kleine Lügen Misstrauen säen können. Ja, es gibt Situationen, in denen kleine Lügen in Ordnung sind, aber ruhe dich nicht darauf aus. Am besten ist es, wenn du immer ehrlich und authentisch bist. Denn nur so kann eine Beziehung langfristig funktionieren.

Ab wann sollte man eine Lüge zugeben?

Paartherapeutin Kirsten Hellwig hat in einem Interview erklärt, dass man eine Lüge spätestens dann offenlegen sollte, wenn sie die Beziehung wirklich aktiv beeinflusst oder sogar beeinträchtigt. Wenn du zum Beispiel aufgrund deiner Lüge ein schlechtes Gewissen hast und dich deswegen anders verhältst, solltest du Klartext reden. Dein Partner oder deine Partnerin hat es verdient, dass du dann ehrlich bist und du solltest ihm oder ihr die Chance geben, selbst zu entscheiden, wie er oder sie damit umgehen möchte.

20 Lügen, die sich Paare am häufigsten erzählen

20 Lügen, die sich Paare am häufigsten erzählen
BILDERSTRECKE STARTEN (22 BILDER)
Bildquelle: Unsplash / Milan Popovic

Hat dir "Lügen in der Partnerschaft: In diesen Situationen ist es erlaubt!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: