Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Überraschende Studie: Hier lernen sich Paare am häufigsten kennen

Unerwartet!

Überraschende Studie: Hier lernen sich Paare am häufigsten kennen

Du bist auf der Suche nach der großen Liebe oder hoffst, ihr einfach nur über den Weg zu laufen? Gar nicht mal so einfach, schließlich gibt es hunderte Möglichkeiten, deinem Seelenverwandten zu begegnen. Mit einer neuen Studie wollten Experten es deswegen ganz genau wissen und fanden heraus, wo sich Paare heutzutage am häufigsten kennenlernen. Das Ergebnis zeigt eine überraschende Trendwendung.

Neue Wendung: Wo lernen sich Paare jetzt kennen?

Im Freundeskreis, Bekanntenkreis, bei der Arbeit oder doch eher beim Sport – wo finden Singles am häufigsten die Liebe? Hat sich auch das Dating-Portal ElitePartner gefragt und wollte deswegen dem Kennenlernen von Paaren auf den Grund gehen. Dazu befragten die Experten bei einer Studie mehr als 4.000 Paare, die ihnen von ihren persönlichen Erfahrungen berichteten. „So hat sich jedes dritte Paar, das zwischen einem und fünf Jahren liiert ist, online gefunden (35 Prozent). Fast jede zweite Beziehung (43 Prozent), die erst vor drei Monaten bis einem Jahr begann – eine Phase, die in weiten Teilen durch die Corona-Krise geprägt war – ist online entstanden“, heißt es in der Studie. Kein Wunder, schließlich müssen romantische Dates im Lieblingscafé oder Kino gerade ausfallen und stattdessen Alternativen gefunden werden. Zum Glück gibt es jedoch einige Alternativen, mehr dazu liest du hier. Während das Wachstum des Online-Datings also keine große Überraschung ist, sorgte die neue Reihenfolge der häufigsten Kennenlernen jedoch für Verwunderung.

Paare (Gesamt) Paare (1-3 Jahre) Paare (3-5 Jahre)
Über den Freundes- bzw. Bekanntenkreis, Nachbarn oder Familie 31,0% 28,4% 28,1%
Über das Internet / online 20,5% 33,6% 35,5%
Beim Ausgehen, z.B. Bar, Diskothek, Club, Café etc. 14,9% 11,4% 13,5%
Über die Arbeit, das berufliche Umfeld 14,8% 13,1% 11,9%
In der Schule, in der Ausbildung, beim Studium 10,4% 9,5% 11,7%
Über ein Hobby/Interessengebiet, z.B. Verein, Club, Ehrenamt, (Sprach-)Kurs etc. 6,5% 6,5% 10,3%
Per Zufall, z.B. im Supermarkt, in der U-Bahn, unterwegs etc. 4,2% 4,7% 3,1%
Beim Sport, z.B. Fitnessstudio, Tennisplatz, Joggen 3,3% 4,3% 4,3%
Im Urlaub, auf Reisen 3,3% 4,3% 3,8%

Obwohl der Freundes- und Bekanntenkreis genauso wie die Nachbarschaft und das familiäre Umfeld in den letzten Jahren die ungeschlagene Nummer Eins waren, verlieren die Klassiker langsam an Bedeutung und müssen dem Internet und seinen neuen Möglichkeiten vor allem in speziellen Altersgruppen weichen. Auch das Büro oder Hobbys wie das Fitnessstudio scheinen immer seltener zum gewünschten Liebesglück zu verhelfen. Besonders schlecht sieht es für verträumte Singles aus, die auf ein zufälliges Treffen irgendwo im Vorbeigehen hoffen. Lediglich vier Prozent der Paare gaben an, sich zufällig kennengelernt zu haben. Auch der Urlaubsflirt scheint keinen großen Erfolg mehr zu bringen und lediglich für ein kurzzeitiges Abenteuer auszureichen. Doch woran liegt es, dass zufällige Treffen nur selten in einer Beziehung enden?

Es müssen nicht immer die großen Geschenke sein, die die Liebe einer Person zeigen. Im Video zeigen wir dir, welche Liebesbeweise Herzen ebenfalls schmelzen lassen können: 

„Der Zufall ist kein hilfreicher Kuppler!“

Während wir verwundert sind, wie wenig erfolgreiche Interaktion im Alltag stattzufinden scheint, meint die Psychologin Lisa Fischbach: „Auf den passenden Partner per Zufall zu hoffen, ist mit dem Wunsch verbunden, so etwas Besonderes wie die große Liebe solle mit einer außergewöhnlichen Geschichte verbunden sein. Doch der Zufall ist kein hilfreicher Kuppler, da er selten diejenigen zusammenbringt, die auch auf Dauer zueinander passen. Da ist der Freundeskreis erfolgreicher: Dort trifft man Menschen aus einer ähnlichen Lebenswelt mit einer größeren Schnittmenge hinsichtlich der Einstellungen, Werte und Interessen.“ Genau deswegen würden Dating-Apps so gut funktionieren, weil sie ein ähnliches Vorgehen wie Bekannte und Freunde vorweisen würden. Sie würden sich die Interessen der Betroffenen genau ansehen und analysieren, was zusammenpasst. Ein Konzept, das wohl Früchte zu tragen scheint.

Du hast schon jemand kennengelernt oder hast es zumindest in der Zukunft vor und hast keine Lust auf lockere Bettgeschichten? Dann solltest du besonders achtsam sein und auf bestimmte Zeichen deines Dating-Partners oder deiner Dating-Partnerin achten. Meist verraten sie dir nämlich schon von Anfang an unbewusst, ob sie es ernst mit dir meinen und auf der Suche nach etwas Langfristigem sind: 

5 Anzeichen, dass er etwas Langfristiges will

5 Anzeichen, dass er etwas Langfristiges will
BILDERSTRECKE STARTEN (6 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Geber86

Hat dir "Überraschende Studie: Hier lernen sich Paare am häufigsten kennen" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich