Romantische Bekenntnisse

Liebesbriefe schreiben

Liebesbriefe schreiben

Liebesbriefe gibt es in vielen Variationen. Die berühmte Frage „Willst du mit mir gehen? - Ja, Nein, Vielleicht?“ kennst Du wahrscheinlich noch aus Deinen Grundschultagen. Doch dass Liebesbriefe auch viel kreativer sein können, nicht immer kitschig sein müssen und auch nach der vierten Klasse längst noch nicht out sind, scheint ein wenig in Vergessenheit geraten zu sein - die schönsten Liebesbriefe Vorlagen!

Liebesbriefe gehören zu den schönsten Liebesbeweisen und werden häufig ein Leben lang in Schuhkartons unter Betten aufgehoben. Zu den berühmten Verfassern der romantischen Schriftstücke an ihn zählen übrigens große Schriftsteller wie Goethe, Schiller oder Rainer Maria Rilke. Hier erhältst Du die wichtigsten Tipps, damit Deine Liebesbriefe ihre gewünschte Wirkung nicht verfehlen:

Liebesbriefe schreiben - Tipp Nr. 1: Nimm den Stift in die Hand

Im Zeitalter von SMS, E-Mails und Whatsapp scheint das Schreiben per Hand zur Seltenheit geworden zu sein. Getippte Liebesbriefe sind jedoch längst nicht so schön und persönlich wie Liebesbriefe, die mit Deiner eigenen Handschrift versehen sind. Ok, eine Sauklaue, die kaum zu entziffern ist, ist natürlich auch nicht von Vorteil. Wenn Du jemandem Liebesbriefe schreibst, solltest Du Dir also schon etwas Mühe geben, damit Dein Angebeteter nicht erst ein Übersetzungsbuch braucht, um Deine Hieroglyphen zu entziffern.

Du hast schon Erfahrung damit, Liebesbriefe zu schreiben? Dann teile Deine besten Tipps und Tricks mit uns und erzähle und Deine schönsten Geschichten! Du suchst noch Inspiration? Wir haben Dir die schönsten Liebesbriefe-Vorlagen zusammengestellt.

Liebesbriefe

Liebesbriefe
BILDERSTRECKE STARTEN (10 BILDER)

Liebesbriefe entwerfen - Tipp Nr.2: Nimm dir Zeit und sei persönlich

Liebesbrief-Generatoren aus dem Internet oder das Kopieren von Liebesbriefen aus Foren sind leider wenig originell. Auch vom Verwenden von Mustern und Vorlagen würden wir Dir dringend abraten. Wenn es Dir schwer fällt, die richtigen Worte zu finden, nimm Dir genügend Zeit. Es gibt schließlich einen Grund, warum Du Liebesbriefe schreiben willst. Also versuche diesen Grund zu formulieren und Deinem Schwarm oder Partner mitzuteilen, was Du empfindest. Das geht am besten mit Deinen eigenen Worten und dadurch kommen Liebesbriefe auch viel ehrlicher rüber.

Liebesbriefe schreiben - Tipp Nr.3: Sei nicht zu kitschig

Liebesbriefe können durchaus kitschig sein. Müssen sie aber nicht! Ehrlich gemeinte Zeilen über Deine Gefühle haben mit Kitsch nicht unbedingt etwas zu tun. Passe Deine Liebesbriefe am besten der Persönlichkeit Deines Angebeteten an. Ist er ein hoffnungsloser Romantiker? Ein Bad Boy? Oder eher ein schüchterner Typ? Für jeden Charakter lassen sich die richtigen Worte finden.

Liebesbriefe verfassen - Nr. 4: Lass Dich inspirieren

Damit Deine Liebesbriefe nicht langweilig werden, kannst Du Dir Inspiration suchen. Ihr habt einen gemeinsamen Song? Einen absoluten Lieblingsfilm? Oder etwas, was ihr besonders gerne zusammen macht? All dies kann Dich beim Schreiben inspirieren. Es gibt keine Regeln für Deine Liebesbriefe! Also sei kreativ und verleihe ihnen eine persönliche und einzigartige Note.

Liebesbriefe schreiben – Tipp Nr. 5: Schreibe, was Du nicht auszusprechen wagst

Liebesbriefe können Dir helfen, Dinge in Worte zu fassen, die Du Dich nicht auszusprechen traust. Du willst jemandem sagen, dass Du ihn liebst? Du willst Deinen Ex zurück? Oder Du bereust etwas zutiefst? Egal, ob tiefe Emotionen oder auch erotische Fantasien – Liebesbriefe bieten Dir die Chance alles zu schreiben, was Dir auf dem Herzen liegt. Und das solltest Du auch nutzen, denn es ist egal, wenn Du beim Schreiben der Liebesbriefe errötest oder kurz ins Stocken kommst. Schließlich sieht Dich niemand beim Verfassen Deines Werkes. Nur das Ergebnis zählt!

Liebesbriefe schreiben ist gar nicht so schwer. Und wenn Du unsere einfachen Tipps beherzigst, sollte eigentlich nichts mehr schief gehen. Also nimm Dir Stift und Papier und teile Deiner Liebe das mit, was Dir schon lange auf dem Herzen liegt.

Liebesbriefe schreiben – Tipp Nr. 6: Lass Deine Gefühle sprechen

In einem Liebesbrief an den Partner darf man den Gefühlen ruhig freien Lauf lassen. Viele Menschen in Beziehungen schreiben ihrem Partner beispielsweise dann einen Brief, wenn sie den Eindruck haben haben, sich im Gespräch nicht wie gewünscht mitteilen zu können.

Wenn er Dich so fühlen lässt, solltest Du ihn heiraten!

Während Du Deinem Partner einen Brief schreibst und eine Reise durch Deine Gefühle für ihn machst, stell Dir die Frage, ob er wirklich der Richtige ist. Wenn Du jede Nummer im folgenden Video mit „Ja!“ beantworten kannst, dann solltest Du ihn heiraten!

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich