Funny situation in bed. Young couple lying in bed and man with paper bag over head
Diana Heuschkelam 17.10.2018

Sorry, Belle, es scheint, als wäre es für euer Happy End doch besser gewesen, wenn das Biest sich nicht in den Prinzen zurückverwandelt hätte. Amerikanische Wissenschaftler haben nämlich herausgefunden, dass unattraktive Männer ihre Partnerinnen viel glücklicher machen als echte Schönlinge.

Worauf achtest du bei der Partnerwahl? Bestimmt findest du es anziehend, wenn dein Partner denselben Humor mit dir teilt und dich zum Lachen bringen kann. Auch Treue, Loyalität und gemeinsame Interessen stehen bei den meisten Frauen ganz oben auf der Wunschliste, wenn sie sich ihren Traummann ausmalen. Und – Hand aufs Herz – ein schönes Äußeres (was auch immer das für jeden individuell bedeutet) kann natürlich auch nicht schaden. Bei letzterem Wunsch scheint es nun aber ratsam zu sein, sich ein wenig zurückzuhalten. Denn laut einer Studie der Florida State Universität trägt es sehr zu deinem Glück bei, wenn dein Partner unattraktiver ist als du.

Die Wissenschaftler analysierten 113 neuverheiratete Paare, um herauszufinden, ob und wie sehr die Attraktivität beider Partner die gemeinsame Beziehung und die Zufriedenheit der einzelnen Partner beeinflusst. Dabei stellte sich heraus, dass Frauen, die ihre Ehemänner als besonders schön empfinden, ständig den Druck verspüren, abzunehmen. Klar, dass es nicht glücklich macht, wenn man sich ständig mit dem Liebsten vergleicht.

Worauf Männer und Frauen bei der Partnerwahl achten

Und wie sieht es beim anderen Geschlecht aus? Fühlen sich Männer auch eher zu vergleichsweise weniger hübschen Frauen hingezogen? Eine Speed Dating-Versuchsreihe von Wissenschaftlern der Warschauer School of Economics zeigt, dass die Herren der Schöpfung Frauen bei der Partnerwahl konsequent links liegen lassen, die sie als unattraktiv empfinden. Umgekehrt stellten die Forscher übrigens zunächst ähnliche Auswahlkriterien bei den teilnehmenden Frauen fest, doch hatten selbst gefühlt unattraktive Herren eine gute Chance auf ein zweites Date, wenn sie während des ersten Kennenlernens beweisen konnten, dass sie besonders intelligent waren.

Ist das Aussehen des Partners wirklich so wichtig?

Das Ergebnis der Florida-Studie legt nahe, dass das Aussehen beider Partner eine entscheidende Rolle dabei spielt, wie (un-)glücklich wir in unserer Beziehung sind. Doch ist das wirklich so? Die Forscher selbst sagen: jein. Viel wichtiger ist, welches Gefühl uns unser Partner vermittelt. Fühlen wir uns sicher in der Beziehung und von ihm geliebt? Und sind wir uns unseres eigenen Wertes auch selbst bewusst?

Tania Reynolds, eine der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen der Studie, erklärt: „Eine Möglichkeit, wie der Partner seiner wenig selbstsicheren Frauen helfen kann ist, ihr rückversichernde Dinge zu sagen wie: ‚Du bist wunderschön. Ich liebe dich, egal wie viel du wiegst.‘ Oder auch, indem man unterstreicht, welche Eigenschaften, abgesehen vom Aussehen, er an ihr liebt: ‚Ich mag, dass du eine liebevolle, kluge Partnerin bist, die mich unterstützt.‘“

Natürlich ist es nicht wirklich eine Grundvoraussetzung für unser Beziehungsglück, einen Partner zu wählen, den man im Vergleich „hässlicher“ als sich selbst findet. Trotzdem zeigt die Studie, dass unsere eigene Selbstwahrnehmung eine große Rolle dabei spielt, wie glücklich oder unglücklich wir sind.

Bildquelle:

iStock/Czanner, giphy.com


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • SandYeti691 am 15.11.2018 um 13:15 Uhr

    Wer??

    Antworten