Studie Intelligenz und Attraktivtät
Jessica Tomalaam 26.10.2016

Die Frage danach, wie wir eigentlich unseren Partner auswählen, beschäftigt die Wissenschaft immer wieder. Gehen wir nach dem Aussehen, lassen wir uns von seinem Charme einwickeln, stehen wir wirklich darauf, wenn er uns zum Lachen bringt, oder turnt es uns einfach an, wenn unser Gegenüber ziemlich intelligent ist? Wissenschaftler der Warschauer School of Economics sind dem auf den Grund gegangen und kamen zu einem Ergebnis, das uns etwas zum Nachdenken anregt.

Sicherlich bist Du auch schon mal an einem Paar vorbeigegangen und hast Dir gedacht: „Wie zum Teufel ist dieser Mann oder diese Frau denn an diesen Freund/an diese Freundin gekommen?“ Natürlich soll man nicht vorschnell über andere Menschen urteilen, aber manchmal sind wir doch schon etwas skeptisch, was die Partnerwahl anderer Menschen angeht. Denn warum bekommt eine intelligente, hübsche Frau keinen Mann ab, aber der etwas übergewichtige Businessmann eine Frau, die auf jeden Fall als eine echte Schönheit gilt? Polnische Wissenschaftler haben versucht, darauf eine Antwort zu finden. Wir haben ihre Ergebnisse für Dich zusammengefasst.

Bewertung beim Speed Dating

Die Forscher luden 500 Männer und Frauen an der Columbia Universität in Amerika zum Speed-Dating ein und wollten danach von ihnen wissen, ob sie ihr Date danach gerne wiedersehen wollen würden. Außerdem mussten sie die Attraktivität und die Intelligenz ihres gegenüber anhand einer Skala von eins bis zehn bewerten. Diese Angaben ermöglichten den Forschern Rückschlüsse darauf, ob es wohl zu einem zweiten Date kommen würde.

Frauen stehen auf Intelligenz

Die Ergebnisse sind leider etwas ernüchternd und bestätigen das, was viele von uns eigentlich schon befürchtet haben: Unattraktive Männer (maximal zwei von zehn Punkten) konnten zwar nur in einem von zehn Fällen auf ein erneutes Treffen hoffen, wenn sie denn auf der Intelligenzskala zehn von zehn Punkten zugesprochen bekamen. Aber tatsächlich stieg die Wahrscheinlichkeit auf ein zweites Date bei jedem Punkt, den sie auf der Attraktivitätsskala dazugewinnen konnten. Damit wird auch klar, warum sich auch nicht ganz so attraktive Männer eine tolle Frau anlachen können: Wir Frauen lassen uns auch von Intelligenz beeindrucken und neben damit „Abzüge“ bei der Attraktivität in Kauf.

Intelligent, aber nicht attraktiv: Nichts für die Männer

Bei den Frauen sieht das leider etwas anders aus: Zu intelligent darf die Frau nicht sein, sonst sinkt bei den befragten Männern die Wahrscheinlichkeit, einem zweiten Date zuzustimmen. Zwar stieg auch bei einer durchschnittlich attraktiven Frau die Chance auf ein zweites Date mit jedem Intelligenzpunkt, den sie dazugewinnen konnte. Sobald die Frau jedoch zu clever war (zehn von zehn Punkten) verminderte sich die Wahrscheinlichkeit, dass sie ihren Date-Partner wiedersehen würde um rund zehn Prozent auf nur noch 30 Prozent. Wenn Frauen als nicht hübsch oder nur mittelmäßig attraktiv eingestuft wurden, half auch ihre Scharfsinnigkeit nichts. Frauen, die jedoch sehr intelligent und gleichzeitig als äußerst attraktiv eingeschätzt wurden, hatten eher Glück, ihr Date noch einmal wiederzusehen.

Bildquelle:iStock/g-stockstudio

* Partner-Link

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?