Sleeping couple in the comfortable bed
Diana Heuschkelam 25.04.2018

Was ist der Schlüssel zu einer glücklichen, langen Beziehung? Ganz klar: Liebe, Vertrauen, Fürsorglichkeit. Hinzu kommt jedoch – überraschenderweise – eine ganz bestimmte Regel, die euer Schlafverhalten als Paar betrifft.

Paare, die in getrennten Räumen schlafen, sollen langfristig glücklicher sein. Das bestätigen mehrere Studien. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Getrennt schlafen ist besser für eure Gesundheit

Studien belegen, dass wir uns eigentlich nichts Gutes damit tun, wenn wir uns nachts neben unseren Partner kuscheln. Das bestätigt auch Colleen Carney, Leiterin eines Schlaflabors, im Interview mit dem kanadischen News-Sender CBC: „Die Leute sagen, dass sie [zusammen] besser schlafen, aber wir beobachten ihre Gehirne und sehen, dass sie es nicht schaffen, tiefere Schlafphasen zu erreichen, weil sie ständig von Bewegungen und Geräuschen geweckt werden.“ Auch ein schnarchender Partner ist bei getrennten Schlafzimmern kein Problem mehr.

Du hast auch ständig mit Schlafproblemen zu kämpfen? Die folgenden Tipps können dir dabei helfen, schneller einzuschlafen und erholter aufzuwachen:

Schlaftipps: Besser schlafen mit diesen Bettgewohnheiten

Getrennt schlafen verbessert eure Beziehung

Jeder braucht mal Zeit für sich. Paare, die getrennt schlafen, bekommen diesen Luxus jede Nacht und freuen sich am nächsten Morgen umso mehr, ihren Schatz am Frühstückstisch wiederzusehen. Die Kombination aus erholsamem Schlaf und größerer Wertschätzung dafür, Zeit mit dem Partner zu verbringen, verringert auch die Wahrscheinlichkeit, dass ihr voneinander genervt seid und euch wegen Kleinigkeiten streitet.

Zudem findet Sex nur noch statt, wenn beide sich dafür verabreden. Die typische Szene, bei der sich ein Partner ankuschelt und der andere Kopfschmerzen vortäuschend die Nachttischlampe ausknipst, gibt es bei getrennten Schlafzimmern nicht. Das kann zu einem harmonischeren Sexleben führen.

Kannst du dir vorstellen, deinen Mann oder Freund aus eurem Schlafzimmer auszuquartieren? Oder kommt dir die Vorstellung eher komisch vor, weil du ihn neben dir vermissen würdest. Vielleicht ist es bei dir und deinem Partner aber auch schon seit Langem ganz normal, dass ihr in getrennten Betten schlaft? Dann berichte uns, wenn du magst, in den Kommentaren, ob ihr dadurch wirklich eine glücklichere Beziehung führt.

Bildquelle:

GettyImages/gpointstudio


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?