Freundschaft Plus: Paar im Bett
Katja Gajekam 08.05.2017

Es war eigentlich ein ganz normaler Abend mit deinem besten Freund: Ihr habt ein paar Gläser Wein zusammen getrunken und euch bis spät in die Nacht über Gott und die Welt unterhalten. Irgendwann zwischen der zweiten Flasche Wein und einem weiteren Gespräch über sexuelle Vorlieben passierte es dann plötzlich: Ihr seid zusammen im Bett gelandet. Verliebt seid ihr zwar beide nicht, aber der Sex war gar nicht so übel…! Was nun? Kommt eine Freundschaft Plus infrage?

Es gibt viele Filme darüber und vielleicht hast du sie auch selbst schon einmal ausprobiert: die Freundschaft Plus. Wenn man auf einer Wellenlänge ist, viele Gesprächsthemen hat, sich halbwegs attraktiv findet, dann kann man doch auch im Bett viel Spaß miteinander haben. Oder nicht? Ist eine Freundschaft Plus das perfekte Beziehungsmodell für Menschen, die keine Verpflichtungen eingehen möchten oder geht dieses Sex-ohne-Gefühle-Ding früher oder später nach hinten los? Wir haben uns Gedanken dazu gemacht.

Freundschaft Plus - im Bett

Freundschaft Plus kann Spaß machen – oder nach hinten losgehen.

Freundschaft Plus: Was ist das?

Zunächst zur Definition: Von einer Freundschaft Plus, englisch auch „Friends with Benefits“ genannt, spricht man, wenn zwei befreundete Singles zwar eine sexuelle Beziehung führen, aber keine romantischen Gefühle mit einbringen (oder dies zumindest nicht planen). Im Klartext: Sie sind gut befreundet, haben hin und wieder miteinander Sex, aber sind nicht ineinander verliebt und auch kein offizielles Liebespaar. Typische Pärchendinge wie Händchen halten oder sehr romantische Unternehmungen gehören in der Regel nicht dazu. Für Dabei spielt es keine Rolle, ob die Freundschaft schon seit längerer Zeit besteht oder ihr erst seit Kurzem ganz gute Freunde seid.

Was sind die Vorteile der Freundschaft Plus?

Die Vorteile einer Freundschaft Plus liegen klar auf der Hand:

  • Sex ohne Verpflichtungen
  • Niemandem Rechenschaft schuldig sein
  • Treffen, wann immer man Lust hat
  • Trotzdem mit anderen flirten
  • Weiter unabhängiger Single sein und alles offen lassen
  • Nicht nur Sex, sondern auch gute Gespräche genießen
  • Befriedigender als ein One-Night-Stand, da die Beteiligten den Körper und die Bedürfnisse des anderen besser kennen und demnach auch eher wissen, welche Knöpfe sie drücken müssen

Das Ganze kann allerdings nur klappen, wenn ihr Euch wirklich an folgende Regel haltet: Lasst die Gefühle aus dem Spiel!

Freundschaft Plus - Spaß

Gemeinsam Spaß haben – bis sich einer verliebt.

Kann die Freundschaft halten?

Oftmals ist es ja so: Ihr wollt bei eurer Freundschaft Plus gewisse Regeln beachten, wie zum Beispiel, dass es eine „lockere Sache“ bleibt und keiner sich verliebt. Doch dann geschieht es trotzdem: Einer von euch (und leider ist das meistens die Frau) möchte irgendwann mehr. So sehr man sich auch einredet, dass man zwischen Liebe und Sex trennen kann, um einfach eine unbeschwerte Zeit zu genießen, stellen sich bei vielen Frauen nach ein paar heißen Stunden trotzdem Gefühle ein (das haben wir übrigens dem sogenannten „Kuschelhormon“ Oxytocin zu verdanken). Diese können die Freundschaft Plus dann zu einem großen emotionalen Problem werden lassen. Denn was, wenn der andere nicht so fühlt wie ich? Können wir dann trotzdem noch befreundet sein? Oder hat der Sex alles kaputt gemacht?

Plötzlich verliebt – und nun?

In den Filmen „Freunde mit gewissen Vorzügen“ und „Freundschaft Plus“ haben die Nicht-Paare in ihren Sexbeziehungen eine Zeit lang ungezwungen Spaß miteinander, verlieben sich dann aber doch und kommen am Ende – wie das in Hollywoodromanzen üblich ist – zusammen. In der Realität sieht das natürlich oft anders aus.

Leider gibt es keine allgemeingültige Antwort darauf, wie man vorgehen kann, wenn man sich doch in seinen Sexfreund verliebt. Wie in allen Zwickmühlen ist Reden der beste Weg, um eine Lösung zu finden. Erzähle ihm von deinen Gefühlen – vielleicht geht es ihm ja sogar genauso und ihr könnt tatsächlich endlich eine feste Beziehung führen? Natürlich hast du in diesem Moment Angst vor Zurückweisung, aber du solltest das Thema unbedingt ansprechen. Gerade, wenn du dabei bist, dich zu verlieben, kannst du schnell unter der unklaren Situation leiden. Und falls dein Gegenüber nicht so wie du empfindet, könnt ihr ja trotzdem versuchen, gemeinsam einen Weg zu finden, wie ihr die Freundschaft erhaltet – aber bitte MINUS Sex, sonst ist Liebeskummer irgendwann vorprogrammiert. Falls euch das nicht gelingt, solltest du auf Abstand gehen.

Doch wenn Ihr Euch tatsächlich dafür entscheidet, es miteinander zu versuchen, solltet Ihr ein offizielles erstes Date haben. Hier sind ein paar Tipps, damit es erfolgreich wird!

 

Für lockere Menschen, die Eifersucht nicht kennen und auch als Single gerne ein bisschen Beständigkeit in ihr Liebesleben bringen möchten, ist Sex unter Freunden genau die richtige Wahl. Doch eine vorher bestehende gemeinsame Wellenlänge erhöht natürlich auch das Risiko, dass sich im Laufe der Zeit doch mehr Gefühle entwickeln, als einem lieb ist. Und die können letztlich auch dazu führen, dass nach der Freundschaft Plus am Ende nur noch ein dickes Minus stehen bleibt. Ein gewisses Risiko ist also immer gegeben. Doch wie heißt es so schön? No risk – no fun!

Bildquelle: iStock/Jacob Ammentorp Lund, iStock/KatarzynaBialasiewicz, iStock/nazarovsergey

* Partner-Link

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?