Paula Lambert_Paula kommt_Buchcover
Katja Nauckam 12.06.2018

Sex-Expertin und Kolumnistin Paula Lambert hat ein neues Buch verfasst, das den Titel „Das ehrlichste Sex-Buch der Welt“* trägt und eine Vielzahl von Fragen ihrer Zuschauer beantwortet. Dafür war es scheinbar höchste Zeit, denn laut der Autorin reden viele Frauen selten mit dem Partner über sexuelle Probleme und wissen oft gar nicht, mit wem sie sich dazu austauschen können. Paula hat uns in der Redaktion besucht und ich konnte mit ihr über die absurdesten Sex-Fragen und die größten dieser Beziehungs- und Liebesprobleme sprechen.

desired: Wer stellt dir eigentlich die meisten Fragen, die du in deinem Buch beantwortest? Sind das eher Frauen oder Männer? Und wie alt sind Leute durchschnittlich?

Paula: Ich würde sagen, dass zwei Fünftel der Fragen von Männern kommen und drei Fünftel von Frauen. Frauen sind allgemein kommunikativer. Außerdem bin ich eine Frau, da fällt es ihnen leichter. In einer Partnerschaft sind es auch meist die Frauen, die sich mit problematischen Situationen auseinandersetzen. Viele Männer neigen eher dazu, das auszusitzen. Es sind insgesamt tatsächlich eher jüngere Frauen zwischen 17 und 35 Jahren, die die Fragen stellen.

Was war die absurdeste Frage, die dir je gestellt wurde? Kann man dich da überhaupt noch überraschen?

Es passiert oft, dass mich jemand fragt, ob ich ihm meine getragenen Schuhe verkaufen möchte. Man glaubt nicht, wie viele Schuh- und Fußfetischisten es da draußen gibt. Ich lehne dann dankend ab, denn ich möchte nicht, dass Leute mit meinen Schuhen Dinge tun, die ich nicht kontrollieren kann. Ansonsten gibt es keine absurden Fragen. Manche Sexfetische kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Aber mir ist es wichtig, dass ich da offen bin und die Leute wissen, dass sie mich alles fragen können. Sie sollen lernen, über ihre Bedürfnisse zu kommunizieren.

Paula Lambert Katja Nauck

Paula Lambert und ich nach unserem Gespräch.

Man merkt, dass du in deine Antworten viel eigene Erfahrung und Meinung einfließen lässt und dass du wirklich weißt, worüber du redest. Gibt es Dinge, über die du öffentlich nicht sprichst, weil sie dir zu persönlich sind?

Ich öffne mich deshalb so weit, weil ich es wichtig finde, dass die Menschen eine Projektionsfläche haben. Sie sollen wissen, dass ich ähnliche Dinge erlebe und dadurch mitfühlen kann. Traumatische Erlebnisse oder Dinge, die mich sehr verletzt haben, würde ich wahrscheinlich nicht teilen. Wobei ich neulich erst über meine Abtreibungsgeschichte geschrieben habe. Bisher ist es noch nicht vorgekommen, dass ich gedacht habe, dazu kann ich nichts sagen, denn ich bin da einfach offen und möchte auch über scheinbare Tabuthemen reden. Es gibt genug Ratgeber, die Sex technisch beschreiben und man erfährt, wie man welche Körperteile sozusagen ineinander steckt. Aber die Sachen, die dazwischen spielen und die man erst durch Erfahrung lernt, die findest du nirgends. Das Buch wirkt im Gegensatz zu meinem vorherigen Ratgeber „Finde dich gut, sonst findet dich keiner“* sehr leicht und fluffig, aber in der Substanz ist es sehr tief gehend und es hat mir viel Spaß gemacht, es zu schreiben. Wenn die Leute beim Lesen lachen und sich selbst vielleicht wiedererkennen, dann habe ich alles richtig gemacht.

„Es war mir sehr wichtig, ein unterhaltsames Buch zu schreiben, das man locker weg liest und bei dem man lachen kann. Humor ist einfach die wichtigste Technik, die man beim Sex draufhaben muss.“

Du erzählst im Buch auch, dass du mit einem früheren Partner Viagra ausprobiert hattest, weil ihr wissen wolltet, was dabei passiert. Wie geht dein aktueller Partner damit um, dass du so offen mit deinem vergangenen und aktuellen Sexleben bist?

Mein jetziger Freund geht sehr aufgeschlossen damit um und war sogar schon bereit, Gast meiner Sendung zu sein, obwohl er eigentlich nicht gern ins Fernsehen wollte. Ich erzähle nichts von unseren persönlichen Vorlieben im Bett oder gebe Beziehungsdetails preis. Auch meinen Intimbereich oder sexuelle Wünsche bespreche ich nicht in der Sendung. Ich teile allerdings gern meine sexuellen Missgeschicke, die sehr unterhaltsam sind, weil einfach oft etwas schief geht. Das halte ich dann auch für nützliches Wissen, da man aus eigenen Fehlern und denen der anderen immer lernt.

In einem zweiten Interview spricht Paula mit uns darüber, warum es Zeit für die Lockerung der Abtreibungsgesetzgebung

Artikel lesen

Anders als der Titel suggeriert, geht es im Buch allerdings nicht nur um Sex, sondern auch um Dating, Beziehungsprobleme und Trennung. Hast du das Gefühl, die Leute kennen sich im sexuellen Bereich aus und sind eher hilflos, was Beziehungen angeht? Oder anders herum?

Ich finde, Sex kann technisch so ziemlich jeder einigermaßen hinkriegen. Davon klammere ich jetzt mal das Thema Orgasmus bei Frauen aus. Nach wie vor fällt es jedoch vielen Frauen immer noch schwer, zu sagen: Das mag ich und das mag ich nicht. Sex ist dabei ja nur die Spitze des Eisberges. Mich interessiert dabei vor allem das, was darunter liegt: Warum habe ich Sex? Wie fühle ich mich dabei? In welchen Beziehungen habe ich Sex und warum habe ich plötzlich keinen mehr in dieser Beziehung? Dieses Fundament dafür ist Dating, Partnerschaft und Liebe. Darum war es mir wichtig, dem einen relativ großen Raum zu geben.

Video: Paula verrät dir, was du schon immer über Sex wissen wolltest

Wir haben Paula bei ihrem Besuch nach einigen konkreten Sex-Tipps gefragt. Im Video erfährst du, welche Orgasmus-Tipps sie für Frauen hat, die nie kommen, wie viel Sex normal ist und was man tun kann, wenn in einer Beziehung Sexflaute herrscht.

Warum haben so viele Menschen sexuelle Fragen, wo doch eigentlich fast jedes Thema in Internetforen und Magazinen schon behandelt wurde, so dass wir eher überinformiert sein müssten?

Es ist ein großer Unterschied, ob du darüber liest oder mit jemandem ins Gespräch kommen kannst. Du kannst lesen, wie Oralverkehr geht. Doch du wirst nicht wissen, wie es funktioniert, wenn du es nicht selbst ausprobiert hast. Ich glaube, dass meine Sendung daher auch so einen Erfolg hat, weil die Leute gern zuhören, wie ein natürlicher Austausch zu solchen Themen stattfinden kann. Viele haben niemanden, mit dem sie über sexuelle Experimente sprechen können. Wen fragt man, wenn man etwas ausprobiert hat und danach nicht gekommen ist? Die meisten Sexratgeber sagen auch nur, wie etwas funktionieren soll und dann ist man allein damit.

„(…) Obwohl ich grundsätzlich Anhängerin des Prinzips „Viel hilft viel“ bin, rate ich dir, dich deiner Vulva erst einmal mit freundlicher Besonnenheit zu nähern. (…) Viele Frauen neigen dazu, ihre Klitoris zu attackieren, als gelte es, sie zu besiegen. Tu das nicht. (…) Nimm
dir alle Zeit der Welt.”

Paulas Antwort auf die Frage: Ich hatte noch nie einen Orgasmus. Was muss ich tun?

Heißt das, viele sprechen nicht mit dem Partner oder der Partnerin über die Dinge, die nicht im Bett klappen?

Ja, da gibt es leider auf beiden Seiten eine totale Kommunikationsbarriere. Manchmal gibt es so Pseudogespräche, aber die Leute lassen auch vor dem Partner nicht wirklich die Hosen runter. Ich verstehe das sogar, denn es ist ja auch unangenehm, wenn man mit seinen Schwächen und Fehlern dasteht. Aber es ist enorm wichtig auch die hässlichen Seiten anzuschauen, damit man sich zusammen entwickeln kann. Gerade in langjährigen Beziehungen erleben viele einen großen Frust, weil es nicht mehr läuft. Dann denken sie, es wird besser, wenn ich mir einen Liebhaber anschaffe. Das ist jedoch Quatsch: Du musst zuerst mit deinem aktuellen Partner reden, ihm zuhören und verstehen, was er braucht. Wenn man dann das Gefühl hat, man hat alles bis zuletzt diskutiert und sich daran total abgearbeitet, kann man sich immer noch trennen. Wer das nicht macht, wird all das in seinen nächsten Beziehungen wiederholen und nichts dabei lernen.

Ist es schon einmal vorgekommen, dass du auf eine sexuelle Frage keine Antwort hattest?

Es gibt Frauen, die schreiben mir, dass ihnen Sex weh tut. Das kann ganz viele Gründe haben. Da ich weder den daran beteiligten Penis noch eben diese Vagina kenne, kann ich das nicht beantworten. Es kann Vaginismus sein oder auch etwas Psychologisches. Ich kann das leider aus der Ferne nicht diagnostizieren, aber solche Fragen kommen immer wieder. Auch bei Orgasmus-Fragen ist das schwierig. Selbst wenn ich technische Tipps geben kann, lässt sich nicht sagen, warum es bei der einen oder anderen dann nicht klappt. Es gibt natürlich auch Sachen, die ich nicht nachvollziehen kann, gerade bei speziellen SM-Geschichten. In meiner Telefonsendung hatte ein Zuschauer angerufen, der einen Windelfetisch hat. Das ist mir persönlich wesensfremd.

Wenn jemand Schmerzen beim Sex hat, hätte ich angenommen, man sucht dann das Gespräch mit dem Gynäkologen. Machen das die Leute nicht, weil es ihnen vielleicht peinlich ist?

Gynäkologen haben teilweise wirklich eine katastrophale Aufklärungskultur. Vielen ist es unangenehm, solche Fragen zu beantworten. Da viele Frauen Sex auch kaum beim Arztbesuch ansprechen, sind die Ärzte auch nicht gewöhnt, diese Fragen zu beantworten. Man müsste das wohl einfach öfter tun. Ich spreche mit meinem auch nicht darüber. Wichtig finde ich, über das Thema Geschlechtskrankheiten zu sprechen, da diese wieder stark auf dem Vormarsch sind, weil viele einfach keine Kondome benutzen.

Mir ist aufgefallen, dass die Themen Sex und Kinderwunsch oder Sex in der Schwangerschaft überhaupt nicht vorkommen. Werden dazu keine Fragen gestellt oder hast du diese Themen bewusst ausgeklammert?

Ich musste tatsächlich aussortieren und mir einige Themen aufheben, denn ich möchte ja noch ein zweites Buch in dieser Reihe schreiben. Es werden mir massenhaft Fragen aus allen Bereichen gestellt. Ich habe mit Absicht nur die allergängigsten genommen, die wirklich oft gestellt werden. Sex in der Schwangerschaft ist ein großes Thema und wird noch behandelt werden. Gerade Männer sind da häufig sehr verunsichert, weil sie groteske Vorstellungen von der Anatomie der Frau haben und denken, sie könnten da irgendetwas verletzen oder das Kind deformieren. Ich kann so viel schon jetzt sagen: Wenn er nicht wie ein Pferd gebaut ist, besteht da keine Gefahr. Auch zum Thema Sex und Kinderwunsch bekomme ich durchaus Fragen. Wenn es länger nicht klappt, kann das sehr belastend für ein Paar sein. Viele Beziehungen scheitern daran. Ich versuche da immer ganzheitlich heranzugehen. Wenn jemand Kinderwunschprobleme hat, rate ich immer, auch das Umfeld anzuschauen. Es liegt nicht immer nur an den Hormonen, an der Eizelle oder am Sperma. Manchmal können es auch psychologische Themen sein. Schwanger werden ist teilweise eine verzwickte Angelegenheit und es gibt sehr viele Faktoren, die verhindern können, dass du schwanger wirst.

Danke für das Interview, Paula!

Paula kommt Buchcover


Über Paula Lambert

Als Journalistin schrieb Paula Lambert bereits Sex-Kolumnen für das Männermagazin GQ und veröffentlichte bereits mehrere Bücher. In ihrer Sendung „Paula kommt“ auf Sixx, bespricht sie mit den unterschiedlichsten Menschen spannende Fragen rund um die Themen Liebe, Sex und Fetisch. Dabei geben ihre Gäste Einblicke in ihr persönliches Sexualleben und plaudern mit der einfühlsamen und humorvollen Moderatorin über ihre Bettgeschichten, miese und schöne sexuelle Erfahrungen, in denen sich jeder wieder findet. Ihr neues Buch vereint eine bunte Mischung an Beziehungs- und Sexfragen: Von spezifischen Orgasmustechniken, perfektem Küssen, bis hin zum Problem, ob ein Dreier die Beziehung zerstört und ob es okay ist, wenn man Sperma nicht mag.

Das Gespräch mit Paula war so spannend, dass wir gleich noch ein zweites Interview gemacht haben. In diesem spreche ich mit Paula über ihre Einstellung zur Abtreibungsthematik, die neurliche breite Faszination für Fetisch-Themen und was Pornokonsum über eine Gesellschaft aussagt. Viel Spaß beim Lesen!

Bildquelle:

Buchcover: GU-Verlag
Autorinnen-Foto: Jens Koch
Desired


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?