Katharina Meyer am 04.04.2016

Ihr schaut Euch in die Augen, während das heiße Wasser an Euren nackten Körpern herabfließt. Sanft hebt er Dein Bein, legt es um Deine Hüfte und dringt in Deinen vom Duschstrahl aufgeheizten Körper ein… Was klingt wie eine sexy Filmszene kann beim Sex unter der Dusche Wirklichkeit werden – aber nur, wenn Ihr Euch an unsere Dos and Don’ts haltet!

So wird der Sex unter der Dusche besonders heiß!

So wird der Sex unter der Dusche besonders heiß!

Sex unter der Dusche klingt wie eine absolute Traumvorstellung. Schließlich ist kaum etwas so heiß wie der nasse, nackte Körper seines Partners. Doch während das heiße Stelldichein im Film nicht nur sexy sondern auch spielend leicht aussieht, gehört im wahren Leben schon ein wenig mehr dazu, um den Sex in der Dusche zu genießen. Wir verraten Dir, worauf Du beim nassen Vergnügen achten solltest.

Do: Ihn schon vor der gemeinsamen Dusche heiß machen! Du musst duschen und willst das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden? Dann lasse Deinen Schatz doch von draußen zugucken, während Du Deinen Körper einseifst, mit einem Peeling verwöhnst und Deine lange Mähne mit einem wohlriechenden Shampoo wäschst. Wenn er vom Anblick so heiß ist, dass er es kaum noch erwarten kann, darf er sich zu Dir gesellen und gemeinsam mit Dir den heißen Sex unter der Dusche genießen.

Don’t: Klebrige Gesellschaft. Ihr wollt den Sex gerne vom Bett ins heiße Nass verlagern, habt aber nur eine Dusche mit Duschvorhang? Dann lasst vom Sex in der Dusche lieber die Finger! In der Hitze des Gefechts wird sich nämlich nicht nur Dein Liebster an Dich schmiegen, sondern auch der klitschnasse Duschvorhang. Sexy geht anders!

Do: Sex von hinten. Beim Sex unter der Dusche die richtige Stellung zu finden, ist gar nicht so leicht. Ein wenig Körperspannung und Geschick sind dementsprechend förderlich. Doch eine Stellung eignet sich ganz besonders für den Duschsex: Stelle Dich, den Rücken Deinem Schatz zugewandt, in die Dusche und stütze Dich an der Wand ab. Eins Deiner Beine stellst Du nun auf den Rand der Duschwanne. So kann Dein Liebster ganz leicht von hinten in Dich eindringen – egal, ob anal oder vaginal –, mit den Händen Deinen Busen einseifen und Dich nach allen Regeln der Kunst verwöhnen.

Don’t: Verrenkungen. Ein Bein wie im Spagat nach oben gestreckt, vom Partner hochgehoben und die Beine um seine Hüfte geschwungen, in der engen Duschwanne auf dem Boden sitzend – die meisten Stellungen, die wir in Pornos und heißen Filmszenen beim Sex unter der Dusche zu sehen bekommen, sind für Normalsterbliche nicht gerade heiß. Probiere einfach aus, bei welcher Stellung Du Dich wohlfühlst. Auch ruhiger Sex im Stehen ohne großartige Stellungswechsel wird durch das heiße Wasser zum absoluten Highlight.

Do: In die Knie gehen. Ein Blowjob ist für Deinen Partner wahrscheinlich sowieso schon das höchste der Gefühle, doch wenn Du den Oralsex in die Dusche verlagerst und Dir beim Blasen heißes Wasser über den Kopf, den Rücken und die Brüste rinnt, bringt das Deinen Schatz mit Sicherheit um den Verstand – und er kann sich danach bei Dir revanchieren und Dich ebenfalls mit dem Mund (und dem Duschstrahl) verwöhnen.

Don’t: Ausrutschen. Nass ist gleich sexy, aber nass ist nun einmal auch rutschig. Wer beim Sex in der Dusche keinen Halt hat, kann den Liebesakt nicht nur nicht richtig genießen, sondern kann sich auch ernsthaft verletzen. Damit Euer Duschabenteuer sich also nicht zur Rutschpartie entwickelt, könnt Ihr in Form von Antirutschnoppen für die Dusche vorsorgen.

Do: Außerhalb der Dusche weitermachen. Wer nicht die richtige Stellung findet, um unter der Dusche zum Höhepunkt zu kommen, muss auf Sex unter der Dusche längst nicht verzichten. Ihr könnt auch einfach das Vorspiel unter den heißen Wasserstrahl verlegen und außerhalb der Duschkabine weitermachen. Ob aufs Waschbecken gelehnt vor dem Badezimmerspiegel oder mit großen Handtüchern bewaffnet im Bett: Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Don’t: Nur auf Wasser setzen. Wasser ist glitschig, daher ist kein Gleitmittel mehr nötig? Von wegen! Auch wenn Wasser nass ist, manchmal gleitet es da unten dennoch nicht so gut. Gleitgel könnt Ihr deshalb auch beim Sex in der Dusche benutzen. Passt jedoch auf, dass es nicht auf den Boden der Dusche gelangt – dann wird das Vergnügen nämlich erst recht zur Rutschpartie!

Sex unter der Dusche kann richtig heiß sein! Allerdings solltet Ihr darauf achten, dass Ihr nicht dauernd ausrutscht und die richtige Position finden, in der Ihr beide auf Eure Kosten kommt. Mit unseren Dos and Don’ts dürfte das jedoch kein Problem sein. Übrigens kann Sex im Whirlpool auch richtig prickelnd sein!

Bildquellen: iStock/Sergey Novikov; iStock/mocker_bat


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?