Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Liebe
  3. Warum gibt es 2024 nur noch toxische Beziehungen?

Kommentar

Warum gibt es 2024 nur noch toxische Beziehungen?

Toxische Beziehungen
© Unsplash / kevin Xue

Egal, wo ich bin, mit wem ich rede oder welche App ich öffne: Immer ist die Rede von toxischen Beziehungen. Auf einmal scheint niemand mehr eine „normale“ Trennung hinter sich zu haben oder eine Beziehung, die einfach nicht funktioniert hat. Nein, heutzutage ist jeder und alles toxisch – und das nervt!

Wann wurde „toxic“ eigentlich zum Trendwort des Jahres?

Wenn ich TikTok öffne, spricht gefühlt in jedem zweiten Video eine Person über ihren toxischen Ex-Freund oder ihre toxische Ex-Freundin. Mir wird der dritte Musiker angezeigt, der gerade ein Lied über seine toxische Beziehung veröffentlicht hat und im fünften Video erzählt mir eine Psychologin, wie ich mich aus einer toxischen Beziehung befreien kann. Und das war's ja noch nicht ... Auch in meinem Umfeld höre ich das Wort immer häufiger und treffe Bekannte oder Freunde von Freunden, die davon sprechen, wie toxisch ihre Situationship eigentlich ist. Wenn es um Liebe geht, scheint es nur noch ein Thema und ein Wort dafür zu geben: toxic.

Anzeige

Gerade im Netz scheint es irgendwie „cool“ zu sein, wenn von einer toxic relationship gesprochen wird. Meine Bitte an euch: Hört auf, toxische Beziehungen zu einem Trend zu machen!

So antwortest du auf Nachrichten von deinem toxischen Ex
So antwortest du auf Nachrichten von deinem toxischen Ex Abonniere uns
auf YouTube

Nicht alles, was schlecht ist, ist toxisch ...

Versteht mich nicht falsch! Es gibt toxische Beziehungen – zu 100 Prozent – und es gibt sie öfter als uns lieb ist. Und wenn man sich in einer befindet (was übrigens nicht nur mit einem Liebespartner oder -partnerin sein kann, sondern beispielsweise auch mit Eltern und Co.) ist es wichtig, es da raus zu schaffen. Oftmals mit professioneller Hilfe, weil man so darin gefangen ist, dass man es alleine nicht hinbekommt. Und wenn man den ganzen Sch*** dann hinter sich gelassen hat und im Netz seine Geschichte teilt und anderen Mut macht, dann ist das etwas Tolles und sollte empowert werden. Darum – um diese Geschichten und Schicksale – geht es hier gerade nicht.

Es geht vielmehr darum, dass mittlerweile alles, was nicht funktioniert hat, gleich als toxisch betitelt wird. Aber nur, weil deine Beziehung gescheitert ist, war sie nicht gleich Gift für dich! Doch genau so wird es mittlerweile häufig dargestellt. Dabei scheinen viele zu vergessen, was eine toxische Beziehung WIRKLICH ausmacht.

Nämlich Manipulation, Demütigungen, Kontrolle, Gewalt, Einschüchterungen ... Das ist wohl ein großer Unterschied zu: „Mein Freund hat mir gesagt, er liebt mich nicht mehr und hat mich verlassen.“ Wir merken uns: Nur weil ihr euch getrennt habt und nicht füreinander bestimmt wart, heißt das noch lange nicht, dass eure Beziehung toxisch war.

Wie du Menschen loswirst, die dir nicht guttun, ohne sie umzubringen: Über die Kunst des Loslassens

Wie du Menschen loswirst, die dir nicht guttun, ohne sie umzubringen: Über die Kunst des Loslassens

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 17.04.2024 14:37 Uhr
Lara Brune

Muss das wirklich sein?

Ich möchte niemandem seine Gefühle oder Empfindungen absprechen, aber was ich im Netz manchmal höre, was als „toxisch“ bezeichnet wird ... Da werde ich echt sauer! Worum es mir vor allem geht: Was ist mit den wahren Leidtragenden? Was ist mit denjenigen, die von einer geliebten Person so kleingemacht wurden, dass sie nicht einmal den Mut hatten, zu gehen? Ihre Geschichten gehen unter, weil mal wieder eine normale Alltagsdiskussion als das Nonplusultra der toxischen Beziehungen bezeichnet wird. Ich finde es wichtig, über das Thema zu sprechen, zu warnen und Hilfe anzubieten – aber nicht auf Kosten der wirklich Betroffenen.

Ich finde es erschreckend, wie trendig und schnell das Wort im Jahr 2024 benutzt wird. Ich würde mir wünschen, dass wir hier mehr Awareness schaffen und vielleicht zweimal darüber nachdenken, ob wir unseren (Ex)-Partner als toxisch beschreiben. Und all denjenigen, die in einer wirklich toxischen Beziehung stecken, wünsche ich die Kraft, den Mut aufzubringen, sich Hilfe zu suchen.

Lara Brune

Red Flags: 13 Sätze, an denen du toxische Personen sofort erkennst

Red Flags: 13 Sätze, an denen du toxische Personen sofort erkennst
Bilderstrecke starten (15 Bilder)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Trends, deine Lieblingsprodukte und den neuesten Gossip im Netz – auf Instagram und TikTok. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.