Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Bubble Kerzen: Der angesagte DIY-Trend für zu Hause!

So schön!

Bubble Kerzen: Der angesagte DIY-Trend für zu Hause!

Wie kann man sich die aktuelle Langeweile am besten vertreiben? Wir haben hier einen Tipp für dich. Wie wäre es denn mit DIY-Kerzen? Das Endergebnis sieht einfach wunderschön aus und du wirst mit Sicherheit viele Komplimente für deine einzigartige Arbeit bekommen. Mit diesem Social-Media-Hype liegst du auf jeden Fall voll im Trend...

Die sogenannten Bubble Kerzen sind gerade nämlich mega angesagt — das ganze Internet ist verrückt danach. Auf fast jedem Einrichtungsfoto sind sie zu finden. Und das Beste an der Sache: Du kannst sie ganz einfach selbst machen! Wie dir das gelingt und wie du die Kerzen mit den Kügelchen gekonnt in Szene setzt, verraten wir dir hier. Wir garantieren Liebe auf den ersten Blick.

Bubble Kerzen selber machen - so geht's!

Du musst basteltechnisch gar nicht begabt sein, um die Kerzen selbst formen zu können. Und viele „Zutaten“ werden auch nicht benötigt. Im Grunde brauchst du genau drei Dinge:

Hier kommt die Anleitung:

  1. Zuerst musst du die Silikonform vorbereiten. Sollte sich in dieser noch kein Loch befinden, musst du selbst eines stechen. Das ist allerdings ganz einfach: Du musst dafür einfach nur eine dickere Nadel, ein Holzstäbchen etc. durch die Mitte des Bodens bohren. Achte darauf, dass das Loch breit genug für den Docht ist!
  2. Danach kannst du den Docht ganz einfach durch das Loch schieben und an der offenen Seite der Form befestigen. Er sollte dabei mittig sitzen und leicht gespannt sein.
  3. Nun kommt das Wachs ins Spiel. Schmelze es nach Packungsanleitung (in einem Wasserbad). Der Schmelzpunkt eines Paraffinwachses liegt bei knapp 56 °C. Zwischendurch solltest du die Masse immer wieder verrühren, bis sich keine Klumpen mehr bilden.
  4. Das warme Wachs anschließend zügig in die Bubble-Form füllen. Wichtig: Der Docht sollte dabei nicht verrutschen.
  5. Dann musst du das Wachs nur noch abkühlen lassen, das Holzstäbchen entfernen und die Bubble Kerze aus ihrer Form lösen. Und das wars auch schon — deine DIY-Kerze ist fertig!

So setzt du dein Meisterstück gekonnt in Szene

Da die Kerzen an sich schon aufregend genug aussehen, musst du gar nicht mehr viel an anderer Deko drum herum haben. Du kannst sie beispielsweise sogar alleine oder mit einer anderen schlichten Kerze auf einem kleinen Tisch platzieren. Zwei unterschiedliche Größen der Kerzen sorgen für den besonderen Hingucker.

Die Kerzen sind ein echter Hingucker in deiner Wohnung

Ebenfalls total angesagt ist Pampasgras. Die Zweige eignen sich gut in Kombination mit der Bubble Kerze. Und der Geheimtipp für den Frühling: Designe die Kerze doch einfach in einer angesagten Farbe! Das bringt auf jeden Fall sommerliche Gefühle hoch.

Bubble Kerzen: Der neue Internet-Trend
Bubble Kerzen sind gerade total angesagt

Und wenn du auch nicht genug von Kerzen bekommen kannst und immer mehr haben möchtest, haben wir hier die perfekte Galerie für dich. Finde jetzt heraus, welche Kerze tatsächlich am besten zu dir passt!

Diese edle Duftkerze passt zu deinem Einrichtungsstil

Diese edle Duftkerze passt zu deinem Einrichtungsstil
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle:

desired

Hat Dir "Bubble Kerzen: Der angesagte DIY-Trend für zu Hause!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich