Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Wäsche eingelaufen? Mit dieser Anleitung kannst du sie retten

Schritt-für-Schritt

Wäsche eingelaufen? Mit dieser Anleitung kannst du sie retten

Einmal zu heiß gewaschen, schon ist es passiert: Das Lieblingskleid oder der neue Pullover sind eingelaufen und passen plötzlich nur noch mit Mühe und Not. Doch keine Panik, denn eingelaufene Wäsche lässt sich oft noch retten. Wir erklären dir, welche Stoffe die besten Überlebenschancen haben und wie du sie mit einer einfachen Anleitung wieder auf Originalgröße wachsen lässt.

Damit sie nicht endlos viel Material brauchen, dehnen Produzenten den Stoff in der Herstellung. Schon beim Weben des Fadens wird dieser auf ein Vielfaches gedehnt. Wenn Kleidung in der Wäsche einläuft, findet sie also vielmehr den Weg zurück in ihren Urzustand, als dass sie auf magische Weise schrumpft. Doch was einmal gut geht, kann auch ein zweites Mal funktionieren: Um eingelaufene Wäsche zu retten, müssen wir sie also dehnen. Das funktioniert nicht bei allen Stoffen gleich gut. Kleidung aus Naturfasern wie Baumwolle oder Wolle reagiert meist gut auf das Dehnprogramm, bei Kleidung aus Kunstfasern wie etwa Polyester wird es schwieriger, aber nicht unmöglich. Viele Kleidungsstücke bestehen zudem aus einer Mischung aus verschiedenen Stoffen, ein Anteil Polyester ist also kein Todesstoß. Eventuell muss der Dehnvorgang mehrmals wiederholt werden.

Eingelaufene Wäsche retten: Die Schritt-für-Schritt-Anleitung

#1 Eingelaufene Wäsche in Haarspülung einweichen

Das Zaubermittel für die Rettung deiner eingelaufenen Wäsche heißt Haarspülung, auch Babyshampoo soll funktionieren. Denn was die Haare geschmeidig macht, soll auch die Fäden deines eingelaufenen Pullovers, Kleides oder sonstigen Kleidungsstücks weich machen. Fülle also ein Waschbecken oder eine große Schüssel mit lauwarmen Wasser und gib eine große Portion Spülung dazu. Auf 3 Liter Wasser kommt etwa 1 EL Haarspülung. Das ganze sollte mindestens eine halbe Stunde einweichen.

#2 Eingelaufene Wäsche vorsichtig auswringen

Ist die eingelaufene Kleidung lang genug eingeweicht, solltest du das Wasser vorsichtig auswringen. Versuch dabei, nicht am Material zu zerren, sondern drück das Wasser vorsichtig aus. Auf keinen Fall solltest du das Kleidungsstück jetzt mit frischem Wasser abspülen.

#3 Eingelaufene Wäsche in ein Handtuch rollen

Ist das eingelaufene Kleidungsstück einigermaßen trocken, breite es auf einem Handtuch aus und roll es kurz hierin ein. Das zieht noch mehr Flüssigkeit aus dem Stoff, sodass dieser anschließend schneller trocknet.

#4 Eingelaufene Wäsche ausbreiten

Nun kannst du die eingelaufene Wäsche auf dem Boden ausbreiten. Achte darauf, dass ausreichend Platz vorhanden ist.

#5 Eingelaufene Wäsche dehnen

Zum Dehnen zieh nun vorsichtig an den Enden deines Kleidungsstück. Normalerweise sollten diese sich problemlos dehnen lassen. Damit die Kleidung in der gewünschten Länge bleibt und sich beim Trocknen nichts zusammenzieht, solltest du die Enden nun mit schweren Gegenständen, wie dicken Büchern oder vollen Kisten beschweren.

#6 Eingelaufene Wäsche trocknen lassen

Das Ganze muss nun eine Weile trocknen. Idealerweise hat sich nach dem Dehnen nichts mehr verzogen und das Kleidungsstück passt beim nächsten Tragen wieder wie angegossen.

#7 Eingelaufene Wäsche waschen

Das Kleidungsstück ist nun natürlich noch voll mit Haarspülung, wenn diese gut riecht und dich nicht stört, kannst du es theoretisch sofort anziehen. Alternativ kannst du es jedoch erst einmal in eine ganz normale Ladung Wäsche geben. Wäschst du es nicht wieder zu heiß, sollte es den Waschgang problemlos überstehen.

Kannst du deine eingelaufene Wäsche retten, ist das auch nachhaltiger, denn so musst du dir nichts Neues kaufen. Weitere Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag findest du hier:

 

Tricks, wie du ohne viel Mühe nachhaltiger leben kannst

Tricks, wie du ohne viel Mühe nachhaltiger leben kannst
BILDERSTRECKE STARTEN (20 BILDER)
Bildquelle:

stocksy/Danil Nevsky

Hat Dir "Wäsche eingelaufen? Mit dieser Anleitung kannst du sie retten" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich