Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Essenzielle Bewegung

Darum solltest du einmal täglich die Hände über den Kopf halten

Darum solltest du einmal täglich die Hände über den Kopf halten

Hoch die Hände – und das nicht nur am Wochenende! Viele Menschen bewegen sich aufgrund von Büro-Jobs viel zu wenig und leiden daher an Nacken- und Rückenschmerzen. Wer sich zu Sport nicht aufraffen kann, sollte daher versuchen, wenigstens einmal am Tag die Hände über den Kopf zu strecken. Wir zeigen dir, welche Vorteile diese essenzielle Bewegung für deinen Körper hat.

#1 Hilft bei „Handy-Nacken“

Nicht nur bei Büroarbeiten am Computer, auch wenn wir viel am Smartphone hängen, halten wir den Kopf in der Regel nach unten gesenkt. Wer so mehrere Stunden am Tag verharrt, bekommt ganz schnell einen steifen Nacken. In dieser nach vorne geneigten Haltung wird der Nacken mehr belastet als beim aufrechten Stehen oder Laufen.

Amazon-Bstseller: Schulter-Massagegerät für Nacken und Rücken mit Wärmefunktion *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 10.8.2020 23:40 Uhr

Neben einer Massage können Dehnübungen helfen – die einfachste davon: Beide Arme für mindestens 10 Sekunden nach oben strecken und den Kopf dabei nach links und rechts drehen. Eine ganz einfache Übung, die du überall und jederzeit am Tag machen kannst.

#2 Löst Schulter-Verspannungen

Hast du häufig Verspannungen im Schulterbereich und knackst es, wenn du deine Schulterblätter zusammendrückst? Das könnte daran liegen, dass du viel Zeit im Sitzen verbringst und auf den Computer schaust. Beim stundenlangen Arbeiten im Sitzen merken wir gar nicht bewusst, wie wenig wir unseren Kopf und die Arme bewegen. Auf diese Weise verspannen sich die Muskeln schnell. Auch hier kann es helfen, immer wieder zwischendurch die Arme auszustrecken und die Pose ein paar Sekunden lang zu halten. Kein Wunder, dass es auch viele Yoga-Posen gibt, die diese essenzielle Bewegung beinhalten!

#3 Verbessert deine Haltung

Wer viel sitzt und keinen Sport macht, dessen Nacken- und Schultermuskulatur verkümmert mit der Zeit. Daher ist es so wichtig, sich zumindest einmal am Tag ausgiebig zu strecken und aufrecht zu sitzen. Wer an seiner Haltung arbeiten möchte, kann sich einen Reminder auf seinem Smartphone einstellen: Immer, wenn die Benachrichtigung erscheint, musst du für 10 bis 20 Sekunden deine Arme über den Kopf ausstrecken. Wer dabei noch bewusst tief ein- und ausatmet, macht zusätzlich noch eine kleine Entspannungsübung im Alltag. Hier findest du noch mehr Tipps gegen einen krummen Rücken.

Du möchtest mehr als nur das nötige Minimum für deinen Körper tun? Mach den Test und wir zeigen dir, welche Sportart zu deinem Lifestyle passt:

Welche Sportart passt am besten zu dir?
Bildquelle:

Unsplash/Yannic Läderach

Hat Dir "Darum solltest du einmal täglich die Hände über den Kopf halten" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich