Einschlafprobleme
Jessica Tomalaam 14.09.2018

Wenn du dich abends im Bett hin und herwälzt und nicht einschlafen kannst, kommt hier ein Tipp, der dich erlösen kann: Ein Trick, der beim Militär genutzt wird, soll dabei helfen, innerhalb von nur zwei Minuten einzuschlummern.

Zugegeben: Es ist nicht ganz einfach, den Einschlaftrick zu erlernen. Aber schließlich wollen wir ja nicht jeden Abend Moon Milk zu uns nehmen, oder? Rund sechs Wochen soll es dauern, bis du die Methode so gut beherrscht, dass du problemlos einschlummern kannst. Es könnte sich aber lohnen, meint die amerikanische Bloggerin Sharon Ackman, die im amerikanischen Onlinemagazin Medium von der Methode erzählt. Entwickelt wurde diese in einer amerikanischen Marineschule. Der Anlass: Gerade beim Militär müssen Soldaten, Piloten und andere Beteiligten sich innerhalb von kürzester Zeit und auch unter schwierigen Umständen erholen können, damit sie sich voll auf den Einsatz konzentrieren können.

Wie viele Schlafenszeit brauchst du? Mach den Test!

Artikel lesen

Schlafen wann du willst und wo du willst

Rund 96 Prozent der Flugschüler, die die Methode getestet haben, waren bereits nach sechs Wochen dazu in der Lage, sofort einschlafen. Und zwar nicht nur am Abend, sondern auch tagsüber. Zum Teil sogar, wenn sie vorher Kaffee getrunken haben oder im Hintergrund Schussgeräusche abgespielt wurden.

Wer mal einen ganz anderen Ansatz versuchen will:

Die perfekte Schlafenszeit laut Sternzeichen

So funktioniert der Militär-Trick

Das Ziel der Methode ist es, dass du lernst, deinen Körper so zu entspannen, dass du an jedem Ort einschlafen könntest. Dafür brauchst du zunächst einen Platz, an dem du relaxen kannst. Das kann dein Bett sein, aber auch eine Yogamatte, eine Ecke in einem ruhigen Raum oder auf deinem Sofa. Die angehenden Piloten mussten übrigens auf einem Stuhl anfangen, die Methode zu lernen. Auch das kann also funktionieren.

  1. Ausgangspunkt für die Entspannung ist dein Gesicht. Denn gerade unser Kopf und unsere Gedanken sind oft der Grund dafür, dass wir nicht einschlafen können. Also beginnst du damit, alle Muskeln in deinem Gesicht zu entspannen: Kein Stirnrunzeln, keine zuckenden Lider, kein Kräuseln der Lippen. Ein konstantes, langsames Ein- und Ausatmen kann dabei helfen. So komisch es klingen mag: Deine Augen sollten tief in die Augenhöhlen fallen und du solltest spüren, wie sich dein ganzes Gesicht entspannt. Denn das ist der Punkt, an dem auch der Rest deines Körpers merkt, dass es Zeit ist, in den Ruhemodus überzugehen.
  2. Nun ist der Oberkörper dran: Beginne an den Schultern und wandere hinab bis in die Fingerspitzen. Alles sollte sich ganz locker anfühlen. Eine tiefe Atmung kann dabei helfen, diesen Zustand zu erreichen. Wenn manche Körperteile sich nicht sofort entspannen wollen, kannst du versuchen zum Beispiel den Arm einmal anzuspannen und dann wieder entspannen.
  3. Nun ist die untere Körperhälfte dran: Linkshänder sollten sich zuerst auf die Entspannung ihres linken Oberschenkels zu konzentrieren, Rechtshänder auf den Rechten. Auch hier kann ein An- und Entspannen der Muskeln helfen und dafür sorgen, dass du die Entspannung bis in die Zehenspitzen spürst.
  4. Der letzte Schritt ist wahrscheinlich der schwierigste: Deine Gedanken müssen den Mund halten. Und zwar für rund 10 Sekunden. Dabei soll es helfen, wenn du dir nur ein einzelnes Bild vorstellst. Zum Beispiel, wie du auf der Couch liegst oder vielleicht auch bei einer Massage. Du solltest aber an nichts anderes denken. Wenn dir das nicht gelingt, wird empfohlen, dass du die Worte „nicht denken, nicht denken, nicht denken“ im Kopf wiederholst. Und in genau diesem Stadium kommt der Schlaf dann wohl innerhalb von Sekunden.

Wäre es nicht schön, einschlafen zu können, wann immer du willst? Ich bin gespannt, ob die Methode dir helfen kann, wenn du Einschlafprobleme hast. Wenn du den Einschlaftrick also ausprobieren solltest, sag mir in den Kommentaren, ob er für dich funktioniert hat!

Bildquelle:

pixabay/StockSnap


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Camija am 29.09.2018 um 22:57 Uhr

    Interessant...Die Entspannung des Gesichts und der "nicht denken"-Trick helfen tatsächlich.💤

    Antworten