Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Horoskop
  4. Geburtshoroskop berechnen: So erstellst du dein Birth Chart

Astro Deep Dive

Geburtshoroskop berechnen: So erstellst du dein Birth Chart

Geburtshoroskop berechnen
© iStock/Kuziki

Du glaubst an die Kraft der Sterne und könntest dich stundenlang in der Welt der Esoterik verlieren? Dann solltest du unbedingt dein Geburtshoroskop berechnen, um noch mehr über dich und deine Persönlichkeit zu erfahren. Glaubt man Astrolog*innen, ist dein Charakter schließlich maßgeblich vom Universum geprägt. Wir zeigen dir, wie du dein persönliches Birth Chart berechnen und interpretieren kannst.

Sein eigenes Sternzeichen kennt wohl jede*r. Ganz egal, ob er bzw. sie daran glaubt, oder nicht. Und tatsächlich können sich auch viele Menschen mit den typischen Eigenschaften, die den zwölf Tierkreiszeichen zugeordnet werden, identifizieren. Doch die Astrologie ist noch so viel mehr als das. Wer sich für den Bereich Esoterik und Horoskope interessiert, sollte daher auch unbedingt mal sein eigenes Geburtshoroskop berechnen und deuten. Dieses soll Aufschluss darüber geben, wie du wirklich tickst – fernab von astrologischen Klischees wie der perfektionistischen Jungfrau und dem sensiblen Krebs.

Was ist ein Geburtshoroskop?

Ein Geburtshoroskop, Radix Horoskop, Geburtsmuster oder Birth Chart ist eine astrologische Darstellung, die auf dem genauen Zeitpunkt, dem Ort und dem Datum der Geburt einer bestimmten Person basiert. Diese Momentaufnahme wird erstellt, um Persönlichkeitsmerkmale, Verhaltensmuster und mögliche Lebensereignisse zu interpretieren. Ein Geburtshoroskop besteht aus verschiedenen Elementen wie Sonnenzeichen, Mondzeichen, Häusern und Positionen der Planeten zum Zeitpunkt der Geburt. Astrolog*innen glauben, dass diese kosmischen Konstellationen Einblicke in das individuelle Schicksal und die Lebensrichtung einer Person bieten können.

Was gehört in ein Geburtshoroskop?

Die Erstellung eines Geburtshoroskops ist komplex, denn es vereint viele astrologische Komponenten miteinander. Im Grunde geht es aber um bestimmte Zeichen, Planeten bzw. Häuser und wie diese zu einem bestimmten Zeitpunkt, dem der Geburt einer Person, zueinander gestanden haben. Hier haben wir einmal eine Übersicht zu den einzelnen Bestandteilen des Geburtshoroskops inkl. kurzer Erklärung zusammengestellt:

  • Sternzeichen (Sonnenzeichen): Das Zeichen des Tierkreises, in dem die Sonne zum Zeitpunkt deiner Geburt stand. Es repräsentiert den Kern deiner Persönlichkeit und das grundlegende Wesen deiner Person.
  • Mondzeichen: Das Zeichen, in dem der Mond zum Zeitpunkt deiner Geburt stand. Es symbolisiert deine Emotionen, das Unterbewusstsein und deine inneren Bedürfnisse.
  • Aszendent (aufsteigendes Zeichen): Das Zeichen, das zum Zeitpunkt der Geburt am östlichen Horizont aufgestiegen ist. Es beschreibt, wie du auf andere wirkst und wie du deine Umwelt wahrnimmst.
  • Planetenpositionen: Die Positionen der Planeten (Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun, Pluto) in den verschiedenen Tierkreiszeichen und Häusern. Jeder Planet symbolisiert verschiedene Aspekte des Lebens und der Persönlichkeit, wie Kommunikation, Liebe, Energie, Wachstum, Verantwortung, Veränderung und Transformation.
  • Häuser: Das Horoskop ist in zwölf Häuser unterteilt, die verschiedene Lebensbereiche repräsentieren, wie z. B. das Selbst, Finanzen, Kommunikation, Familie, Kreativität, Gesundheit, Partnerschaft, Transformation, Reisen, Karriere, Freundschaften und Spiritualität.
  • Aspekte: Die Winkelbeziehungen zwischen den Planeten, die anzeigen, wie die verschiedenen Teile der Persönlichkeit miteinander interagieren. Aspekte wie Konjunktionen, Quadrate, Trigone und Oppositionen spielen eine wichtige Rolle bei der Interpretation des Horoskops.
Anzeige

Wenn du all diese Informationen erstmal gesammelt hast, kommen wir dem Deuten immer näher. Dafür musst du natürlich zunächst wissen, wie die Bedeutung der einzelnen Elemente einzuordnen ist. Also weiter gehts mit der Detailarbeit!

Geburtshoroskop berechnen
Geburtshoroskop berechnen: Apps können dir ganz einfach helfen (© iStock/Shintartanya)

Was bedeuten Sternzeichen, Mondzeichen und Aszendent im Geburtshoroskop?

Konzentrieren wir uns zunächst auf das Sternzeichen, das Mondzeichen und den Aszendenten. Was sagen die Elemente genau über deine Persönlichkeit aus, wie unterscheiden sie sich und wie sehr fallen sie ins Gewicht bei der Betrachtung des Birth Chart?

Element

Bedeutung

Beispiel

Sternzeichen (Sonnenzeichen):

Das Sternzeichen, in dem die Sonne zum Zeitpunkt der Geburt steht, repräsentiert den Kern der Persönlichkeit und das grundlegende Wesen einer Person, also, wer du bewusst bist. Es zeigt die bewussten Ziele, den Lebensweg und den zentralen Charakter.

Ein Löwe-Sternzeichen wird oft als selbstbewusst, kreativ und führungsstark beschrieben.

Mondzeichen

Das Zeichen, in dem der Mond zum Zeitpunkt der Geburt steht, symbolisiert die Emotionen, das Unterbewusstsein und die inneren Bedürfnisse, also, wie du fühlst. Es zeigt, wie eine Person ihre Gefühle erlebt und ausdrückt und was sie emotional erfüllt.

Ein Mond in Krebs kann auf eine tief emotionale, fürsorgliche und häusliche Natur hinweisen.

Aszendent (aufsteigendes Zeichen):

Der Aszendent ist das Zeichen, das zum Zeitpunkt der Geburt am östlichen Horizont aufsteigt. Er beschreibt, wie eine Person auf andere wirkt, die äußere Erscheinung und die Art und Weise, wie man auf die Welt zugeht. Der Aszendent ist auch der erste Eindruck, den man auf andere macht.

Mit einem Aszendenten im Widder könnte man als energisch, direkt und dynamisch wahrgenommen werden.

Zur Erinnerung listen wir hier noch einmal die typischen Eigenschaften der Sternzeichen auf, die je nach Planetenbetrachtung unterschiedlich interpretiert werden können.

  • Widder (21. März - 19. April): mutig, entschlossen, energisch und abenteuerlustig, aber auch impulsiv und manchmal ungeduldig
  • Stier (20. April - 20. Mai): zuverlässig, geduldig, praktisch und bodenständig, aber auch stur und eigensinnig
  • Zwillinge (21. Mai - 21. Juni): kommunikativ, neugierig und vielseitig, aber auch unentschlossen und sprunghaft
  • Krebs (22. Juni - 22. Juli): emotional, fürsorglich und intuitiv, aber auch launisch und überempfindlich
  • Löwe (23. Juli - 22. August): selbstbewusst, kreativ und großzügig, aber auch dominant und eitel
  • Jungfrau (23. August - 22. September): analytisch, zuverlässig und detailorientiert, aber auch kritisch und perfektionistisch
  • Waage (23. September - 22. Oktober) diplomatisch, charmant und harmoniebedürftig, aber auch unentschlossen und konfliktscheu
  • Skorpion (23. Oktober - 21. November): entschlossen, leidenschaftlich und geheimnisvoll, aber auch eifersüchtig und misstrauisch
  • Schütze (22. November - 21. Dezember): abenteuerlustig, optimistisch und philosophisch, aber auch rastlos und geltungsbedürftig
  • Steinbock (22. Dezember - 19. Januar): diszipliniert, verantwortungsbewusst und ehrgeizig, aber auch konservativ und stur
  • Wassermann (20. Januar - 18. Februar): unkonventionell, innovativ und unabhängig, aber auch rebellisch und distanziert
  • Fische (19. Februar - 20. März): empathisch, künstlerisch und intuitiv, aber auch naiv und realitätsfern
Kennst du deinen Deszendenten? Abonniere uns
auf YouTube

Was bedeuten die Planeten im Geburtshoroskop?

Planet ist nicht gleich Planet – so viel vorweg. Die Himmelskörper lassen sich in drei Typen unterscheiden, die jeweils unterschiedliche Einflüsse auf das individuelle Horoskop haben: persönliche Planeten, soziale Planeten und äußere Planeten. Sonne, Mond, Merkur, Venus und Mars bilden die Gruppe der persönlichen Planeten mit Auswirkungen auf die individuelle Persönlichkeit. Jupiter und Saturn sind als soziale Planeten bekannt, die Aussagen über unsere Vernetzung mit der Welt um uns herum zulassen. Die äußeren Planeten Uranus, Neptun und Pluto (wobei Pluto wissenschaftlich gesehen nicht mehr als Planet gilt) beziehen sich auf größere Transformationen und Lebensziele.

Anzeige
  • Sonne: Die Sonne repräsentiert dein Bewusstsein, die Vitalität und deinen Lebensweg. Sie steht für dein zentrales Wesen und deine Identität. Die Position der Sonne im Horoskop zeigt die Hauptmerkmale deiner Persönlichkeit und deine bewussten Ziele im Leben an.
  • Mond: Der Mond steht für emotionale Bedürfnisse, das innere Selbst und deinen Instinkt. Er repräsentiert das Unterbewusste, die Gefühle und die emotionale Sicherheit. Die Position des Mondes im Horoskop zeigt an, wie du deine Emotionen ausdrückst und was du brauchst, um dich geborgen zu fühlen.
  • Merkur: Merkur ist der Planet der Kommunikation, des Denkens und des Lernens. Er steht für Intellekt, Verstand, Sprache und Information. Die Position von Merkur im Horoskop zeigt an, wie du denkst, sprichst und lernst.
  • Venus: Venus ist der Planet der Liebe, Schönheit, Ästhetik und Harmonie. Sie repräsentiert das Bedürfnis nach Zuneigung, Partnerschaft und ästhetischem Genuss. Die Position von Venus im Horoskop zeigt an, wie du Liebe gibst und empfängst und welche Werte du in Beziehungen schätzt.
  • Mars: Mars ist der Planet der Energie, des Antriebs und der Durchsetzungskraft. Er steht für Kampfgeist, Aggression, Leidenschaft und Initiative. Die Position von Mars im Horoskop zeigt an, wie du deine Energie einsetzt und welche Art von Aktivitäten dich antreiben.
  • Jupiter: Jupiter ist der Planet des Glücks, des Wachstums und der Expansion. Er steht für Optimismus, Großzügigkeit, Glauben und Weisheit. Die Position von Jupiter im Horoskop zeigt an, wo du Glück und Erfolg findest und wie du deinen Glauben und deine Überzeugungen ausdrückst.
  • Saturn: Saturn ist der Planet der Disziplin, der Verantwortung und der Begrenzung. Er steht für Struktur, Ausdauer, Realismus und Selbstbeherrschung. Die Position von Saturn im Horoskop zeigt an, wo du die größten Herausforderungen und Lektionen im Leben hast und wie du mit Verantwortung umgehst.
  • Uranus: Uranus ist der Planet der Originalität, der Unabhängigkeit und der Revolution. Er steht für Innovation, Fortschritt, Freiheit und Individualität. Die Position von Uranus im Horoskop zeigt an, wie du deine Einzigartigkeit ausdrückst und wie du mit Konventionen umgehst.
  • Neptun: Neptun ist der Planet der Inspiration, der Illusion und der Spiritualität. Er steht für Vorstellungskraft, Mitgefühl, Träume und spirituelle Erfahrungen. Die Position von Neptun im Horoskop zeigt an, wie du deine kreative Intuition nutzt und wie du dich in spirituellen oder künstlerischen Bereichen ausdrückst.
  • Pluto: Pluto ist der Planet der Transformation, der Macht und der Tiefgründigkeit. Er steht für Wandel, Regeneration, Intensität und innere Stärke.

Was bedeuten die Häuser im Geburtshoroskop?

Die Häuser unterteilen den Himmel in zwölf Bereiche und beginnen mit dem Aszendenten, dem Punkt des östlichen Horizonts zum Zeitpunkt deiner Geburt. Jedes Haus repräsentiert einen bestimmten Lebensbereich und zeigt an, wo und wie sich die Energien der Planeten und Zeichen in deinem Leben manifestieren. Du kannst dir die Häuser wie verschiedene Räume deines Lebens vorstellen, in denen unterschiedliche Erfahrungen und Themen eine zentrale Rolle spielen.

  • Erstes Haus (Aszendent): Das erste Haus ist dein Haus der Persönlichkeit und deines Auftretens. Es zeigt, wie du dich der Welt präsentierst und den ersten Eindruck, den du hinterlässt. Stell es dir wie deine persönliche Visitenkarte vor – wie du dich anziehst, sprichst und wie andere dich wahrnehmen.
  • Zweites Haus: Das zweite Haus dreht sich um deine Besitztümer, Finanzen und deinen Selbstwert. Hier geht es darum, was du besitzt und wie du deine Ressourcen verwaltest. Es zeigt auch, was du wertschätzt und wie du deinen eigenen Wert erkennst. Denk daran als deinen persönlichen Tresor voller Schätze und Werte.
  • Drittes Haus: Das dritte Haus bezieht sich auf Kommunikation, Geschwister und Kurzreisen. Es ist das Haus deines Alltagsgeplauders, deiner Nachbarschaft und deiner täglichen Informationsflüsse. Es zeigt, wie du denkst, lernst und dich ausdrückst. Stell es dir als dein persönliches Kommunikationszentrum vor.
  • Viertes Haus (Imum Coeli): Das vierte Haus repräsentiert dein Zuhause, deine Familie und deine Wurzeln. Hier findest du dein Fundament, deine Herkunft und die häusliche Geborgenheit. Es ist dein innerer Rückzugsort und die Basis, auf der du aufbaust. Denk daran als dein gemütliches Heim, wo deine tiefsten Wurzeln liegen.
  • Fünftes Haus: Das fünfte Haus steht für Kreativität, Romantik und Kinder. Es ist das Haus des Vergnügens, der Leidenschaft und des Selbstausdrucks. Hier findest du deine kreativen Projekte, deine Liebesaffären und deine spielerische Seite. Stell es dir als deinen persönlichen Spielplatz vor, wo du dich frei entfalten kannst.
  • Sechstes Haus: Das sechste Haus bezieht sich auf die Arbeit, Gesundheit und tägliche Routinen. Es zeigt, wie du deine täglichen Pflichten und Aufgaben bewältigst und wie du dich um deine Gesundheit kümmerst. Es ist dein persönlicher Arbeitsraum und Wellness-Bereich, wo Disziplin und Pflege aufeinandertreffen.
  • Siebtes Haus (Deszendent): Das siebte Haus repräsentiert Partnerschaften und Beziehungen. Hier geht es um deine engen Bindungen und wie du in langfristigen Beziehungen agierst. Es zeigt, welche Art von Partner*in du anziehst und wie du dich in Beziehungen verhältst. Stell es dir als deinen persönlichen Beziehungsraum vor, wo Zusammenarbeit und Harmonie gedeihen.
  • Achtes Haus: Das achte Haus steht für Transformation, gemeinsame Ressourcen und das Unbewusste. Es ist das Haus der tiefen Veränderungen, der gemeinsamen Finanzen und der Geheimnisse. Hier findest du Themen wie Erbe, Intimität und persönliche Transformationen. Denk daran als dein geheimes Versteck, wo tiefgreifende Veränderungen stattfinden.
  • Neuntes Haus: Das neunte Haus bezieht sich auf Philosophie, höhere Bildung und Fernreisen. Es ist das Haus deines Wissensdursts, der Entdeckungen und des geistigen Wachstums. Hier erweiterst du deinen Horizont, erkundest fremde Kulturen und suchst nach tieferem Verständnis. Stell es dir als deinen persönlichen Entdeckungsreiseraum vor.
  • Zehntes Haus (Medium Coeli): Das zehnte Haus repräsentiert deine Karriere, dein öffentliches Ansehen und deine Ziele. Hier geht es um deine Berufung, deinen Status und wie du von der Welt gesehen wirst. Es zeigt, wie du deine Ziele erreichst und deinen Platz in der Gesellschaft findest. Denk daran als dein persönliches Karrierebüro, wo deine Ambitionen und Erfolge sichtbar werden.
  • Elftes Haus: Das elfte Haus steht für Freundschaften, soziale Netzwerke und Träume. Es ist das Haus deiner Gemeinschaft, der gemeinsamen Ideale und der zukünftigen Visionen. Hier knüpfst du soziale Verbindungen und arbeitest an deinen Träumen und Hoffnungen. Stell es dir als deinen persönlichen Gemeinschaftsraum vor, wo Freundschaften und kollektive Ziele entstehen.
  • Zwölftes Haus: Das zwölfte Haus bezieht sich auf das Unbewusste, Geheimnisse und die spirituelle Suche. Es ist das Haus der inneren Reflexion, der Rückzüge und der verborgenen Aspekte deines Lebens. Hier findest du spirituelle Einsichten, Träume und manchmal auch das, was du vor der Welt verbirgst. Denk daran als deinen persönlichen Rückzugsraum, wo du in die Tiefen deiner Seele eintauchst.

Was bringt uns das Sonnenjahr 2024? Die Antwort für dein Tierkreiszeichen!

Was bringt uns das Sonnenjahr 2024? Die Antwort für dein Tierkreiszeichen!
Bilderstrecke starten (14 Bilder)

Deutung Geburtshoroskop: Wie kann ich das Geburtshoroskop deuten?

Eine Geburtshoroskop-Berechnung ist eine komplexe Angelegenheit, schließlich musst du hier ziemlich viele Faktoren mit in deine Betrachtung nehmen. Deswegen können wir dir nur empfehlen, für den Anfang auf Hilfsmittel zurückzugreifen. Mittlerweile gibt es viele Apps und Websites, die all die wichtigen Faktoren eines Geburtshoroskops einschließen und die Ergebnisse auch gleich für dich deuten. Teilweise kannst du dir das Geburtshoroskop kostenlos berechnen lassen. Bekannte Apps und Websites sind TimePassages, Co-Star, ChaniAstro.com oder Astro Future.

Anzeige

Ansonsten können wir dir noch diese Tipps zum Radix Horoskop mit auf den Weg geben:

  • Fang klein an: Beginne mit der Interpretation der Sonne, des Mondes und des Aszendenten. Diese drei Elemente geben dir bereits einen guten Überblick über deine Grundpersönlichkeit.
  • Lerne die Symbolik: Mache dich mit den Bedeutungen der Tierkreiszeichen, Planeten und Häuser vertraut. Jede Kombination erzählt eine eigene Geschichte.
  • Übung macht den Meister: Je mehr Geburtshoroskope du analysierst, desto besser wirst du die Feinheiten und Nuancen verstehen.
  • Notizen machen: Halte deine Beobachtungen und Interpretationen fest. Dies hilft dir, Muster zu erkennen und deine Fähigkeiten zu verbessern.

Mach den Test: Dieses Sternzeichen ist dein perfektes Match

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Trends, deine Lieblingsprodukte und den neuesten Gossip im Netz – auf Instagram und TikTok. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.