Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Zum Wohlfühlen

Bettwäsche waschen: So wird alles kuschelig-weich

Bettwäsche waschen: So wird alles kuschelig-weich

Was gibt es Schöneres, als sich in ein frisch bezogenes Bett zu kuscheln? Bettzeug, das gut duftet und weich auf der Haut liegt, lädt einfach zum Träumen ein. Aber nicht nur das: Ab und an solltest du deine Bettwäsche allein schon aus hygienischen Gründen reinigen. Wir erläutern dir die Pflegeanleitungen rund um das Thema Bettwäsche waschen und sorgen so für extraweiche Kuschelstunden in einem sauberen Schlafzimmer.

Wie oft sollte ich meine Bettwäsche waschen?

Unsere Schlafqualität hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab. Wer gut und erholsam schlafen will, sollte nicht nur auf die richtige Temperatur im Schlafzimmer achten, sondern auch auf die Hygiene. Über Nacht schwitzen wir, bringen Staub und mitunter Reste von Pflegeprodukten mit ins Bett – Dinge, die unsere Schlafqualität negativ beeinflussen können. Denn aus Erfahrung weiß jeder: In einem frisch bezogenen Bett schläft man besser. Deshalb solltest du deine Bettwäsche alle zwei bis vier Wochen waschen.

Kann ich das Spannbettlaken zusammen mit der Bettwäsche waschen?

Das Bett ist abgezogen und alles bereit für die Waschmaschine... und jetzt zögerst du, ob alles zusammen rein darf? Kein Problem, Bettwäsche und Spannbettlaken können zusammen in der Waschmaschine gewaschen werden. Unser Tipp: Füge noch Handtücher dazu, damit sich der Waschgang lohnt. So hast du gleich zwei „Wäsche-Baustellen“ behoben und auch noch an die Umwelt gedacht! Die einzige Voraussetzung ist, dass alle Teile eine Waschtemperatur von 60 Grad aushalten. Diese „heiße“ Wäsche ist nötig, damit alle Keime abgetötet werden.

Welches Waschmittel eignet sich für welche Bettwäsche?

Für das Waschen von Bettwäsche – damit meinen wir Kopfkissenbezüge, Bettdeckenbezüge und Spannbettlaken – gibt es je nach Typ unterschiedliche Empfehlungen:

  • Bunte Bettwäsche aus Baumwolle: Colorwaschmittel und eine Waschtemperatur von 60 Grad.
  • Weiße Bettwäsche aus Baumwolle: Vollwaschmittel und eine Waschtemperatur von 90 Grad.
  • Empfindliche Bettwäsche aus Seide oder Wolle: Feinwaschmittel ohne Bleichmittel und das Feinwaschprogramm (Waschtemperatur 30 Grad)
  • Bettwäsche aus Satin- oder Maco-Satin: Fein- oder Wollwaschmittel bei einer Waschtemperatur von 40 Grad.
  • Bettwäsche aus Microfaser: Color- oder Vollwaschmittel und eine Waschtemperatur von 60 Grad.
  • Bunte Bettwäsche aus Leinen: Feinwaschmittel und bis zu 40 Grad.
  • Weiße Bettwäsche aus Leinen oder Naturleinen: Feinwaschmittel und bis zu 90 Grad.
  • Bunte Bettwäsche aus Biber: Fein- oder Wollwaschmittel ohne optische Aufheller bei einer Waschtemperatur von 60 Grad.
  • Weiße Bettwäsche aus Biber: Fein- oder Wollwaschmittel ohne optische Aufheller bei einer Waschtemperatur von 90 Grad.

 Und wie sieht es mit Weichspüler aus?

Wir alle träumen von kuschelig-weicher Bettwäsche. Doch Achtung: Meistens wird von der Verwendung eines Weichspülers beim Waschen von Bettwäsche abgeraten, denn er verringert die Saugfähigkeit des Stoffes. So kann die Bettwäsche weniger Feuchtigkeit aufnehmen, was wir insbesondere im Sommer schnell merken, wenn wir schwitzen.

Bei wie viel Grad soll ich meine Bettdecke waschen?

Neben der Bettwäsche kannst du auch das "Innenleben" deiner Kuschelfreunde waschen. Dazu zählen die Bettdecke und das Kopfkissen. Falls du eine Mikrofaser- oder Polyesterbettdecke hast, kannst du diese bei 30 oder 40 Grad waschen. Manche Bettdecken – etwa Baumwollbettdecken – sind sogar bei 60 Grad waschbar, deshalb besser nochmal einen Blick auf das Etikett werfen, bevor alles in die Trommel wandert. Übrigens: Bettdecken aus Naturfasern besser nicht in die Waschmaschine, sondern lieber zu einer professionellen Reinigung geben! Diese kommen nämlich meistens etwas kleiner aus der eigenen Waschmaschine.

Welches Waschprogramm sollte ich für Daunendecken wählen?

Daunendecken sind generell bei 60 Grad waschbar, sofern das Etikett nichts anderes sagt. Hier gilt: Feinwasch- oder Wollwaschprogramm wählen und zu schonendem Feinwaschmittel oder speziellem Daunenwaschmittel greifen. Bedenke dabei aber: Große Daunendecken passen oft nicht in herkömmliche Waschmaschinen, die Reinigung deshalb besser einem Profi überlassen. Daunendecken müssen übrigens nur alle zwei Jahre gereinigt werden.

Wie wasche ich mein Kopfkissen richtig?

Es ist nur eine Zahl, stellt uns aber immer wieder vor eine Herausforderung: die richtige Waschtemperatur. Manche Kopfkissen können sogar bei 40 bis 60 Grad in die Waschmaschine – je nachdem, was das Etikett sagt. Wenn dein Kissen laut Waschetikett in die Waschmaschine darf, solltest du darauf achten, dass das Kissen genug Platz hat. Generell reicht es meistens aber schon aus, nur den Kissenbezug zu waschen und die Kissenfüllung maximal zwei Mal im Jahr zu reinigen.

Wenn du unsicher bist, gib dein Kopfkissen lieber zu einer Reinigung deines Vertrauens. Hier sind Profis am Werk, die dir ein sauberes und knötchenfreies Endergebnis garantieren. Kopfkissenbezüge kannst du ganz einfach in der Waschmaschine bei 60 Grad selber waschen.

Das bedeuten die Zeichen auf dem Kleideretikett

Das bedeuten die Zeichen auf dem Kleideretikett
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)

Darf mein Daunenkissen in die Waschmaschine?

Dein Daunenkissen solltest du regelmäßig aufschütteln und höchstens einmal im Jahr in die Waschmaschine geben. Wichtig hierbei: Am besten dafür das Fein- und Wollwaschprogramm wählen – und ein spezielles Daunenwaschmittel. Unabdingbar für das Daunenkissen ist ein Trockner: Nur darin trocknen Daunenkissen bei geringer Temperatur richtig durch und Schimmelbildung hat keine Chance. Auch Polyesterkissen können bei niedriger Temperatur, also 30 Grad, in den Trockner.

Hausarbeit als Paar: Wie fair ist eure Aufteilung?
Bildquelle:

GettyImages/Jasmina007

Hat Dir "Bettwäsche waschen: So wird alles kuschelig-weich" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich