Kältesauna Test
Nina Rölleram 14.08.2018

Während viele Menschen gerne zum Entspannen in der Sauna schwitzen, habe ich niedrige Temperaturen immer als wohltuender empfunden. Gut für mich, dass Minusgrade unter 100 °C angeblich den Stoffwechsel noch besser ankurbeln, beim Abnehmen helfen und Schmerzen lindern sollen. Das versprechen sich zumindest Fans der Cryotherapie, auch bekannt als Kältesauna. Ob das wirklich funktioniert, habe ich bei einer Kältesauna-Session bei CTB in Berlin getestet.

Das haben zwei Minuten Minusgrade bewirkt

In den drei Stunden unmittelbar nach der Kältesauna-Session habe ich mich auf jeden Fall wacher und fitter gefühlt als sonst. Ich war vielleicht nicht unbedingt euphorisiert, aber hatte gute Laune und ein allgemein wohliges Gefühl. Im Gegensatz zu meiner Kollegin Anna, die ebenfalls die Kältekammer getestet hat, hatte ich nicht mehr Appetit als sonst – ein Nebeneffekt, der laut Kundenerfahrungen von CTB nicht unüblich ist, weil der Stoffwechsel durch die Cryotherapie angeregt wird.

Nach etwa drei bis vier Stunden habe ich jedoch keinen Effekt mehr gespürt. Fairerweise muss ich aber auch sagen, dass ich ausgerechnet an diesem Nachmittag meine Tage bekommen habe und das wohlige Gefühl damit ohnehin vorbei war. Auch beim Einschlafen habe ich keine Veränderung gespürt, wobei ich auch sonst keine Probleme damit habe.

Wenn du das erfrischende Gefühl nach einer kalten Dusche oder nach dem Schwimmen im kalten Wasser magst, kann ich dir die Kältesauna ans Herz legen. Die Kältesauna muss allerdings längerfristig angewendet werden, um sichtbare Erfolge in der Schmerztherapie, beim Sporttraining oder Abnehmen zu erzielen. Kältesaunen gibt es neben Berlin auch in vielen anderen Großstädten in Deutschland. Warst du auch schon in einer Kältekammer oder hast noch Fragen? Dann schreib mir gerne in den Kommentaren!

Bildquelle:

Anna Düe


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?