Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Mittagsschlaf: Wie wichtig ist er für Dein Baby?

Wie wichtig ist Mittagsschlaf?

Mittagsschlaf: Wie wichtig ist er für Dein Baby?

Jedem tut ein Mittagsschlaf gut. Besonders Dein Baby muss in den ersten Lebenswochen jede Menge schlafen, um genügend Kraft für sein neues Leben zu tanken.

Wann Dein Baby schlafen sollte

Ein Kind muss mittags schlafen.
Mittagsschlaf ist wichtig für Dein Baby.

Der Schlaf Deines Babys wird noch sehr unregelmäßig sein und sich über den Tag verteilen. Darum benötigtigen die meisten Baby mittags auch ein kleines Schläfchen. Jedes Baby ist aber anders und manche möchten gar keinen Mittagsschlaf halten.

Schlafen nach dem Mittagessen

Viele Kleinkinder wollen mittags überhaupt nicht schlafen. Dein Baby wird die ganze Welt entdecken wollen. Ein Mittagsschlaf wird ihm da nicht entgegen kommen. Dennoch ist es wichtig, dass Dein Baby sich tagsüber auch mal entspannt. Am besten eignet sich hierfür die Zeit nach der Mittagsmahlzeit. Dann ist Dein Baby satt und zufrieden und wird mit einem vollen Bäuchlein erst einmal nicht rumtoben wollen. Das ist die ideale Gelegenheit, Dein Baby in sein Bettchen zu legen und ihm eine Schlafgeschichte vorzulesen.

Sobald ihr eine Routine gefunden habt, weiß Dein Baby, dass nach dem Mittagsessen der Mittagsschlaf ansteht. Sollte Dein Baby nach zwanzig Minuten noch immer nicht eingeschlafen sein, bringt es nicht, dass Baby zum Schlaf zu zwingen. Entweder Dein Baby will schlafen oder eben nicht.

Mittagsschlaf hält fit

Es ist erwiesen, dass Babys, die regelmäßig einen Mittagsschlaf halten, fröhlicher und ausgeglichener sind, als Kinder, die mittags lieber spielen. Kinder verarbeiten im Schlaf alles Erlebte. Ein Baby muss in den ersten Monaten seines Lebens eine Menge Eindrücke verarbeiten. Der Schlaf in der Nacht reicht dafür nicht immer aus. Daher ist ein kleines Mittagsschläfchen ideal, um das aufregende Leben ein wenig zu verarbeiten. Vom biologische Rhythmus eines Menschen her sollte der Mittagsschlaf zwischen 12 und 14 Uhr gehalten werden.

Dein Baby sollte seinen Mittagsschlaf auf jeden Fall in seinem Bettchen verbringen. Ein Mittagsschlaf auf der Couch oder der Krabbeldecke sorgt nicht für den wirklich erholsamen Schlaf. Das Tageslicht kann dann ruhig ins Zimmer scheinen. Ein verdunkeltes Zimmer irritiert Dein Baby nur bezüglich der richtigen Tageszeit. Du musst auch nicht darauf achten, dass es im Haus mucksmäuschenstill ist.

Wenn Dein Baby noch sehr klein ist, kannst Du den Mittagsschlaf aber auch in den Kinderwagen verlegen. Ein Spaziergang im warmen Sonnenschein im Park ist optimal für einen gesunden Mittagsschlaf.

Dauer des Mittagsschlafes

Der Mittagsschlaf Deines Babys sollte nicht allzu lange dauern. Säuglinge schlafen bis zu vier Stunden über den Tag verteilt. Allerdings ist auch das bei jedem Baby unterschiedlich. Ein gesunder Mittagsschlaf eines Babys dauert bis zu eineinhalb Stunden. Aber nur wenige Babys schlafen diese Zeit wirklich durch.

Spätestens im vierten Lebensjahr wird Dein Kind überhaupt keinen Mittagsschlaf mehr halten wollen. Nutze die Zeit, in der Dein Baby einen Mittagsschlaf hält auch für Dich selbst, um ein wenig Kraft zu tanken. Dein Baby wird Dich tagsüber nämlich sehr auf Trab halten. Halte auch Du einen Mittagsschlaf. Du wirst wieder jede Menge Energie für den Nachtmittag benötigen, wenn Dein Baby aus seinem Schlummertraum erwacht und die Welt von Neuem entdecken will.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich