Chlamydieninfektion und Unfruchtbarkeit

Wenn Du schon über einen längeren Zeitraum versuchst schwanger zu werden und Dein Kinderwunsch bisher unerfüllt blieb, kann eine mögliche Ursache eine vorangegangene Infektion mit der Geschlechtskrankheit Chlamydien sein. Wird die Krankheit rechtzeitig erkannt, ist sie jedoch gut mit Antibiotika behandelbar.

Was ist die Chlamydieninfektion überhaupt?

Bei rechtzeitigem Erkennen sind Chlamydien gut heilbar.

Eine Chlamydieninfektion ist bei rechtzeitigem Erkennen gut heilbar.

Bei Chlamydien handelt es sich um eine sexuell übertragbare Infektion. Auch über andere Schleimhäute wie die Augen können die Erreger in Deinen Körper eindringen. Chlamydien sind bakterielle Krankheitserreger, die bei Frauen zu einer Eileiterinfektion, beziehungsweise zu einer Eileiterentzündung führen. Infolgedessen verkleben die Eileiter. Bleibt nun die Infektion unbehandelt, kann im schlimmsten Fall eine Unfruchtbarkeit oder eine Fehlgeburt die Folge sein.
Männer können ebenfalls an Chlamydien erkranken. Auch hier besteht die Gefahr von Sterilität aufgrund einer unbehandelten Entzündung der abgeleiteten Samenwegen.

Wie macht sich die Chlamydieninfektion bemerkbar?

Oft bleibt der Befall von Chlamydien unentdeckt. Verspürst Du Symptome wie Schmerzen beim Wasserlassen, hast einen ungewöhnlicher Ausfluss, Unterleibsschmerzen oder Zwischenblutungen? Hattest Du Oralsex und hast nun Halsschmerzen? Dann solltest Du Deinen Gynäkologen aufsuchen, um eine mögliche Chlamydieninfektion auszuschließen. Auch Dein Partner kann eventuelle Krankheitszeichen an sich feststellen. Männer weisen meist Symptome wie Hodenentzündungen, Ausfluss oder Beschwerden beim Wasserlassen auf.

Wie werden Chlamydien behandelt?

Die Inkubationszeit einer Chlamydieninfektion beträgt sieben bis 21 Tage. Um schwere Schäden wie Unfruchtbarkeit oder Fehlgeburten zu vermeiden, solltest Du Chlamydien konsequent mit Antibiotikum behandeln. Wenn Du Dich an die Anordnungen Deines Arztes hältst, kann die Krankheit in der Regel vollständig geheilt werden. Da es sich bei Chlamydien um eine sexuell übertragbare Krankheit handelt, sollte Dein Partner unbedingt mitbehandelt werden.

Falls Du glaubst, dass eine Chlamydieninfektion der Grund für Deinen unerfüllten Kinderwunsch sein könnte, kontaktiere Deinen Gynäkologen und lasse Dich zum Thema Chlamydieninfektion ausführlich beraten.


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • mirimaramu80 am 25.09.2013 um 16:34 Uhr

    Eine Freundin von mir hatte eine Chlamydieninfektion und das war sehr schlimm für sie.

    Antworten
  • Ansunamun1 am 25.07.2013 um 12:46 Uhr

    chlamydien merkt man oft garnicht , und dann wenn man sich von einem Frauenarzt testen lässt auf chlamydien und man hat das wirklich ist nach ner guten Wochen mit Antibiotika auch schon wieder Ruhe. also blos nicht ausflippen

    Antworten
  • Kichererbse88 am 19.07.2012 um 09:26 Uhr

    Klar können Chlamydien zu Unfruchtbarkeit führen. Deshalb lasse ich mich auch regelmäßig von meiner FA durchchecken.

    Antworten
  • wendycho am 11.07.2012 um 16:38 Uhr

    Das Chlamydien zu unfruchtbarkeit führen können, wusste ich gar nicht. Dachte immer Chlamydien wären nicht so schlimm. So kann man sich irren!

    Antworten
  • dooooo am 20.04.2012 um 16:38 Uhr

    Ich finde es schlimm, dass die Chlamydien Ansteckung meistens so leicht und ohne Symptome passiert. Dadurch wird sie so spät entdeckt und die Chlamydien führen zur Unfruchtbarkeit 🙁

    Antworten
  • Athene13 am 12.04.2012 um 14:57 Uhr

    Wenn man eine Chlamydieninfektion rechtzeitig behandelt, können keine gesundheitlichen Probleme auftreten. Wenn es zu einem vermehrten Ausfluss oder Blutungen kommt, merke ich doch, dass etwas nicht stimmt und gehe zum Arzt! Die typischen Anzeichen einer Chlamydieninfektion kann man nicht ignorieren!

    Antworten
  • BriannaBabe am 28.02.2012 um 11:32 Uhr

    Das ist ja furchtbar, wenn man die Symptome selber gar nicht bemerkt!

    Antworten
  • squirrelgirl am 31.01.2012 um 12:06 Uhr

    Ich würde immer bei dem Verdacht auf eine Chlamydieninfektion sofort zum Arzt gehen, das ist einfach zu gefährlich.

    Antworten
  • sateenkaari am 18.01.2012 um 09:21 Uhr

    Meine Freundin hatte Chlamydien und man fürchtet, dass die Chlamydieninfektion der Grund für ihre Kinderlosigkeit ist...

    Antworten
  • Kartoffelfee am 16.01.2012 um 10:32 Uhr

    Ja, wenn die Chlamydieninfektion nicht behandelt wird, kann sie sehr gefährlich werden!

    Antworten
  • Schnullerlila am 13.01.2012 um 14:40 Uhr

    Eine Chlmaydieninfektion ist an sich ja erstmal nicht schlimm, nur kann sie schlimme Nachwirkungen haben, wenn sie nicht behandelt wird.

    Antworten
  • saltnvinegar am 04.11.2011 um 18:14 Uhr

    Chlamydien könnne auch über andere Schleimhäute wie die Augen übertragen werden? das ist ja der Wahnsnn. Das wusste ich noch gar nicht.

    Antworten
  • viviane00 am 13.10.2011 um 16:24 Uhr

    Schlimm, so eine Chlamydieninfektion bleibt ja oft unerkannt!

    Antworten
  • mamma_mia25 am 10.10.2011 um 15:41 Uhr

    das ist echt eine tückische krankheit

    Antworten
  • billybean am 10.10.2011 um 15:38 Uhr

    das ist echt eine tückische krankheit, erst merkt man gar nichts und am ende sind die auswirkungen manchmal echt fatal

    Antworten
  • star79 am 05.10.2011 um 13:40 Uhr

    ich glaub, wenn ich die diagnose unfruchtbar bekommen hätte. wäre für mich eine welt zusammen gebrochen.. aber zum glück ging das alles glatt

    Antworten
  • grinskaetzchen9 am 07.02.2011 um 18:22 Uhr

    Das schlimmste an Chlamydien ist wirklich, dass man oft gar keine Symptome bemerkt...

    Antworten