Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Mobiles zum Träumen und Spielen

Ausstattung fürs Babyzimmer

Mobiles zum Träumen und Spielen

Was macht mehr Spaß, als unserem Kind mit Accessoires und Spielzeug eine gemütliche Umgebung zu schaffen, in der sie friedlich schlummern und träumen können. Mobiles sind im Kinderzimmer besonders beliebt, weil sie auf viele Babys eine beruhigende Wirkung haben und außerdem hübsch anzusehen sind.

Worauf Du beim Kauf achten solltest

Die beruhigende Wirkung macht Mobiles zu idealer Babyzimmerausstattung.
Mobiles haben eine beruhigende Wirkung und sind hübsch anzusehen.

Es gibt aber mittlerweile so viele verschiedene Mobiles, dass die Entscheidung für das richtige ganz schön schwer fallen kann – aus Holz, aus Plastik, mit Musik oder ohne, mit automatischem Antrieb oder zum Aufziehen, mit Bärchen oder mit Schmetterlingen, mit aufwändigen Lichteffekten oder in der schlichten Variante. Auch über dem Wickeltisch angebracht können sie eine schöne Beschäftigung für die Kleinen darstellen. Kindermobiles sind nicht nur eine wunderbare Einschlafhilfe für Babys, sie fördern auch den Tast- und Greifsinn. Da Babys automatisch versuchen, nach den kleinen Figuren zu greifen, bleibt das Mobile immer in Bewegung und hält die Kleinen bei Laune.

Ein Mobile fürs Baby – die Qual der Wahl

In welcher Variante man ein Mobile kauft, ist letztendlich eine Geschmacks- und auch eine Geldfrage. Gerade die aufwendigen Modelle, die unsere Kleinen mit sanftem Licht und leiser Musik in den Schlaf tragen, können schon einmal schnell ein kleines Vermögen verschlingen – 50-100 Euro sind keine Seltenheit. Es gibt bei solch aufwändig gestalteten Mobiles allerdings durchaus nützliche Funktionen, die einen höheren Preis rechtfertigen. Sehr praktisch sind beispielsweise akustische Sensoren, die dafür sorgen, dass sich das Mobile anschaltet, sobald das Baby weint. Wenn das Mobile dazu noch sanfte Musik abspielt, schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe und muss nicht noch separat eine Spieluhr anschaffen.

Ruhiger Babyschlaf durch Mobiles.
Mobiles können für ruhigen Babyschlaf sorgen.

Das gute alte Holzmobile

Allerdings sind technische Finessen kein Muss. Das gute alte Holzmobile mit bunten Figuren erfüllt seinen Zweck mindestens ebenso gut – gerade Säuglinge nehmen in den ersten Lebensmonaten ohnehin nur die sanfte Bewegung des Mobiles wahr und noch nicht die einzelnen Figuren und Farben. Für welches Modell man sich auch entscheidet, man sollte immer auf gute Qualität und sorgfältige Verarbeitung achten. An einem hochwertigen Mobile hat man einfach länger Freude, als an einem billigen Plastikspielzeug.

Wer es persönlicher möchte, kann auch selbst kreativ werden und ein Mobile selber basteln. Im Internet findet man zahlreiche Anregungen und Bastelanleitungen für individuell gestaltete Kindermobiles.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich