Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Eltern & Kind
  3. Baby
  4. Träumen Babys im Schlaf? Das müssen Eltern wissen

Schlaf, Kindchen, Schlaf!

Träumen Babys im Schlaf? Das müssen Eltern wissen

Was gibt es Schöneres, als deinem Baby beim Schlafen zuzusehen? Diese winzigen Fingerchen, die kleinen Zehen – man könnte sie stundenlang einfach nur anschauen. Doch Moment: Auf einmal scheint dein Baby unruhig zu werden. Träumen Babys etwa? Wir gehen der Sache auf den Grund.

Können Neugeborene träumen?

Kaum ist euer kleines Wunder da, macht es vor allem eines: schlafen. Und das ist auch richtig so, denn im Schlaf können sie alle neuen Eindrücke verarbeiten. Während des Schlafes schafft das Gehirn der Kleinen neue Verbindung. Schlaf ist also für dein Baby ein echter Entwicklungsbeschleuniger. Doch was ist eigentlich mit dem Träumen bei den Allerkleinsten? Da sind sich die Wissenschaftler einig: Ja, auch Neugeborene träumen. Allerdings gibt es Unterschiede zu der Art des Träumens von Erwachsenen: Ein Baby träumt die Hälfte der Zeit, in der es schläft. Wir Erwachsenen hingegen rund nur ein Viertel der Schlafenszeit.

Übrigens: Um den ersten Geburtstag herum entwickelt dein Baby einen ähnlichen Schlafrhythmus wie du – es träumt jetzt etwa ein Viertel seiner Schlafenszeit.

Ab welchem Alter träumen Babys?

Dein Kleines bewegt sich, ist unruhig oder brabbelt vor sich hin, während es schläft? Das ist überhaupt kein Grund zur Sorge und völlig normal. Wenn Babys träumen, tun sie dies meist sehr aktiv – die Augäpfel und auch die Lider können sich dabei schnell hin und her bewegen. Neugeborene schlafen gerade in den ersten Lebenswochen sehr viel und können dann auch schon richtig träumen.

Träumen Babys im Bauch?

Neue Erkenntnisse aus der Hirnforschung legen nahe, dass Babys bereits im Mutterleib träumen. Zwischen der 28. und 36. Schwangerschaftswoche entwickelt sich aus dem Zustand unreifer Hirnaktivität so etwas wie „bewusstes Schlafen“. Bis es aber zu Traumphasen kommt, dauert es nahezu bis zum Ende der Schwangerschaft. Das liegt daran, dass Träumen vor allem mit der Entwicklung der Hirnrinde zusammenhängt. Und diese ist erst kurz vor der Geburt abgeschlossen. Während dein Baby also im letzten Trimester schon viel Schlafen kann, träumt es im Mutterlieb eher für eine sehr kurze Zeit.

Übrigens: Solltet dein Kleines Probleme mit dem Einschlafen haben, ständig müde sein oder etwa zu viel schlafen, lasst das abklären! Gesunder und ausreichender Schlaf ist enorm wichtig für die Entwicklung eures kleinen Wunders.

Können Babys schlecht träumen?

Was genau Babys im Schlaf und Traum verarbeiten, können wir leider nicht sagen. Es lässt sich aber davon ausgehen, dass eure Kleinen die Erlebnisse des Tages im Traum Revue passieren lassen. Das können am Anfang des Lebens schon sehr banale Dinge sein wie das Windelwechseln zum Beispiel. Sind die Babys ein paar Monate alt, beschäftigt sie sicherlich das Erreichen neuer Meilensteine auch im Traum – wie etwa das erste Mal Brei essen. Du beobachtest einen sehr unruhigen Schlaf deines Babys und bist dir unsicher, ob schlechte Träume dahinter stecken? Dann sprich am besten deine Hebamme oder deine Kinderärztin darauf an.

Mein Baby lächelt im Schlaf: Was bedeutet das?

Kaum sind die Augen zu und dein Kleines schläft friedlich, entdeckst du ein Lächeln auf den Lippen: Keine Frage, das ist einfach zuckersüß! Diese Art des Lächelns wird als „Engelslächeln“ bezeichnet. Es ist ein unbewusstes Lächeln, das häufig im Schlaf auftritt – und sogar schon im Mutterleib beobachtet werden kann. Die Fähigkeit zum Lächeln ist den Babys angeboren. Sie können es, ohne es gesehen zu haben. Die Mehrheit der Mediziner geht davon aus, dass es sich beim Engelslächeln um einen Ausdruck der Zufriedenheit handelt. Andere hingegen meinen, dass das Lächeln den Beschützerinstinkt der Eltern wecken soll. Aber ganz gleich, was dahintersteckt: Es ist einfach nur niedlich!

BABYBJÖRN Babywippe
BABYBJÖRN Babywippe
Graue Babywippe aus weicher Baumwolle
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.05.2022 17:51 Uhr

Babys und der Schlaf – ein spannendes Thema, das auch unter Müttern immer wieder viel diskutiert wird. Wie es aber um das Träumen der Allerkleinsten bestimmt ist, wissen nicht so viele. Gut, dass du beim nächsten Babytalk jetzt mit Wissen glänzen kannst!

Bildquelle:

GettyImages/LeManna

Hat dir "Träumen Babys im Schlaf? Das müssen Eltern wissen" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: