2. Trimester: alle Infos

13. bis 27. Woche

2. Trimester: Alle Infos

Auch im 2. Trimester Deiner Schwangerschaft gibt es viele Veränderungen. Dein Körper und das Baby entwickeln sich weiter und der Bauch beginnt zu wachsen. Ein Babybauch ist im zweiten Trimester gut erkennbar.

Video: So verändert sich Dein Körper im 2. Trimester

Das 2. Trimester, also die 13. bis 27. Woche Deiner Schwangerschaft, bringt viele positive Dinge für Dich und Deinen Körper mit. Auf welche Veränderungen Du Dich gefasst machen kannst, haben wir im Video für Dich zusammengefasst.

 

Die morgendliche Übelkeit dürfte sich immer seltener bemerkbar machen. Außerdem wird sich Deine Schwangerschaft im zweiten Trimester in Form des Babybauches bemerkbar machen. Durch eine super Durchblutung strahlst Du in dieser Zeit den berühmten „Schwangerschaftsglow“ aus. Manche Frauen bekommen während der Schwangerschaft sogar glänzendere Haare und schönere Haut.
Deine Gebärmutter wächst und wächst. Dadurch kann es sein, dass Du ein Ziehen im Unterleib und Rückenschmerzen verspürst. Außerdem kommst Du schneller aus der Puste und aus Deinen Brustwarzen tröpfelt möglicherweise schon Milch.

Dein Baby

Im 2. Trimester wirst Du Dein Baby fühlen. Es wird sich bewegen, strampeln oder sich drehen. All das spürst Du am besten, wenn Du Dich flach auf den Rücken legst und eine Hand auf Deinen Bauch legst. Spätestens jetzt wird Dir bewusst werden, dass da tatsächlich ein kleines Baby in Deinem Bauch ist.

Das Gesicht Deines Babys ist jetzt sichtbarer. Aber nicht nur äußerlich entwickelt sich Dein Baby: Das Gehör entwickelt sich, die Augen sind zwar noch geschlossen, aber schon ausgebildet, und die Ärmchen und Beinchen bewegen sich immer koordinierter. Letzteres zeigt, dass sich die Nervenbahnen gut entwickelt haben. Ungefähr ab der 14. Schwangerschaftswoche ist es dann so weit: Du kannst erkennen, ob es sich bei Deinem Baby um ein Mädchen oder einen Jungen handelt.
Gegen Ende dieses Abschnitts ist Dein Baby knapp 30 Zentimeter groß und wiegt ungefähr 500 Gramm.

In einer Schwangerschaft ist es sehr wichtig, auf seinen Körper zu achten und sich ausgewogenen zu ernähren. Das ist wichtig, da Du und Dein Kind in der Schwangerschaft viel Energie braucht. Gesunde Ernährung ist also das A und O.

Im zweiten Trimester ist es wichtig, sich ausgewogen zu ernähren.

Gesunde Ernährung ist im 2.Trimester sehr wichtig.

Schon im ersten Trimester war das Motto: Gönn Deinem Körper viele Nährstoffe und Vitamine. Das solltest du auch im zweiten Trimester befolgen. Eine ballaststoffreiche Ernährung ist genau das richtige, wenn Du momentan mit Verdauungsproblemen wie Blähungen oder Verstopfung zu kämpfen hast. Auch Gemüse und Obst sind zu dieser Zeit sehr gut für Euch.

Diät in der Schwangerschaft?

Auch wenn Du im zweiten Trimester etwas zunehmen wirst, solltest Du nicht aus Angst vor Fettpölsterchen Diät halten. Die anstrengende Zeit nach der Geburt wird Dir viel Energie rauben und Dein Körper wird von den Reserven zehren. Wenn Dir danach ist, gönn dir ruhig auch mal ein Stück Schokolade.

Fisch ist gesund!

Da Dein Baby für die Entwicklung seiner Gehirnzellen und die Sehfunktion viel von der Omega-3-Fettsäure DHA (Dehydroascorbinsäure) benötigt, solltest Du viel Fisch zu Dir nehmen. Vor allem in Lachs, Hering oder Makrele ist viel DHA enthalten. Durch eine fischhaltige Ernährung führst Du Deinem Körper außerdem Jod zu. Jod ist wegen der wachsenden Schilddrüse Deines Babys sehr wichtig. Viele Ärzte empfehlen sogar, gegen Mitte des zweiten Trimesters zusätzlich Jodtabletten einzunehmen. Gegen Ende des zweiten Trimesters benötigt Dein Körper dann verstärkt Calcium, Eisen und Magnesium. Du solltest zudem versuchen, viel Flüssigkeit zu Dir zu nehmen. Am Besten in Form von Wasser oder Kräutertee. Dieser wird Deinem Körper vor allem bei Verdauungsproblemen gut tun.

Körperpflege

Du kannst Deinem Körper aber nicht nur von innen etwas Gutes tun. Gönn Deiner Haut eine Extraportion Pflege! Zudem sind Zupfmassagen super. Vielleicht übernimmt Dein Partner ja ein paar Massageeinheiten. Was für Dich gut ist, ist schließlich auch für Euer Baby gut. Auch Deine Seele benötigt Entspannung. Die vielen Hormoneinflüsse, der Stress und die Verantwortung, die Du bereits jetzt für Dein Baby trägst, können Dich belasten. Du kannst kleine Rituale einführen und Dir Ruheoasen im Alltag schaffen. Schwangerenyoga und Schwimmen bieten Dir die Möglichkeit, auch mit Baby im Bauch aktiv zu sein.
Solltest Du jedoch merken, dass Dich die Umstände sehr mitnehmen, ist es vielleicht gut, über einen Urlaub nachzudenken. Dieser wird Dir gut tun und sei es nur als Wochenendtrip an die Nordsee. Du solltest möglichst entspannt ins letzte Drittel Deiner Schwangerschaft starten. Da ist ein kurzer Urlaub genau das Richtige.

Im zweiten Trimester stehen wichtige Untersuchungen und Termine an, die unbedingt wahrgenommen werden sollten. Das ist wichtig für das Baby und für die Mutter. Unter anderem steht eine Ultraschalluntersuchung an und auch Dein Blut wird überprüft.

Die Entwicklung im zweiten Trimester geht weiter.

Im 2. Trimester entwickeln sich Dein Körper und das Baby stark.

Genau wie bereits im ersten Trimester, wirst Du auch im zweiten Trimester einige Untersuchung bei Deinem Frauenarzt haben. Alle dringend notwendigen Untersuchungen werden von Deiner Krankenkasse übernommen. Dazu zählt zum Beispiel die zweite Ultraschalluntersuchung. Dafür vereinbarst Du am besten um die 19. Schwangerschaftswoche einen Termin bei Deinem Frauenarzt. Um die 22. Schwangerschaftswoche steht dann die zweite Vorsorgeuntersuchung an und zwischen der 22. und 24. Schwangerschaftswoche kannst Du einen Glukosetoleranztest machen. Falls in Deiner Familie bereits Fälle von Schwangerschaftsdiabetes vorkamen, ist diese Untersuchung für Dich kostenfrei.

Blutuntersuchungen

In der 24. Schwangerschaftswoche wird dann eine Blutuntersuchung durchgeführt, bei der Deine Antikörper getestet werden. Über kostenpflichtige Untersuchungen, wie zum Beispiel den Triple Test oder die Amniozentese (Fruchtwasseruntersuchung), kannst Du Dich bei Deinem Frauenarzt informieren. Auch falls Du Probleme mit Schwindel, Blutungen oder Bauchziehen hast, ist Dein Arzt der richtige Ansprechpartner. Scheu Dich nicht, auch vor Deinem nächsten Termin bei ihm vorbeizuschauen.

Termine, Termine

Um Dich genau über die Details und Abläufe von Schwangerschaft und Geburt informieren willst, kannst Du Du Dich zu einem (oft wöchentlich stattfindenden) Geburtsvorbereitungskurs anmelden. Es ist auch sinnvoll, einen Termin mit Deiner Krankenkasse zu vereinbaren. Dort kannst Du Dich über vertragliche Leistungen informieren. Falls Du es noch nicht getan hast, ist jetzt zudem der richtige Zeitpunkt, um gegebenenfalls mit Deinem Arbeitgeber über Dinge wie Arbeitszeiten, Mutterschutz und Arbeiten von zu Hause zu sprechen. Um nichts zu vergessen, solltest Du Dir alle Termine notieren.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?