Geschlecht erkennen

Viele Paare, die Nachwuchs erwarten, möchten schon vor der Geburt wissen, ob sie ein Mädchen oder einen Jungen bekommen. In der Regel lässt sich bereits bei der zweiten regulären Ultraschalluntersuchung das Geschlecht erkennen. Je weiter die Schwangerschaft voranschreitet, desto zuverlässiger werden die Aussagen.

Wenn ein Paar erfährt, dass es ein Kind erwartet, ist die Vorfreude meist groß und früher oder später geht auch das Rätselraten über das Geschlecht des Kindes los. Während einige werdende Eltern sich überraschen lassen und erst bei der Geburt erfahren wollen, welches Geschlecht ihr Kind hat, sind andere neugieriger und möchten schon vor der Entbindung wissen, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen bekommen, denn schließlich lässt sich bereits im zweiten Trimester der Schwangerschaft das Geschlecht erkennen.

Geschlecht erkennen: Babyschuhe

Ab circa der 20. Schwangerschaftswoche lässt sich das Geschlecht erkennen.

Ab wann lässt sich das Geschlecht erkennen?

Einige Schwangere wollen das Geschlecht ihres Kindes so früh wie möglich erfahren. Doch gerade in den ersten Schwangerschaftswochen ist Geduld gefragt, denn bis Du das Geschlecht erkennen kannst, dauert es einige Zeit: Ob Du ein Mädchen oder einen Jungen erwartest, lässt sich frühestens ab der elften Schwangerschaftswoche sagen, doch selbst zu diesem Zeitpunkt sind die Aussagen noch nicht sehr verlässlich. Generell gilt: Je weiter die Schwangerschaft voranschreitet, desto sicherer lässt sich das Geschlecht erkennen. Das Geschlecht Deines Babys ist zwar schon bei der Zeugung genetisch bestimmt, doch im frühen Stadium ihrer Entwicklung sehen alle Embryonen gleich aus. Erst in der achten Schwangerschaftswoche setzt die Ausbildung der Geschlechtsteile ein. Bei einem Jungen beginnt der Körper zu diesem Zeitpunkt mit der Testosteronproduktion, wodurch sich der Penis und der Hodensack entwickeln. Bei einem Mädchen entwickeln sich ab der achten Schwangerschaftswoche hingegen die Schamlippen und die Klitoris. Doch der Unterschied zwischen den Geschlechtern lässt sich beim Ultraschall erst ab circa der elften Schwangerschaftswoche erkennen. Damit Dein Arzt bereits in diesem Stadium eine Aussage über das Geschlecht Deines Kindes treffen kann, muss Dein Baby allerdings auf dem Rücken liegen. Aber selbst dann kann es in dieser frühen Phase oftmals zu Fehlern bei der Geschlechtserkennung kommen, da sich die Geschlechtsteile der Embryonen auch optisch noch nicht sehr stark voneinander unterscheiden. Dass Du das Geschlecht schon bei der ersten Ultraschalluntersuchung erfährst, ist daher relativ unwahrscheinlich. Doch je weiter die Entwicklung Deines Kindes voranschreitet, desto zuverlässiger lässt sich auch sein Geschlecht bestimmen. Eine verlässliche Aussage kann dann schließlich bei der zweiten regulären Ultraschalluntersuchung getroffen werden. Meist steht diese Untersuchung in der 20. Schwangerschaftswoche an. Der Unterschied zwischen einem Mädchen und einem Jungen ist in diesem Entwicklungsstadium deutlich sichtbar. Beim Ultraschall im letzten Drittel der Schwangerschaft lässt sich das Geschlecht dann mit einer noch größeren Treffsicherheit bestimmen.

Geschlecht erkennen ohne Ultraschall

Einige werdende Eltern fragen sich, ob sich das Geschlecht auch ohne entsprechende Untersuchungen beim Frauenarzt bestimmen lässt. Wissenschaftlich fundierte Methoden, mit denen man ohne eine ärztliche Untersuchung das Geschlecht erkennen kann, gibt es bislang nicht. Allerdings haben sich im Laufe der Jahre diverse Volksmythen angesammelt, die angeblich Aufschluss darüber geben sollen, ob die Schwangere einen Jungen oder ein Mädchen erwartet. Auf diese Volksweisheiten ist natürlich kein Verlass, jedoch ist es interessant, zu erfahren, wie die Menschen zu Zeiten, in denen es noch keine Ultraschallgeräte gab, versucht haben, das Geschlecht zu erkennen.

Geschlecht erkennen: Angebliche Anzeichen für einen Jungen

Unter den Volksmythen, mit deren Hilfe sich das Geschlecht erkennen lassen soll, finden sich die haarsträubendsten Theorien für einen Jungen. Wenn zum Beispiel Dein Alter beim Zeitpunkt der Empfängnis und der Monat, in dem Du schwanger geworden bist, zusammen eine gerade Zahl ergeben, soll dies ein sicherer Hinweis auf die Geburt eines Jungen sein. Auch anhand der Form Deines Bauches lässt sich angeblich das Geschlecht erkennen, denn Jungen liegen laut Volksglauben tiefer im Bauch als Mädchen. Wenn Dein Bauch vor allem nach vorne wächst, kannst Du daher – sofern Du diesem Mythos Glauben schenkst – mit einem Jungen rechnen. Körperliche Merkmale sollen ebenfalls Aufschluss darüber geben, ob Du einen Jungen erwartest: Wenn Du unter Sodbrennen leidest, Lust auf Käse, Fleisch und salzige Speisen hast, Deine linke Brust kleiner ist als die rechte, Du schnell kalte Füße bekommst, einen rosigen Teint hast, Deine Haare glänzen und schneller wachsen als vor der Schwangerschaft, wird Dein Baby laut Volksweisheit wahrscheinlich ein Junge. Noch haarsträubender wird es, wenn der Partner bei den Mythen, mit denen sich das Geschlecht erkennen lassen soll, ins Spiel kommt: Wenn dieser beim Zeugungsakt Socken getragen hat und in Eurer Hochzeitsnacht Hosenträger aus dem Fenster hingen, sollen dies ebenfalls vermeintliche Anzeichen für die Geburt eines Jungen sein.

Geschlecht erkennen: Angebliche Anzeichen für ein Mädchen

Doch die Volksmythen, mit denen sich das Geschlecht des Babys bestimmen lassen soll, sind noch längst nicht am Ende. Mit einem Mädchen kannst Du angeblich rechnen, wenn Du Dich bei der Wahl zwischen Lilie und Rose für eine Rose entscheidest. Während Dein Bauch bei einem Jungen vermeintlich in die Weite wächst, soll sich der Babybauch bei einem Mädchen in alle Richtungen entwickeln. Solltest Du in der Schwangerschaft Heißhunger auf Süßes verspüren und unter Morgenübelkeit leiden, ist dies laut Volksglauben ebenfalls ein Hinweis auf ein Mädchen. Auch Deine Schlafposition kann Dir angeblich dabei helfen, das Geschlecht zu erkennen: Wenn Du auf der rechten Seite liegst, sollst Du ein Mädchen erwarten.

Viele Paare wollen schon vor der Geburt ihres Kindes wissen, ob sie einen Jungen oder ein Mädchen bekommen. In der Regel lässt sich beim zweiten regulären Ultraschall, der meist in der 20. Schwangerschaftswoche stattfindet, das Geschlecht erkennen. Generell gilt: Je näher die Geburt rückt, desto sicherer kann der Arzt das Geschlecht Deines Kindes bestimmen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?