Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Heiße Gedanken:

Bis wann ist Sex während der Schwangerschaft erlaubt?

Bis wann ist Sex während der Schwangerschaft erlaubt?

Aufgrund der starken Hormonschwankungen während einer Schwangerschaft verspüren viele Frauen während dieser Zeit eine stark gesteigerte Libido. Zahlreiche Frauen berichten jedoch von ihren Bedenken vor Sex während Schwangerschaft. Darf man in der Schwangerschaft Sex haben und wenn ja, bis wann? Wir haben die Antworten. 

Falsche Mythen über Sex in der Schwangerschaft

Noch immer sind zahlreiche Mythen im Umlauf, was passieren könne, wenn man Sex in der Schwangerschaft hat. Besonders Männer äußern häufig die Angst, ihr Baby könne möglicherweise als erstes das beste Stück ihres Vaters kennenlernen. Andere behaupten wiederum, dass Kind könne ein Schleudertrauma im Mutterleib bekommen.

Eins sei vorab gesagt: Du musst dir keine Sorgen machen, das ist absoluter Quatsch. Sex während der Schwangerschaft ist kein Tabu! Ganz im Gegenteil: Frauen, die regelmäßig schwanger Sex haben, neigen sogar seltener zu Frühgeburten! Wenn du dich also als werdende Mami sexy und gut fühlst, solltest du deine Sexualität in der Schwangerschaft auch ausleben.

Was passiert beim Sex mit deinem Baby?

Dein Baby ist während der Schwangerschaft in der Gebärmutter bestens geschützt. Mehrere Muskel- und Gewebeschichten und das Fruchtwasser, in dem dein Baby schwimmt, schützen es bis zum Ende der Schwangerschaft wie ein Puffer. Der Schleimpfropf am Muttermund schützt dein Kind außerdem vor aufsteigenden Keimen.

Deinem Baby kann daher beim Sex in der Schwangerschaft in der Regel nichts passieren, sofern du es nicht zu wild treibst. Ganz im Gegenteil, durch die ausgeschütteten Endorphine wird dein Baby ebenfalls etwas von deinem Glück abbekommen. Auch Gerüchte darüber, dass Sex in der Schwangerschaft jederzeit Wehen einleiten könne, stimmen nicht so ganz; erst ganz am Ende kann Sex dem Sprössling bei der Geburt ein wenig auf die Sprünge helfen, meinen manche Hebammen.

Ist Sex während der Schwangerschaft anders?

Während der Schwangerschaft sind die Schleimhäute wesentlich besser durchblutet und die inneren Geschlechtsorgane werden immer größer. Daher empfinden viele Frauen Sex in der Schwangerschaft als aufregend anders und sogar besser. Die Überempfindsamkeit im Genitalbereich kann aber auch dazu führen, dass nach dem Sex in der Schwangerschaft ein unangenehmes Gefühl zurückbleibt: Beim Orgasmus kann es dazu kommen, dass dein Bauch ganz hart wird. Das sollte dich aber nicht beunruhigen, es ist vollkommen ungefährlich für dich und dein Kind.

Wenn der Kugelbauch nicht mehr alle Stellungen zulässt, musst du kreativ werden. Je weiter deine Schwangerschaft fortschreitet, desto unangenehmer kann zum Beispiel die Missionarsstellung für dich werden. Dein Partner und du solltet euch also Stellungen und sexuelle Praktiken suchen, bei denen du nicht zu sehr vom Gewicht deines Partners belastet wirst. Ein bewährter Klassiker ist zum Beispiel die Löffelchen-Stellung.

Wann du auf Sex in der Schwangerschaft verzichten solltest

Auch wenn Sex während der Schwangerschaft grundsätzlich kein Problem darstellt, gibt es einige Faktoren, bei denen du lieber mit einem Arzt abklären solltest, ob du Sex haben darfst.

  • Du musst auf deinen Körper hören: Bei Unterleibsschmerzen solltest du daher deine Gelüste lieber hinten anstellen.
  • Auch Blutungen während der Schwangerschaft sind ein klares Zeichen dafür, dass du das Liebesspiel auslassen solltest.
  • Bei einer Risikoschwangerschaft solltest du generell auf Nummer sicher gehen.
  • Vorzeitige Wehen und ein frühzeitig geöffneter Muttermund sind ein Zeichen dafür, dass dein Körper sich bereits auf die Geburt vorbereitet oder du ihn zu sehr beanspruchst. Demnach solltest du ihn nicht zusätzlich mit Sex belasten. Außerdem könnten dabei Bakterien in die Gebärmutter gelangen, die dein Kind gefährden können.
  • Gesundheitliche Beeinträchtigungen wie Genitalinfektionen oder chronische Diabetes können ein No-Go für Sex während der Schwangerschaft sein.
  • Frühere Fehlgeburten erhöhen ebenfalls den Risikofaktor.
  • Bei der freudigen Erwartung von Mehrlingen empfiehlt sich auf sanftere Sexpraktiken umzusteigen. Auch hier empfiehlt sich wieder die Löffelchen-Stellung.

Generell gilt: Wenn dich ein oder mehrere Risikofaktoren betreffen, solltest du mit einem Arzt abklären, ob Sex während deiner Schwangerschaft gut für dich und dein Baby ist. Auch deine Hebamme kann dir hilfreiche Tipps zu diesem Thema geben und dich individuell beraten.

Wieviel Sex in der Schwangerschaft ist normal?

Dass während deiner vierzigwöchigen Schwangerschaft aus dir und deinem Partner ein Elternpaar wird, kann sich unterschiedlich auf euer Sexleben auswirken. Es kann viel inniger und leidenschaftlicher werden, eure Lust kann aber auch schwanken. Deshalb solltest du den Rückzug und sexuelle Absagen deines Partners nicht persönlich nehmen. Viele werdende Väter haben Angst, ihr Baby beim Sex zu verletzen oder zu gefährden. Ein Gespräch mit deinem Frauenarzt oder deiner Hebamme kann ihn möglicherweise beruhigen und alle offenen Fragen beantworten.

Außerdem kann es sein, dass du dich aufgrund deines zunehmenden Gewichts, der geschwollenen Füße und den immer größer werdenden Schwangerschaftsstreifen alles andere als sexy fühlst und daher schlichtweg keine Lust hast. Wichtig ist in jedem Fall, dass du mit deinem Partner sprichst und Ihr euch über mögliche Ängste austauscht. Übrigens haben Paare in Deutschland durchschnittlich 1,5 Mal in der Woche Sex.

Viele Frauen machen sich Gedanken darüber, dass ihr Partner sie nicht mehr attraktiv finden könnte. Diese Männer haben ehrlich verraten, was sie über ihre schwangere Freundin gedacht haben:

So empfinden Männer den Körper der schwangeren Freundin

So empfinden Männer den Körper der schwangeren Freundin
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)

Bei Sex in der Schwangerschaft gilt nur eins: Alles, was dir (und deinem Partner) Spaß macht, ist erlaubt! Sofern du also nicht an einer besonderen Risikoschwangerschaft leidest oder Komplikationen auftreten, kannst du dich mit deinem Partner komplett austoben. Das sind gute Neuigkeiten oder? 

Bildquelle:

Getty Images/nd3000

Hat Dir "Bis wann ist Sex während der Schwangerschaft erlaubt?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich