Muslimische Mädchennamen
Anna Groß am 21.08.2017

Völlig egal, ob du oder dein Liebster selbst dem Islam angehört, oder ob ihr einfach auf der Suche nach einem besonders eindrucksvollen Vornamen seid – muslimische Mädchennamen tragen stets eine besondere Bedeutung. Welcher Herkunft sie sind und was sie im Einzelnen bedeuten, verraten wir dir hier.

Video: Die beliebtesten Mädchennamen der Deutschen

Einige Namen sind besonders schön, weil sie sehr selten und daher individuell sind. Andere hingegen liegen voll im Trend und werden besonders gerne vergeben – weil sie nämlich auch einfach toll klingen. Im Video zeigen wir dir, welche Mädchennamen hierzulande besonders beliebt sind. Ist die Bedeutung von Nummer 7 nicht einfach traumhaft?

Muslimische Mädchennamen & ihre Herkunft

Schon der Prophet Mohammed, der Religionsstifter des Islam, hat Namen eine große Wichtigkeit zugesprochen. In den Hadith-Sammlungen besagt ein Zitat von ihm: „Am Tag des jüngsten Gerichts werdet ihr bei euren Namen gerufen werden und bei denen eurer Väter. Wählt daher schöne Namen aus.“

Du erwartest einen Jungen? Hier sind die schönsten muslimischen Jungennamen

Artikel lesen

Natürlich sind Namen bei uns auch besonders wichtig, doch wie viel Bedeutung ihnen im arabischen Sprachraum zukommt, sieht man schon an der Art und Weise, wie Männer und Frauen dort zumindest früher noch angesprochen wurden. So wurde zum Beispiel nicht nur der Vorname berücksichtigt, sondern auch ein Spitzname und die Nachkommenschaftsnamen von Mutter oder Vater. Auch der Name des erstgeborenen Sohnes wurde in der Anrede für eine Person verwendet. Heutzutage ist die Namensgebung bzw. die Anrede dort allerdings wieder etwas gelockerter.

Folgende muslimische Mädchennamen sind besonders beliebt:

  • Vornamen bedeutender muslimischer Persönlichkeiten (Fatima oder Aischa)
  • Vornamen, die mit Allah (im Islam die Bezeichnung für „Gott“) in Verbindung gebracht werden
  • Vornamen, die für Dienerinnen Gottes stehen

Muslimische Mädchennamen & ihre Bedeutung

1.AidaDie Zurückkehrende
2.AischaLebendig, wohlauf
3.AkilahWeise, klug
4.AliaErhaben
5.AmberBernstein, die Blonde
6.AsifaSturm
7.AyashaLeben
8.BanuAngesehene Frau
9.BasimaLächeln
10.ChardaAusreißerin
11.DjamilaDie Schöne
12.EleonoraGott ist mein Licht
13.FaizahDie Siegreiche
14.Fatima, FatimeTochter des Propheten Mohammed
15.FidaHingabe
16.GadiMein Glück
17.GennaHimmel
18.GhadaJunges Mädchen
19.ImanGlaube
20.KalilaGeliebte
21.KamilaVollkommen
22.NamikaSchreiberin
23.NourLicht
24.OlcayGlück
25.QamarMond
26.QituraDuft
27.RamiyeBogenschützin
28.RanaLieblich, schön
29.RoyaVision
30.SafiyeRein
31.SaharMorgendämmerung
32.SaidaDie Glückliche
33.SamiraUnterhalterin
34.ShadiaSängerin
35.SuleikaVerführerin
36.TalibeSchülerin
37.UlimaDie Weise
38.VegaDie Untergehende
39.ZadaDie Glückliche
40.ZahraBlume, Blüte
41.ZuleikaVerführerin

Du bist dir unsicher, was du bei der Namenswahl alles beachten solltest? Verständlich, schließlich trägt dein Kind seinen Vornamen sein ganzes Leben lang. In unserer Bilderstrecke verraten wir dir anhand der Erfahrungen von Eltern, welche Fehler bei der Suche nach dem Namen für dein Baby typisch sind – und wie du sie vermeidest!

Babynamen suchen: Vermeide diese 7 Fehler

Wenn unsere Liste für muslimische Mädchennamen noch nicht den passenden Babynamen für deine Tochter hervorgebracht hat, könnte sich der perfekte Vorname für dein Kind dennoch in dem folgenden verlinkten Artikel zu arabischen Mädchennamen verstecken. Oder kennst du vielleicht weitere muslimische Kindernamen, die unbedingt noch in unsere Auswahl gehören? Über deine Vorschläge freuen wir uns in den Kommentaren.

Bildquellen: iStock/cloverphoto, iStock/arapix

*Partner-Links


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?