Religiöse Namen

Muslimische Mädchennamen: 41 beliebte Vornamen

Muslimische Mädchennamen: 41 beliebte Vornamen

Völlig egal, ob du oder dein Liebster selbst dem Islam angehört, oder ob ihr einfach auf der Suche nach einem besonders eindrucksvollen Vornamen seid – muslimische Mädchennamen tragen stets eine besondere Bedeutung. Welcher Herkunft sie sind und was sie im Einzelnen bedeuten, verraten wir dir hier.

Video: Die beliebtesten Mädchennamen der Deutschen

Einige Namen sind besonders schön, weil sie sehr selten und daher individuell sind. Andere hingegen liegen voll im Trend und werden besonders gerne vergeben – weil sie nämlich auch einfach toll klingen. Im Video zeigen wir dir, welche Mädchennamen hierzulande besonders beliebt sind. Ist die Bedeutung von Nummer 7 nicht einfach traumhaft?

Muslimische Mädchennamen & ihre Herkunft

Schon der Prophet Mohammed, der Religionsstifter des Islam, hat Namen eine große Wichtigkeit zugesprochen. In den Hadith-Sammlungen besagt ein Zitat von ihm: „Am Tag des jüngsten Gerichts werdet ihr bei euren Namen gerufen werden und bei denen eurer Väter. Wählt daher schöne Namen aus.“

Natürlich sind Namen bei uns auch besonders wichtig, doch wie viel Bedeutung ihnen im arabischen Sprachraum zukommt, sieht man schon an der Art und Weise, wie Männer und Frauen dort zumindest früher noch angesprochen wurden. So wurde zum Beispiel nicht nur der Vorname berücksichtigt, sondern auch ein Spitzname und die Nachkommenschaftsnamen von Mutter oder Vater. Auch der Name des erstgeborenen Sohnes wurde in der Anrede für eine Person verwendet. Heutzutage ist die Namensgebung bzw. die Anrede dort allerdings wieder etwas gelockerter.

Folgende muslimische Mädchennamen sind besonders beliebt:

  • Vornamen bedeutender muslimischer Persönlichkeiten (Fatima oder Aischa)
  • Vornamen, die mit Allah (im Islam die Bezeichnung für „Gott“) in Verbindung gebracht werden
  • Vornamen, die für Dienerinnen Gottes stehen

Muslimische Mädchennamen & ihre Bedeutung

1. Aida Die Zurückkehrende
2. Aischa Lebendig, wohlauf
3. Akilah Weise, klug
4. Alia Erhaben
5. Amber Bernstein, die Blonde
6. Asifa Sturm
7. Ayasha Leben
8. Banu Angesehene Frau
9. Basima Lächeln
10. Charda Ausreißerin
11. Djamila Die Schöne
12. Eleonora Gott ist mein Licht
13. Faizah Die Siegreiche
14. Fatima, Fatime Tochter des Propheten Mohammed
15. Fida Hingabe
16. Gadi Mein Glück
17. Genna Himmel
18. Ghada Junges Mädchen
19. Iman Glaube
20. Kalila Geliebte
21. Kamila Vollkommen
22. Namika Schreiberin
23. Nour Licht
24. Olcay Glück
25. Qamar Mond
26. Qitura Duft
27. Ramiye Bogenschützin
28. Rana Lieblich, schön
29. Roya Vision
30. Safiye Rein
31. Sahar Morgendämmerung
32. Saida Die Glückliche
33. Samira Unterhalterin
34. Shadia Sängerin
35. Suleika Verführerin
36. Talibe Schülerin
37. Ulima Die Weise
38. Vega Die Untergehende
39. Zada Die Glückliche
40. Zahra Blume, Blüte
41. Zuleika Verführerin

Du bist dir unsicher, was du bei der Namenswahl alles beachten solltest? Verständlich, schließlich trägt dein Kind seinen Vornamen sein ganzes Leben lang. In unserer Bilderstrecke verraten wir dir anhand der Erfahrungen von Eltern, welche Fehler bei der Suche nach dem Namen für dein Baby typisch sind – und wie du sie vermeidest!

Babynamen suchen: Vermeide diese 7 Fehler

Babynamen suchen: Vermeide diese 7 Fehler
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)

Wenn unsere Liste für muslimische Mädchennamen noch nicht den passenden Babynamen für deine Tochter hervorgebracht hat, könnte sich der perfekte Vorname für dein Kind dennoch in dem folgenden verlinkten Artikel zu arabischen Mädchennamen verstecken. Oder kennst du vielleicht weitere muslimische Kindernamen, die unbedingt noch in unsere Auswahl gehören? Über deine Vorschläge freuen wir uns in den Kommentaren.

Bildquellen: iStock/cloverphoto, iStock/arapix

*Partner-Links

Was denkst Du?

Meine empfehlung für dich

Galerien

Lies auch

Teste dich