Klassische Mädchennamen
Anna Groß am 02.03.2017

Aktuell überaus beliebte Vornamen für Mädchen wie Mia, Hannah & Co. bekommen jetzt Konkurrenz. Nicht nur mit außergewöhnlichen Mädchennamen trotzen immer mehr werdende Eltern allen Vornamen-Trends: Besonders klassische Mädchennamen sind langsam aber sicher wieder im Kommen. Welche altbewährten weiblichen Babynamen das sind und welche Bedeutung sie haben, erfährst Du hier.

54 klassische Mädchennamen & ihre Bedeutung

Traditionelle Mädchennamen

Klassische Mädchennamen erfreuen sich wieder zunehmender Beliebtheit.

Vor allem kurze klangvolle Vornamen haben in den letzten Geburtsjahren immer wieder die Bestenliste für Mädchennamen dominiert. Allmählich scheinen die Trend-Vornamen jedoch verdrängt zu werden und zwar nicht nur von Dauerbrennern oder Exoten. Klassische Mädchennamen befinden sich in Aufholjagd! Wenn Du Dir einen zeitlosen Namen mit Stil für Deine Tochter wünschst, dann lass Dich von unseren 54 Vorschlägen und Anregungen zu bewährten Babynamen für Mädchen inspirieren.

  1. Alexandra – „Beschützerin der Männer“
  2. Anja – „Die Begnadete“
  3. Anna– „Die Anmutige“
  4. Anne – „Die Liebreizende“
  5. Annika – „Er (Gott) war gnädig“
  6. Antonia – „Antonierin“
  7. Ariane – „Die Reine“
  8. Beatrice – „Die Reisende, die Pilgerin“
  9. Caroline– „Die Geliebte“
  10. Charlotte – „Die Freie“
  11. Christin – „Christliche Frau“
  12. Christina – „Die Christin“
  13. Daniela – „Gott sei mein Richter“
  14. Diana – „Das Licht, die Göttin“
  15. Elisabeth – „Mein Gott ist Fülle“
  16. Eva – „Die Lebendige“
  17. Franziska – „Die kleine Französin“
  18. Friederike – „Mächtige Beschützerin“
  19. Ina – „Die Königin“
  20. Isabell – „Die Keusche“
  21. Jana– „Die Gottbegnadete“
  22. Johanna – „Jahwe ist gnädig“
  23. Julia – „Dem Jupiter geweiht“
  24. Juliane – „Die Göttliche, die Schöne“
  25. Karolin – „Die freie Frau“
  26. Katharina – „Die Reine“
  27. Katrin – „Die Aufrichtige“
  28. Klara – „Die Helle, die Strahlende, die Klare“
  29. Laura – „Die Lorbeerbekränzte“
  30. Lena– „Die Strahlende, die Schöne“
  31. Lisa – „Mein Gott hat geschworen“
  32. Luise – „Berühmte Kämpferin“
  33. Manuela – „Gott sei mit uns“
  34. Mareike – „Stern des Meeres“
  35. Maria – „Die Fruchtbare“
  36. Marie – „Tropfen des Meeres“
  37. Marlene– „Gottesgeschenk“
  38. Martina – „Die Kämpferin“
  39. Nathalie – „Die an Weihnachten Geborene“
  40. Nina – „Die Anmutige“
  41. Paula – „Die Kleine, die Jüngere“
  42. Pauline – „Die Liebliche“
  43. Pia – „Die Fromme“
  44. Rebecca – „Die Fesselnde“
  45. Sabine – „Sabinerin“
  46. Sandra– „Die Beschützerin“
  47. Sarah – „Die Fürstin“
  48. Sofie – „Weisheit“
  49. Stefanie – „Die Gekrönte“
  50. Susanne – „Lilie“
  51. Theresa– „Die Jägerin“
  52. Tina – „Kleiner Mars“
  53. Ulrike – „Reiche Erbin“
  54. Viktoria – „Die Siegerin“

Die beliebtesten Kindernamen im Video

Klassisch muss nicht altbacken heißen. Wenn du sichergehen willst, dass dein Kind zwar einen bewährten, aber nicht übermäßg beliebten Namen trägt, dann schau dir unser Video mit den Top 10 Kindernamen in Deutschland an.

Für eine ganze Weile waren klassische Mädchennamen in der Versenkung verschwunden. In der Flut an Vornamen-Trends erfreuen sich altbewährte Kindernamen für Mädchen jetzt aber wieder zunehmender Beliebtheit. Hast Du den Wunschnamen für Dein Baby in unserer Auswahl noch nicht entdecken können? Wirf einen Blick auf unsere Namenslisten für schwedische Mädchennamen und französische Mädchennamen! Wir sind sicher, dass Deine Namenssuche mit unseren Ideen bald ein Ende haben wird.

Bildquellen: iStock/Liudmila_Fadzeyeva, iStock/Pilin_Petunyia

*Partner-Links


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?