Sina

Bedeutung

arabisch: „die Schöne“, „süße Sünde“; portugiesisch: „viel“; griechisch: „Glanz“, „Zier“; friesisch: „Kraft“; hebräisch: „Reiz“, „Zier“

Schreibvarianten

Sinah

Herkunft des Namens

Deutsch, Englisch

Hintergrundinformationen

Sina ist eine verselbständigte Kurzform von Namen, die mit „-sina“ enden (zum Beispiel Gesina, Rosina) und ist Ende der 1970er Jahre in Mode gekommen. Sina ist aber auch als englischer Vorname bekannt und wurde dort vom gälischen Namen Sine entlehnt, einer Variante von Johanna. Außerdem ist Sina eine Kurzform des russischen Vornamens Sinaida. Im Persischen ist Sina ein männlicher Vorname.

Bekannte Namensträger des Namens

Sina Valeska Jung (* 17. Juni 1979 in Bad Nauheim) ist eine deutsche Schauspielerin. Sina Valeska Jung gehörte bis Januar 2006 dem Ensemble des kurzlebigen RTL-Samstag-Nacht-Spinoffs „RTL Comedy Nacht“ an. Von Juli 2006 bis Mai 2009 spielte Jung in der ARD Daily Soap „Verbotene Liebe“ die Rolle der Sarah Hofmann beziehungsweise Sarah von Lahnstein.

Ähnliche Namen

Silja, Sinja

Spitznamen

Sineli, Sinchen, Sinibini, Sinachen, Sinscha, Sininchen, Sini, Sissi

Namenstag

15.11


Was denkst du?