Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Tolle Wirkung!

Buntes Vergnügen: Rezepte für Smoothie Stacks

Buntes Vergnügen: Rezepte für Smoothie Stacks

Bunte Drinks in Einmachgläsern? Perfekt für den Sommer, oder? Die leckeren Smoothie Stacks erobern gerade die sozialen Netzwerke, vor allem auf Instagram wimmelt es unter dem Hashtag #smoothiestacks nur so von tollen Anregungen. Wir haben für Dich ein paar tolle Rezepte rausgesucht. 

Sie sind bunt, hübsch anzusehen, wahre Vitaminbomben und schmecken auch noch köstlich: Smoothie Stacks sind unser neuer Lieblings-Foodtrend, vor allem, weil wir gerade im Sommer so viele Smoothie Stacks aus den unterschiedlichsten Früchten zaubern können. Bekannt sind sie auch unter dem Namen Rainbow Smoothie, denn der Trend steht in jedem Fall im Zusammenhang mit Rainbow Food, das derzeit in den sozialen Netzwerken gehypt wird.

Smoothie mit Banane und Heidelbeeren
Die leckeren Smoothie Stacks kannst Du ganz leicht selbst zubereiten.

Was sind Smoothie Stacks eigentlich?

Smoothie Stacks ähneln eigentlich ganz normalen Smoothies, mit denen Du sogar abnehmen kannst, nur schichten wir hier mehrere Fruchtpürees übereinander, sodass wir den bunten Look kreieren können. Einen besonders tollen Effekt erreichst Du, wenn Du die Smoothie Stacks in einem Einmachglas servierst und vielleicht noch mit einem bunten Strohhalm schmückst.

So einfach: Smoothie Stacks selber machen

Wenn Du diesen Sommertrend zubereiten willst, brauchst Du eigentlich nicht viel mehr als massenweise Früchte! Welche Früchte Du für Deinen Smoothie Stack verwendest, bleibt ganz Dir überlassen. Deiner Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Am Ende erinnert Dich Dein Smoothie Stack sicher an einen leckeren Obstsalat. Wichtig ist nur, dass die einzelnen Schichten etwas dickflüssiger sind, damit Du sie besser übereinander schichten kannst. Dafür gibt es einen kleinen Trick: Die Früchte sollten zum Teil gefroren sein. Die Früchte musst Du dann einfach nur einzeln pürieren und zunächst in verschiedenen Behältern aufbewahren, bevor es daran geht, die Einmachgläser mit dem Fruchtpüree zu befüllen. Dazu brauchst Du einfach nur einen Löffel. Wie dick Du die Schichten machst oder ob Du vielleicht sogar einzelne Schichten dünner oder dicker machst als andere, ist dabei ganz Deiner Kreativität überlassen.

Hier haben wir einige Anregungen für Dich:

Für die grüne Schicht brauchst Du: Eine Handvoll Spinat und zwei Kiwis

Für die gelbe Schicht: Eine Banane, einen Pfirsich und einen Becher Joghurt

Für die rote Schicht: Eine Handvoll Erdbeeren

Topping: Granola oder Müsli Deiner Wahl

Zubereitung: Einfach die Zutaten für die verschiedenen Schichten einzeln pürieren und dann übereinander schichten und mit etwas Granola bestreuen. Lecker!

Für die orange Schicht brauchst Du: Eine Mango, von der Du eine Hälfte einfrierst und dann zusammen mit der frischen Hälfte und etwas Kokusnussmilch pürierst.

Für die mittlere Schicht: Bereite einen Chiapudding aus Chiasamen, Kokusnussmilch, Vanille Extrakt, etwas Honig und einer Prise Zimt zu.

Für die grüne Schicht: Eine Handvoll Spinat mit zwei gefrorenen Bananen und etwas Kokosnussmilch mixen.

Danach alles übereinander schichten und mit ein paar Mandeln und Walnüssen bestreuen.

Für die grüne Schicht brauchst Du: Eine halbe Banane, eine Kiwi, eine Handvoll Spinat und eine halbe Birne

Für die mittlere Schicht: etwas Chiapudding

Für die pinke Schicht: Eine halbe gefrorene Banane und ein paar Tiefkühlbeeren

Zubereitung: Jede Schicht einzeln pürieren und dann übereinander schichten und mit etwas Granola bestreuen.

Bildquelle: iStock/Severga

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch