Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Rezepte
  3. Parfait: Die leckersten Rezepte

Einfach perfekt

Parfait: Die leckersten Rezepte

Parfait mit frischen Zitronen

Eis geht nur im Sommer? Das ist ein ganz großer Irrtum! Gerade festliche Menüs, die es in der kalten Jahreszeit deutlich öfter gibt als in der warmen, schreien doch geradezu nach einem kühlen und locker-leichten Dessert, das den Genuss perfekt abrundet. Die ideale Wahl ist da ein köstliches Parfait, das ganz einfach zubereitet ist und dennoch einen großen Auftritt auf jeder Festtafel hinlegt. Vor allem mit diesen herrlichen Rezepten…

Vielleicht gibt es den einen oder anderen Gourmet, der sich jetzt fragt „Ein Parfait soll ein Dessert sein? Das ist doch eine deftige Vorspeise!“. Und er liegt damit gar nicht mal so falsch: In der Küchensprache bezeichnet das Wort Parfait (das aus dem Französischen kommt und übersetzt so viel bedeutet wie „perfekt, vollkommen“) sowohl ein süßes als auch ein herzhaftes Gericht. Ein herzhaftes Parfait ist eine Farce aus Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten, die durch den Fleischwolf oder einen Kutter gedreht, danach mithilfe unterschiedlicher Zutaten gebunden und dadurch in Form gebracht wird. Wird Eigelb verwendet, um die Masse zu binden, spricht man von Terrinen oder Pasteten, wird hingegen Gelatine eingesetzt, nennt man das Ganze Sülze.

Parfait mit frischen Zitronen
Hausgemachtes Parfait ist das perfekte Dessert!
Anzeige

Viel verbreiteter ist der Begriff Parfait jedoch für eine süße Nachspeise, die vor dem Verzehr gefroren wird. Die Hauptzutaten für ein Parfait sind Eigelb, Zucker, Schlagsahne sowie ein Aromengeber, beispielsweise pürierte Früchte, Schokolade, Kaffee oder auch Gewürze. Wer sich jetzt fragt, wo genau eigentlich der Unterschied zwischen Eis und Parfait liegt, dem sei gesagt, dass es gleich zwei Merkmale gibt, um die beiden süßen Leckereien voneinander zu unterscheiden. Zum einen friert ein Parfait, während die Masse steht, sie wird also nicht – wie beim Eis – gerührt. Daher braucht man auch keine Eismaschine, um ein Parfait selbst zu machen. Der zweite, für den Feinschmecker wichtigere Unterschied liegt in der Konsistenz: Da Parfait deutlich mehr Eigelb und damit auch Lecithin enthält als klassisches Speiseeis, steckt in der Masse mehr Luft und bleibt dadurch auch nach dem Gefrieren cremiger.

Parfait zubereiten – so geht’s

Welche Mengen der Hauptzutaten Du benötigst, hängt natürlich davon ab, wie viele Naschkatzen Du mit Deinem Parfait begeistern willst. Unabhängig von der Masse ist das Herstellen eines Parfaits aber eigentlich (fast) immer gleich: Zunächst werden die Eier getrennt und die Eigelb in eine große Schüssel gegeben. Diese Schüssel stellst Du dann über ein heißes Wasserbad und rührst anschließend den Zucker ein. Die Eigelb-Zucker-Masse schlägst Du dann so lange (am besten mit einem Schneebesen), bis sie schön hell und cremig geworden ist. Jetzt gibst Du die Zutat(en), die Deinem Parfait seinen Geschmack verleihen sollen, hinzu. Dann schlägst Du die Sahne steig und hebst sie anschließend vorsichtig unter. Diese Parfait-Masse füllst Du nun in eine geeignete Form, beispielsweise eine Kastenform, und stellst sie für einige Stunden in den Gefrierschrank. Dort darf sie so lange bleiben, bis sie schnittfest geworden ist und Deine Gäste an der Festtagstafel Platz genommen haben.

Kastenformen für leckeres Parfait - hier geht's zu den Produkten

Parfait Variationen für jeden Geschmack

Erfrischendes Parfait mit unterschiedlichen Früchten ist ein absoluter Dauerbrenner, aber auch ausgefallenere Sorten sind denkbar, denn beim Parfait ist erlaubt, was schmeckt. Wie wäre es beispielsweise mit einem weihnachtlichen Parfait mit Bratapfelgeschmack? Oder ein würziges Zimtparfait, das an den Festtagen garantiert jede Menge Anhänger finden wird? Für alle erwachsenen Genießer, die es gerne prickelnd mögen, sind Parfaits mit Sekt oder Champagner die richtige Wahl. Und diese Liste ließe sich beliebig weiterführen, denn es gibt noch jede Menge andere Ideen rund um das köstliche Dessert.

Lebensmittel, von denen du unendlich viel essen kannst

Lebensmittel, von denen du unendlich viel essen kannst
Bilderstrecke starten (15 Bilder)

Eis war gestern, heute genießen Feinschmecker Parfait, und das zu jeder Jahreszeit! Egal, ob fruchtig, edel, würzig oder winterlich-fein, für jeden gibt es die passende Idee für einen unvergesslichen Nachtisch, der jedes Menü adelt. Einfach nachmachen und schlemmen!

Anzeige

Bildquelle: iStock/matka_Wariatka