ariana
Majena von Cappelnam 14.09.2018

Vor einer Woche wurde bekannt, dass Rapper Mac Miller gestorben ist. Jetzt meldet sich seine Ex-Freundin Ariana Grande zu Wort – mit einer berührenden Botschaft.

Der us-amerikanische Rapper Mac Miller wurde am 07. September 2018 leblos in seiner Wohnung gefunden. Eine Überdosis soll zu seinem Tod geführt haben. Ariana Grande, die bis Mai diesen Jahres noch mit Mac Miller in einer Beziehung war, hüllte sich die letzten Tage in Schweigen, postete in Gedenken nur ein Schwarz.Weiß-Foto von Mac – kommentarlos. Jetzt meldet sie sich endlich zu Wort!

Ariana Grande richtet rührende Worte an Mac Miller

Auf Instagram postet Ariana ein Video von Mac und verabschiedet sich von ihm mit einer bewegenden Botschaft. „Ich habe dich seit dem Tag an dem ich dich kennengelernt habe als ich 19 war geliebt und werde es auch immer tun. Ich kann nicht glauben, dass du nicht mehr hier bist. Ich begreife das einfach nicht”, schreibt die Sängerin auf Instagram.

„Wir haben darüber gesprochen. Ich bin so wütend, so traurig, ich weiß nicht, was ich machen soll. Du warst mein bester Freund. Für so lange. Mehr als alles andere. Es tut mir so Leid, dass ich es nicht heilen oder dir deinen Schmerz nehmen konnte. Ich wollte es wirklich. [Du warst] Die gütigste, süßeste Seele, mit Dämonen, die er nicht verdient hat. Ich hoffe, dir geht es jetzt gut. Ruhe”, verabschiedet sich Ariana.

Wie traurig. Wie findest du Arianas rührende Botschaft an Mac? Findest du, die Nachricht kam – eine Woche nach seinem Tod – zu spät oder genau zum richtigen Zeitpunkt? Wir wünschen Macs Angehörigen und Freunden ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Bildquelle:

Getty Images


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?